Was sollten Sie über Wadenkrämpfe wissen? – Ursachen, Behandlung, Vorbeugung

Mareike Brenner / Juni 04 2021

Sicherlich haben Sie irgendwann in Ihrem Leben einen Muskelkrampf erlebt, oder? Muskelkrämpfe können beim Tennis- oder Golfspielen, beim Bowling, beim Schwimmen oder bei anderen sportlichen Aktivitäten auftreten. Die kleinste Bewegung, die einen Muskel verkürzt, kann einen Krampf auslösen, und sie können auch beim Sitzen, Gehen oder sogar beim Schlafen auftreten. Manche Menschen sind anfälliger für Muskelkrämpfe bzw. Wadenkrämpfe als andere und können sie regelmäßig bei jeder körperlichen Anstrengung bekommen. Erfahren Sie mehr über die Ursachen und Behandlung von Wadenkrämpfen gleich hier im Folgenden…

Was sind Wadenkrämpfe und wie kann man sie behandeln und vorbeugen?

Wadenkrämpfe behandeln und vorbeugen Ursache Wissenswertes

Werbung

Muskelkrämpfe hat doch jeder erlebt

Wadenkrämpfe nachts Ursache trotz Magnesium

Was sind Wadenkrämpfe?

Die Muskeln in Ihren Beinen bestehen aus Faserbündeln, die sich abwechselnd zusammenziehen und ausdehnen, um Bewegung zu erzeugen. Ein Krampf ist eine plötzliche, unwillkürliche Kontraktion (Anspannung) eines dieser Muskeln, typischerweise in Ihrer Wade. Krämpfe können von wenigen Sekunden bis zu mehreren Minuten andauern. Sie können leicht oder intensiv genug sein, um Sie aus einem gesunden Schlaf zu wecken.

So sieht die Muskulatur der Wade aus

Wadenkrämpfe Muskeln Ursache Wissenswertes

Ursachen von Wadenkrämpfen

Manchmal gibt es keine offensichtliche Ursache für einen Krampf. Bewegung ist ein häufiger Auslöser, vor allem, wenn Sie über einen längeren Zeitraum oder in der Hitze trainiert haben. Muskeln, die müde oder dehydriert sind, werden gereizt und neigen eher dazu, sich zu verkrampfen. Ein Mangel an Elektrolyten wie Magnesium oder Kalium in Ihrer Ernährung kann zu häufigeren Krämpfen führen, da sich Ihre Muskeln nicht vollständig entspannen können. Das Risiko eines Krampfes steigt während der Schwangerschaft, möglicherweise aufgrund der veränderten Durchblutung und der erhöhten Belastung der Muskeln durch einen wachsenden Bauch. Das Alter ist ein weiterer Faktor, wobei Krämpfe im mittleren Alter und darüber hinaus häufiger auftreten. Ältere Muskeln ermüden leichter, und sie reagieren zunehmend empfindlicher auf geringere Flüssigkeitsmengen im Körper. Krämpfe können auch eine Nebenwirkung von Medikamenten wie Statinen sein, die zur Behandlung eines hohen Cholesterinspiegels eingesetzt werden.

Es ist normal während der Schwangerschaft Wadenkrämpfe zu bekommen

Wadenkrämpfe nachts Ursache Schwangerschaft Wissenswertes

Symptome von Wadenkrämpfen

Muskelkrämpfe reichen in ihrer Intensität von einem leichten Kribbeln bis zu quälenden Schmerzen. Ein verkrampfter Muskel kann sich hart anfühlen und/oder sichtbar verformt erscheinen oder unter der Haut zucken. Ein Krampf kann einige Sekunden bis zu 15 Minuten oder länger andauern und kann mehrmals wiederkehren, bevor er verschwindet.

Muskelkrämpfe bei Sportlern

Wadenkrämpfe nachts Bewegung Sport Ursache Wissenswertes

What's Hot

Wechselduschen- Wirkung, Vorteile und Warnungen

Wadenkrämpfe hat man auch oft spät in der Nacht

Wadenkrämpfe nachts Ursache Muskelkrämpfe bekämpfen

Werbung

Diagnose von Wadenkrämpfen

Sie sollten in der Lage sein, einen Krampf selbst zu behandeln, aber suchen Sie einen Arzt auf, wenn Ihre Krämpfe schwerwiegend sind oder wenn Sie andere Symptome (wie Taubheit oder Schwäche) haben. In seltenen Fällen können Krämpfe auf ein Problem mit der Wirbelsäule, den Blutgefäßen oder der Leber hinweisen.

Lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt beraten

Wadenkrämpfe nachts Ursache Wissenswertes Muskelkrämpfe

What's Hot

Fußbad selber machen – 5 gut bewährte Wege, Ihre Füße zu verwöhnen

Erzählen Sie Ihrem Arzt von Ihrer Krankengeschichte, einschließlich Details zu Allergien, Krankheiten, Verletzungen, Operationen und Medikamenten. Seien Sie darauf vorbereitet, Fragen zu beantworten, wie z. B.: Seit wann leiden Sie unter Krämpfen? Gibt es eine familiäre Vorbelastung mit dem Problem? Treten Ihre Krämpfe nur nach dem Training auf oder auch im Ruhezustand? Löst Dehnen die Krämpfe? Haben Sie eine Muskelschwäche oder andere Symptome? Routinemäßige Blutuntersuchungen können Ihrem Arzt helfen, bestimmte Krankheiten auszuschließen.

Menschen über 65 Jahre sind für Wadenkrämpfe mehr anfälliger

Behandlung von Wadenkrämpfen

Die meisten Krämpfe verschwinden innerhalb weniger Minuten von selbst. Massieren oder sanftes Dehnen des Muskels hilft, ihn zu entspannen. Wärme wirkt beruhigend auf angespannte Muskeln. Legen Sie ein Heizkissen oder einen warmen, nassen Waschlappen auf, um den Muskel zu lockern.

Dehnen und massieren Sie den krampfenden Muskel sanft 

Wadenkrämpfe nachts Ursache Wissenswertes Massage

What's Hot

Jahreshoroskop 2021 – tolle Überraschungen für sechs Sternzeichen!

… und halten Sie ihn in gedehnter Position, bis der Krampf aufhört

Wadenkrämpfe nachts behandeln Ursache Wissenswertes

Vorbeugung von Wadenkrämpfen

Um Wadenkrämpfe in Zukunft zu vermeiden, trinken Sie vor und während des Trainings viel Flüssigkeit. Die Muskeln brauchen Flüssigkeit, um sich richtig zusammenziehen und entspannen zu können. Beugen Sie Verspannungen vor, indem Sie Ihre Beinmuskeln vor dem Training mit einigem Gehen an Ort und Stelle oder einem langsamen Jogging aufwärmen. Dehnen Sie Ihre Beinmuskeln nach jedem Training einige Minuten lang. Führen Sie vor dem Schlafengehen eine weitere Dehnungsübung durch, wenn Sie dazu neigen, während des Schlafs Krämpfe zu bekommen.

Krämpfe gehen in der Regel von alleine weg

Wadenkrämpfe nachts Ursache Wissenswertes

What's Hot

Warum ist Faszientraining so gesund und wie man dieses selber praktizieren kann

Werbung
Verwandte Artikel
neue Artikel