Testosteronspiegel steigern – Tipps und Tricks

Augustine Schatzenberger / März 06 2017

Das männliche Hormon Testosteron wird in den Hoden und den Nebennieren produziert und gehört zu den biochemischen Botenstoffen des Körpers. Die Hormone spielen eine wesentliche Rolle sowohl beim Aufbau der Muskeln als auch bei der Entscheidung darüber, ob man sich gerade gestresst oder entspannt, energiegeladen oder müde fühlt, dick, dünn, weich oder muskulös ist. Testosteron beeinflusst überdies die Lust auf sportliche Aktivitäten und den Sexualtrieb. Es folgen nun Tipps, wie der Testosteronspiegel ausgeglichen oder sogar angehoben werden kann.

Testosteron ist ein wichtiges Hormon, auf das der Körper keineswegs verzichten kann. Eine Studie aus den USA kommt sogar zu dem Ergebnis, dass Testosteron vor Herzinfarkten und Schlaganfällen retten kann und damit natürlich lebenswichtig wäre. Gleichzeitig belegt eine österreichische Studie den Zusammenhang von Testosteronmangel und Depressionen. Ist ein akuter Ausgleich des Testosteron-Wertes erforderlich, gibt es verschreibungspflichtige Medikamente und Präparate. Interessierte finden hier Informationen zum Testosteron Gel, einem hilfreichen Präparat zur Steigerung von Testosteron.

Testosteronspiegel_7814 1

Werbung

Testosteron – für die Freude am Leben

Der Weg zu mehr Testosteron

Hinweise auf einen zu niedrigen Testosteronspiegel können chronische Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Antriebslosigkeit, Gereiztheit und Haarverlust sein. Geringere Erektionen, die fehlende Lust am Sex, Rückenprobleme oder eine Gewichtszunahme zählen ebenfalls zu den Punkten, die mit Testosteronmangel einhergehen können. Doch dieser lässt sich mit etwas Engagement wieder ausgleichen.

Wichtig: die richtige Ernährung

Zunächst ist es wichtig, den Zusammenhang zwischen Testosteron, Ernährung und Bewegung zu verstehen. Gute Ernährung liefert gewissermaßen die Energie, die der Körper braucht, um zu funktionieren. Je abgeschlagener man sich fühlt, desto weniger Spaß bereiten körperliche Aktivitäten – eigentlich ein gefährlicher Kreislauf, den es jetzt zu durchbrechen gilt. Das klappt direkt mit der richtigen Ernährung. Schon die Urvölker wussten, wie wichtig das Essen ist und welch positive Auswirkung es auf den Körper hat. Zu den Grundnahrungsmitteln der Maya zählte beispielsweise Quinoa, jene Pflanze, die heute die Küchen der Welt und die Herzen der Feinschmecker im Sturm erobert – ob als Vorspeise, Hauptgericht oder im Dessert. Gemüse, Salate, Obst und Zitrusfrüchte sollten bei der täglichen Ernährung ebenfalls berücksichtigt werden.

Testosteronspiegel_gesund_7814 2

Outdoor-Fun steigert den Testosteronspiegel

Sport – Spiel – Spannung

Vitamin D spielt nicht nur für das Testosteron, sondern auch für den gesamten Körper eine wichtige Rolle. Es wird in jeder Zelle gebildet und ist dabei auf die Unterstützung durch das Sonnenlicht angewiesen. Outdoor-Aktivitäten heizen somit sowohl Kreislauf und Testosteron an als auch die Vitamin-D-Produktion. Dabei entscheiden die persönlichen Vorlieben über die Sportart. Parcour- und Calisthenics-Enthusiasten (sie trainieren ohne spezielle Hilfsmittel) powern sich beim Rennen und Springen oder bei konzentrierten Eigengewichtsübungen aus. Dazu benötigen sie keine Fitness-Studios, sondern nutzen die örtlichen Gegebenheiten für den täglichen Workout. Krafttraining und Feintuning sind zwei weitere Möglichkeiten, um das Testosteron auf sportliche Weise auf Vordermann zu bringen. Dabei weist die sogenannte M.A.R.K.-Formel einen entscheidenden Weg, denn sie stellt die vier Elemente des wirkungsvollen Ablaufs dar: Mentales Training, ausgewogene Ernährung, richtiges Krafttraining und zuletzt das Kardiotraining. Das mentale Training gibt den Kick. Es ist gewissermaßen der Startschuss in die tägliche Trainingseinheit, begleitet von einer ausgewogenen und vor allem hochwertigen Ernährung. Das richtige Krafttraining ist eine Wissenschaft für sich, denn es stimmt sich darauf ab, welche Ziele erreicht werden wollen. Eine gute Beratungshilfe ist dabei der Personal Trainer. Das Kardio-Training als viertes Element steigert die Ausdauer und unterstützt beim Fettabbau. Endorphine werden freigesetzt und die körpereigene Fettverbrennungsanlage läuft auf Hochtouren. Wer das Gesamtkonzept in seinen Tagesablauf einbindet, führt einen aktiven Lebensstil, der gleichzeitig noch – sozusagen als Goodie on Top – für den perfekten Testosteronwert sorgt.

Ein gesunder Lebensstil fördert das Testosteron

Das richtige Körpergewicht hebt den Testosteronspiegel. Regelmäßige Bewegung und gezielte Ernährung bauen Übergewicht ab. Alkoholkonsum beeinflusst dagegen umgehend den Hormonhaushalt und stört die Testosteronbildung in den Hoden – sogar noch bis zu 24 Stunden im Nachhinein. Außerdem steigert der Genuss von Alkohol den Cortisolspiegel und die Produktion von Östrogenen. Diesen Einfluss übt aber nicht nur der sogenannte harte Alkohol aus, sondern bereits schon das Bierchen am Abend beim Grillen. Da ein Testosteronmangel bereits in jungen Jahren zu Schwierigkeiten führen kann, ist es umso wichtiger, ein Bewusstsein für die richtigen Maßnahmen zu erlangen. Die positive Lebenseinstellung ist dabei die Grundlage für Spaß und Freude am Leben. Plötzlich taucht der Wunsch auf, sich zu bewegen: Schwimmen, Radfahren, Laufen werden wieder zur täglichen Passion. Die Stiftung Männergesundheit stellt in ihrer Broschüre zum Testosteronmangel hilfreiche Informationen zur Verfügung.

Testosteronspiegel_kcikboxing_7814 3

Die perfekte Symbiose aus Eleganz und Kraft – und eine Möglichkeit,
den Testosteronspiegel zu steigern.

Quellen:

www.pixabay.com © werner22brigitteCC0 Public Domain

www.pixabay.com © skeezeCC0 Public Domain

www.pixabay.com © SFReaderCC0 Public Domain

Verwandte Artikel
neue Artikel