Kranke Zimmerpflanzen retten: 5 Tipps für alle Blumenfreunde!

Julia Steinhof / Juli 25 2022

Wenn Sie ein richtiger Anfänger in der Blumenpflege sind, dann haben Sie bestimmt noch viel zu lernen. Wir wollen Ihnen deshalb mit einigen Grundregeln und vielen nützlichen Infos und Tipps weiterhelfen, damit Sie sich über gesunde Zimmerpflanzen  zu Hause freuen. Sicher haben Sie einmal bemerkt, die meisten Ihrer Pflanzen benötigen jedoch keine ständige Aufmerksamkeit, um gesund zu bleiben. Abgesehen davon, dass Sie an das Gießen denken, gibt es viele pflegeleichte Zimmerpflanzen, die nur ein paar Mal im Jahr ein wenig Pflege benötigen. Sie können von Zeit zu Zeit eingreifen und sie etwas beschneiden oder ein paar vertrocknete Blätter wegschneiden, die bereits gelb geworden sind. Heute wollen wir das Thema gesunde Zimmerpflanzen in einem anderen Licht betrachten. Es geht im Folgenden um kranke Zimmerpflanzen retten. Welche gelten als krank und müssen wir sie heilen oder lassen wir sie lieber eingehen?

 Ja, machen Sie das Beste, um kranke Zimmerpflanzen retten zu können!

Kranke Zimmerpflanzen retten gelbe Blätter zwei Blumentöpfe brauchen mehr Pflege

Werbung

Wann muss man Zimmerpflanzen als krank einstufen?

Es gibt zahlreiche Fälle, in denen Blumenfreunde die Sprache der Topfbewohner nicht verstehen oder gar nicht kennen. Gerade aus diesem Grund macht man Fehler bei deren Pflege und verschlechtern noch mehr die Situation. Wenn Sie zum Beispiel schlaffe Blätter am Zimmergewächs sehen, dann ist das ein deutliches Zeichen, dass etwas in der Pflege nicht stimmt. Haben Sie die Zimmerpflanze überwässert oder überdüngt? Manchmal steht Ihr grüner Liebling da und bildet keine neuen Blätter. Oder es gibt gelbe Blätter oder solche mit braunen Rändern? Diese Zimmerpflanzen sind also krank und Sie müssen sofort entsprechende Maßnahmen ergreifen, um sie zu retten. Das sind die typischen Symptome einer Krankheit. Jedoch gibt es noch weitere wie Schimmel auf der Blumenerde und Insekten (Trauermücken , Läuse, Milben), die eine wahre Pest sind. Jeder Blumenfreund soll dagegen kämpfen, um kranke Zimmerpflanzen retten zu können. Hier sind konkrete Vorschläge dafür, wie Sie im Notfall handeln.

 Gelbe Blätter sind ein klares Zeichen, dass diese Zimmerpflanze krank ist.

Kranke Zimmerpflanzen retten gelbe Blätter klares Zeichen für eine Krankheit

 

Erprobte Tipps, wie man kranke Zimmerpflanzen retten kann 

1) Erste Hilfe bei Anzeichen für kranke Zimmerpflanzen

Wenn Sie einen Topfbewohner überwässert oder überdüngt haben, dann sieht er wie krank aus. Wenn sich Staunässe im Topf gebildet hat, müssen Sie die Pflanze abtropfen lassen und sie in neue Blumenerde umpflanzen. Diese einfache Maßnahme kann sie definitiv retten. Anstatt starke Dünger aus dem Blumengeschäft zu verwenden und dann „verbrannte“ Blätter zu sehen, können Sie Ihre Zimmerpflanzen mit Kaffeesatz , Bananen-oder Eierschalen düngen. Der Effekt wird Sie bestimmt überraschen. Auch abgekühltes Kartoffelwasser oder Bierreste geben Ihren grünen Mitbewohnern neue Power!

 Wissen Sie, dass Sie kranke Zimmerpflanzen retten können, indem Sie sie mit natürlichen Mitteln düngen?

Kranke Zimmerpflanzen retten mit natürlichen Mitteln düngen in die Blumenerde vermischen Kaffeesatz

Noch bei den ersten Krankheitssymptomen muss man heilende Maßnahmen ergreifen.

Kranke Zimmerpflanzen retten gelbe Flecken auf grünen Blättern erste Krankheitssymptome

 

2) Verwelkte Blüten und Blätter entfernen

Schneiden Sie verblühte Blüten von Ihren Pflanzen ab, um neue Blütenbildung zu fördern und Krankheiten vorzubeugen. Sie müssen die Tatsache akzeptieren, dass auch die schönste Blüte nicht ewig ist. Wenn Sie schon bei Beschneiden sind, achten Sie auch darauf, gelbe, braune oder verwelkte Blätter zu entfernen. Verwenden Sie eine scharfe Blumen- oder Gartenschere, um einen sauberen Schnitt zu machen, ohne den Stiel der Pflanze zu beschädigen oder zu zerreißen. Es ist eine gute Idee, die Klingen der Gartenschere mit Reinigungsalkohol abzuwischen, bevor Sie zu einer anderen Pflanze übergehen, um die Verbreitung von Schädlingen und Krankheiten zu vermeiden.

 Beschneiden Sie Ihre grünen Pflanzen zu Hause immer mit einer sauberen Gartenschere.

Kranke Zimmerpflanzen retten beschneiden mit einer sauberen Gartenschere

What's Hot

Orchideen düngen – clevere Tipps, wie Sie die Exotin richtig pflegen

Das Beschneiden der Zimmerpflanzen ist also eine clevere Maßnahme dafür, kranke Zimmerpflanzen retten zu können. Außerdem lassen Sie damit Ihr grünes Zimmergewächs schöner aussehen und verhindern, dass die Pflanzen zu hoch oder breit werden. Ein Rückschnitt kann auch dazu führen, dass sich die Pflanze verjüngt. Entfernen Sie auch alle toten und kranken Blätter und Stängel, um zu verhindern, dass sich das Problem ausbreitet.

Entfernen Sie regelmäßig Staub von den grünen Blättern!

Kranke Zimmerpflanzen retten regelmäßig Staub entfernen von den grünen Blättern

Werbung

3) Staub von Pflanzen entfernen, um kranke Zimmerpflanzen retten zu können

Fast alle Zimmerpflanzen sehen besser aus, wenn sie regelmäßig gereinigt werden. Staub sammelt sich auf den Blättern, also waschen Sie sie mit einem sanften Tuch mit zimmerwarmem Wasser. Dies verbessert nicht nur das Aussehen Ihrer Pflanze, sondern hilft ihr auch dabei, mehr Licht aufzunehmen. Dann erscheinen die grünen Blätter im neuen Glanz! Bei Pflanzen mit glatten Blättern können Sie den Staub, der sich auf den Blättern ansammelt, auch vorsichtig mit einem Tuch abwischen. Sie können diese auch mit einer weichen Bürste abstauben, wenn die Pflanzen behaarte Blätter haben. In allen diesen Fällen tun Sie Ihren Topfbewohnern etwas Gutes und sie werden sich für Ihre Mühe mit neuen Blättern oder schönen Blüten bedanken.

Mit einem feuchten Tuch kann man den Staub von den Blättern abwischen.

Kranke Zimmerpflanzen retten Staub von den Blättern abwischen mit einem feuchten Tuch

What's Hot

5 Pflegeleichte Zimmerpflanzen, die nie eingehen

So helfen Sie den Blumen viel!

Kranke Zimmerpflanzen retten Staub abwischen von den Blättern mit einem feuchten Tuch den Blumen helfen

 

 4) Kranke Zimmerpflanzen retten: Schädlinge bekämpfen

Verschiedene Insekten greifen häufig Zimmerpflanzen an. Es gibt in den Blumengeschäften Insektizide Seife – das ist eine einfach zu verwendende, wirksame Behandlung für die meisten Schädlinge mit weichem Körper wie Blattläuse und Spinnmilben. Ein kräftiger Wasserstrahl (im Bad zum Beispiel) hilft auch, die Population dieser Schädlinge einzuschränken. Informieren Sie sich auch darüber, wie man Schädlinge mit Naturmittel bekämpft. Das kann viele kranke Zimmerpflanzen retten.

Seien Sie konsequent, egal welche Behandlung Sie anwenden. Bei sich schnell vermehrenden Schädlingen wie Blattläusen und Spinnmilben müssen Sie die Pflanzen möglicherweise etwa einen Monat lang einmal pro Woche behandeln, um die Schädlinge loszuwerden.

 Schädlinge sind hartnäckig! Diese muss man lange behandeln, um kranke Zimmerpflanzen retten zu können!

Kranke Zimmerpflanzen retten Schädlinge bekämpfen lange behandeln um sie loszuwerden

What's Hot

7 Zimmerpflanzen, die als natürliche Luftentfeuchter gelten

Trauermücken sind winzige schwarze Fliegen, die im Boden umherschwirren. Sie werden oft mit Fruchtfliegen verwechselt. Normalerweise sieht man Trauermücken in großer Anzahl, wenn die Pflanzen überwässert sind. Lassen Sie die Erdoberfläche zwischen den Wassergaben trocknen und achten Sie darauf, abgestorbene Blätter von der Erdoberfläche zu entfernen. In extremen Fällen möchten Sie vielleicht versuchen, Ihre Pflanze in frische Erde und einen sauberen Behälter umzutopfen.

 Überwässern führt oft zu Krankheiten an den Zimmerpflanzen.

Kranke Zimmerpflanzen retten junges Mädchen beim Gießen überwässern führt zu Krankheiten

 5) Kranken Zimmerpflanzen sollten Sie mehr Aufmerksamkeit schenken

Es passiert, dass wegen Pflegefehler Ihre grünen Topfbewohner zu Hause erkranken. Trotzdem muss man nicht gleich in Panik geraten, sondern schnelle Maßnahmen gegen die ersten Krankheitssymptome ergreifen. Im schlimmsten Fall, wenn Sie kranke Zimmerpflanzen nicht mehr retten können, müssen Sie diese entfernen und entsorgen. Aber befallene Blätter und Stängel kann man immer noch heilen mit passenden Mitteln, zum Beispiel Aspirin. So verhindern Sie die Ausbreitung der Krankheit. Einige Krankheiten werden durch Insekten übertragen. Deshalb muss man das Problem möglichst vermeiden, indem man die Insektenpopulation in Schach hält. Einige häufige Zimmerpflanzenkrankheiten, auf die Sie achten sollten, sind Mehltau (sieht aus wie pulvrige weiße Flecken auf Blättern), Pilzflecken (können gelbe, braune oder schwarze Flecken auf Blättern sein) und Wurzelfäule (matschig, dunkel gefärbt, oft durch Überwässerung verursacht). Wenn Sie aber rechtzeitig kranke Zimmerpflanzen sehen und erste Symptome beseitigen, dann können Sie Ihre Zimmerpflanzen retten.

Trockene Wurzeln werden normalerweise durch ungenügend Gießen verursacht.

Kranke Zimmerpflanzen retten trockene Wurzeln ungenügend gießen

What's Hot

Was sollten Sie tun, wenn Ihr Weihnachtskaktus nicht blüht?

Werbung

Fazit:

Kranke Zimmerpflanzen retten ist keine schwere Aufgabe, auch kein Hexenwerk. Ergreifen Sie sofort heilende Maßnahmen und Sie werden Ihre Topfbewohner bestimmt retten können. So haben Sie mehr Freude an dem grünen Zimmergewächs. Außerdem schaffen Sie damit eine beruhigende und wohntuende Raumatmosphäre zu Hause! Viel Spaß dabei und ein gutes Gelingen wünscht Ihnen die Redaktion!

Haben Sie die Gewohnheit, die grünen Blätter Ihrer Zimmerpflanzen sauber zu machen?

Kranke Zimmerpflanzen retten Staub abwischen von grünen Blättern eine Gewohnheit Blumenpflege

 Das Übergießen ist genauso schlecht wie kein Gießen!

Kranke Zimmerpflanzen retten nicht übergießen schlimme Folgen

What's Hot

Bergpalme Pflege – was braucht Ihre Bergpalme, um richtig zu gedeihen?

Bei trockener Blumenerde muss man sofort gießen!

Kranke Zimmerpflanzen retten trockene Blumenerde sofort gießen

Verwandte Artikel
neue Artikel