Wo ist Vitamin C drin? – Lebensmittel, die natürliches Vitamin C enthalten

Romilda Wilde / Oktober 05 2021

Vitamin C ist lebenswichtig für den menschlichen Organismus. Da wir Menschen Vitamin C selbst nicht synthetisieren können, müssen wir uns dieses über die Nahrung anschaffen. Man kann seinen Vitamin C Bedarf auf zwei Weisen erhalten: Durch den Verzehr von Vollwertkost oder durch Nahrungsergänzungsmittel. Oftmals grübelt man darüber, ob es besser ist, natürliches Vitamin C zu sich zu nehmen oder sich auf das synthetische Vitamin C zu verlassen, welches noch Ascorbinsäure genannt wird. Falls Sie natürliches Vitamin C zu sich nehmen möchten, dann stellen Sie sich sicherlich die Frage: Wo ist Vitamin C drin? In unserem heutigen Beitrag geht es eben darum.

Wo ist Vitamin C drin – In Zitrusfrüchten steckt viel Vitamin C

wo ist vitamin c drin welche nahrungsmittel enthalten es

Werbung

Ein paar Fakten über das Vitamin C

Das Vitamin C ist ein sehr untersuchtes Vitamin. Es ist vor allem damit bekannt, dass es die normale Funktion des Immunsystems unterstützt. Doch dieses wasserlösliches Vitamin ist für viele andere Prozesse in unserem Organismus zuständig! Es ist zum Beispiel für die Gewebebildung, -entwicklung und -reparatur wichtig. Als Antioxidant schützt es vor freien Radikalen. Vitamin C ist gut für die Haut, indem es zu einer normalen Kollagenbildung beiträgt. Vitamin C fördert zudem die Eisenaufnahme.

Damit man seine allgemeine Gesundheit pflegt, ist auch die psychische Gesundheit sehr wichtig. Und Vitamin C wirkt Müdigkeit und Ermüdung entgegen und hilft für einen normalen Energiestoffwechsel. Der Mangel an Vitamin C kann folglich zu vielen gesundheitlichen Problemen führen, doch auch vor einer übermäßigen Einnahme muss man sich hüten.

In Sachen natürliches Vitamin C vs. synthetisches Vitamin C, muss man Einiges wissen. In der Regel wirken Nährstoffe zusammen, sodass sie eine bessere Wirkung haben. Deswegen sind viele Experten der Meinung, dass natürliches Vitamin C besser für unseren Körper ist. Auch wenn das natürliche und das synthetische Vitamin C nach mehreren Studien chemisch identisch sind, reagiert eigentlich der Körper unterschiedlich auf beide Arten von Vitamin C. Der Unterschied liegt daran, dass in Vitamin C-reichen Lebensmitteln auch andere wichtige Nährstoffe enthalten sind, welche zur besseren Aufnahme von Vitaminen und Mineralien beitragen.

Wenn wir ausreichend Vitamin C aufnehmen, fühlen wir uns wohl und fit

wo ist vitamin c drin blumenkohl gesundes essen tipps

Wo ist Vitamin C drin? Nahrungsquellen von natürlichem Vitamin C

In der Tat ist Vitamin C in nahezu allen tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln enthalten. Jedoch liefert der Konsum von Obst und Gemüse unserem Organismus die größten Dosen von Vitamin C. Aus dem Grunde aber, dass Vitamin C sehr hitze- und lichtempfindlich ist, ist es empfehlenswert, dass Gemüse und Obst roh gegessen werden. Der Gehalt von Vitamin C in einem Nahrungsmittel ist also von vielen Aspekten abhängig. Erntezeitpunkt, Transport, Art der Lagerung und die Zubereitung sind die wichtigsten. Je nach dem kann also der Vitamin C-Gehalt variieren. Generell gilt: Je frischer die Nahrungsmittel sind, desto besser! Unter deren Schale befindet sich übrigens Vitamin C in großen Mengen, weswegen es zu empfehlen ist, dass auch die Schale gegessen wird. Natürlich, nachdem man sie gut gewaschen hat.

Der Tagesbedarf von Vitamin C liegt ungefähr bei 100 mg. Stillende Mütter und Raucher haben einen etwas höheren Vitamin C Bedarf. Doch die optimale Vitamin C Aufnahme von Erwachsenen ist etwas höher – ungefähr 200 mg pro Tag. Sie können also Ihren Tagesbedarf an Vitamin C mit zwei Zitronen decken, aber wussten Sie dass es andere Nahrungsmittel gibt, die einen viel höheren Vitamin C-Gehalt haben? Folgende Obst- und Gemüse-Sorten sind tolle Lieferanten von hohen Mengen an Vitamin C.

Vitamin C ist in anderen Nahrungsmitteln noch reichlicher vorhanden als in Zitronen

wo ist vitamin c drin zitrusfrüchte hoher gehalt vitamin c

  • Acerola und Baobab sind die Vitamin C-Spitzenreiter. Sie würden sich wundern, dass diese Superfrüchte entsprechend 30 und 10 Mal mehr Vitamin C als Orangen enthalten!
  • Hagebutten sind eine weitere tolle Nahrungsquelle von Vitamin C. Nur ein paar Hagebutten liefern so viel Vitamin C!
  • Schwarze Johannisbeeren enthalten auch viel Vitamin C. Doch diese werden in der Tat nicht so oft verzehrt, wie Kartoffeln zum Beispiel, die nicht so sehr Vitamin C-haltig sind.
  • Die Petersilie ist ein Vitamin C-reiches Kraut.
  • In Rosenkohl kommt viel Vitamin C vor.
  • Brokkoli sind auch sehr reich an Vitamin C. 100 Gramm Brokkoli decken den täglichen Bedarf an Vitamin C.

Vitamin C ist essenzieller Mikronährstoff für den menschlichen Organismus und ist in Acerola reichlich enthalten

wo ist vitamin c drin acerola eine tolle lieferungsquelle

Vitamin C reduziert den oxidativen Stress. Dieses können Sie sich durch den Konsum von Hagebutten anschaffen

wo ist vitamin c drin hagebutten reich an diesem vitamin

What's Hot

Vitamine – Was weiß man von den Vitaminen eigentlich?

Hohe Mengen an Vitamin C hüten vor manchen chronischen Krankheiten

wo ist vitamin c drin schwarze johannisbeeren gesund

Werbung

Vitamin C hat antioxidative Wirkung

wo ist vitamin c drin petersilie vitaminen liefernat

What's Hot

Was ist Vollkorn und welche Arten sind die gesündesten?

Essen Sie genug Obst und Gemüse, haben Sie keinen Vitamin C Mangel!

wo ist vitamin c drin rosenkohl gesund essen

Vitamin C in vielen Lebensmitteln wird tatsächlich besser absorbiert als synthetisches Vitamin C

wo ist vitamin c drin brokkoli essen gesundes essen tipps

What's Hot

Vitamin B12 Mangel: Ursachen, Symptome und Maßnahmen, die dagegen helfen können

Vitamin C-reiches Obst und Gemüse muss regelmäßig verzehrt werden

wo ist vitamin c drin acerola gesund essen gesund bleiben

Verwandte Artikel
neue Artikel