Expressives Schreiben befreit die Seele und stärkt das Immunsystem

Augustine Schatzenberger / Juni 21 2018

Expressives Schreiben, auch emotionales oder therapeutisches Schreiben genannt, ist eine einfache und gut bewährte Methode zur Selbsthilfe. So schreibt man sich nämlich die Seele leer oder anders gesagt, man entleert alles Belastende auf ein weißes Blatt Papier. Erinnerungen und negative Emotionen werden auf diese Weise nachhaltig verarbeitet und man fühlt sich bald viel leichter und entspannter. Die Folge: ein viel wohligeres Lebensgefühl, mehr Offenheit zu sozialen Kontakten und ein stärkeres Immunsystem.

Expressives Schreiben als Selbstheilungsmethode

expressives schreiben gesund

Werbung

Wann und wie wirkt expressives Schreiben?

Expressives Schreiben nach James Pennebaker gibt es seit längerer Zeit. Schon die ersten Studien von Pennebaker und Beall (1986) mit Studierenden haben ganz klar positive Wirkung gezeigt. Seitdem wurden noch zahlreiche Untersuchungen durchgeführt, und zwar nicht nur in der Psychologie und Medizin, sondern auch in vielen anderen Bereichen. Alle haben es immer wieder bestätigt, dass emotionales, therapeutisches Schreiben in ganz vielen Fällen eine positive, wohltuende Wirkung auf Körper und Seele hat.

Wann ist expressives Schreiben besonders zu empfehlen?

  • bei posttraumatischen Belastungsstörungen
  • bei leichten depressiven Verstimmungen
  • als Vorbeugung von Depressionen und psychosomatischen Erkrankungen
  • bei Prüfungsangst oder Lampenfieber
  • bei Stress und innerer Unruhe

Expressives Schreiben ähnelt dem Tagebuch schreiben

tagebuch expressives schreiben tipps tagebuch

Warum ist expressives Schreiben so wirksam?

Im Vornherein sollte man sich im Klaren sein, dass die Unterdrückung von Gefühlen und Gedanken, wenn diese belastend sind, einen ausgesprochen negativen Einfluss auf die Gesundheit hat. Das ständige Grübeln belastet die Psyche und kann zu Depressionen oder unterschiedlichen psychosomatischen Erkrankungen führen. All das spiegelt sich dann anschließend in den Körper wieder. Geschwächtes Immunsystem, erhöhte Reizbarkeit und chronische Schlafstörungen können die Folge sein.

Mit der seelischen Befreiung durch das expressive Schreiben wird erfolgreich dagegen gesteuert. Emotionen und Gedanken sowie auch traumatische Erlebnisse werden in Worte gefasst und auf diese Weise besser strukturiert oder verarbeitet. Dieser Prozess befreit das Denken und setzt mehr kognitive Ressourcen frei, was gleichzeitig auch heißt: mehr Arbeitsgedächtnis steht einem zur Verfügung. Man fühlt sich entspannter, ist konzentrierter und leistungsfähiger. Das soziale Miteinander klappt dann auch schon viel besser. Man öffnet sich wieder für die Anderen und die Welt.

Schreiben Sie sich gesund!

expressives schreiben gegen angst

Wo liegen die Grenzen vom expressiven Schreiben?

So einfach und wirksam diese Methode auch ist, gibt es leider auch Fälle, in welchen sie keine Wirkung zeigt oder sogar kontraproduktiv sein kann. Expressives Schreiben darf besonders bei schweren körperlichen und seelischen Erkrankungen wie zum Beispiel Herzschwäche, Psychosen oder schweren Depressionen nicht angewendet werden (Horn, Mehl und Deters 2012). Denn die Innenschau verlangt schon nach einer stabileren körperlichen und seelischen Verfassung, um effektiver durchzogen zu werden.

Man sollte beim Schreiben ganz bewusst dabei sein

expressives schreiben im tagebuch

Expressives Schreiben – Kurzanleitung

Die Methode ist wirklich ganz einfach. Sie suchen sich ein ruhiges Plätzchen, wo Sie sich wohl fühlen und ungestört bleiben. Schalten Sie Ihr Handy aus und schreiben Sie etwa 15-20 Minuten lang an drei bis fünf aufeinander folgenden Tagen über ein von Ihnen gewähltes Thema. Das sollt schon ein emotional belastetes Thema sein – ein ungelöstes Problem, eine bestimmte Angst, Liebeskummer, Probleme in der Beziehung, Scheidung oder der Tod eines geliebten Menschen usw.

Allerdings empfehlen Experte mindestens ein oder zwei Monate nach dem bestimmten Erlebnis abzuwarten, bevor man mit dem expressiven Schreiben beginnt. Die emotionale Ladung bei dieser Methode ist ziemlich groß und das kann einen zu stark aufwühlen. Wenn dies der Fall ist, sollten Sie das Schreiben unterbrechen und dieses an einem späteren Punkt weiter führen. Sie sollten nichts erzwingen. Natürlich ersetzt emotionales Schreiben eine benötigte Psychotherapie nicht und falls das Problem trotz des Schreibens für längere Zeit bestehen bleibt, sollten Sie schon einen Spezialisten aufsuchen.

Ruhige Lieblingsplätze eignen sich am besten fürs expressive Schreiben

expressives schreiben sonnenuntergang am meer

Fazit:

Expressives Schreiben ist ein sehr wirksames Self Coaching Tool für emotionale Verarbeitung von Alltagserlebnissen, Traumata und Stress. Dadurch wird die Seele „entleert“ und man gelangt zu einem nachhaltigen Glücksempfinden. Das ständige Grübeln wird gezügelt und man ist viel leistungsfähiger und konzentrierter. Beim Schreiben entstehen neue neuronale Verbindungen und neue Informations- und Energieflüsse. Eine weitere logische Folge: das Immunsystem wird gestärkt und man führt ein viel entspannteres und erfüllteres Leben.

Nehmen Sie das expressive Schreiben in Ihren Alltag auf!

expressives schreiben im tagebuch therapeutische wirkung

Werbung

Sie können es auch mit dem Laptop ausprobieren

expressives schreiben auf dem laptop im cafe

Machen Sie ein besonderes Erlebnis daraus

expressives schreiben luxus papier und tinte

Neben wertvoller Schreibware können Sie sich zum Beispiel einen leckeren Kaffee brühen

expressives schreiben türkischen kaffee trinken

Eine anschließende Meditation verstärkt den wohltuenden Effekt vom Schreiben

expressives schreiben meditation und yoga

Bei Kindern kann expressives Schreiben durch Malen ersetzt werden

kindertherapie expressives schreiben und malspiele

Werbung
Verwandte Artikel
neue Artikel