Innenarchitekten: Lohnen sich diese Ausgaben?

Mareike Brenner / August 12 2016

Vielen fällt es schwer, die eigene Wohnung zur vollkommenen Zufriedenheit auszustatten. Oftmals fehlt der Blick für das Gesamtbild eines Raumes. An dieser Stelle kann ein Innenarchitekt helfen. Doch lohnt es sich, einen teuren Ausstatter zu engagieren?

Für einen schönen Gesamteindruck

Innenarchitekten kennen sich mit allem aus, was Ihre Wohnung verschönern kann: von Bodenbelägen über Wandfarben bis hin zu Textilien und Dekoration wird hier alles bedacht. Ein solcher Rundum-Service wird auch von Raumconcept angeboten. Es ist auch gerade dieser Rundumblick, der einen Profi für die Einrichtung so wertvoll macht. Denn das Gesamtbild verliert man selbst schnell aus den Augen. Doch die Schulung eines Ausstatters ermöglicht es ihm, Gesamteindruck und Funktion eines Raumes zugleich zu berücksichtigen. Ein guter Innenarchitekt nimmt daher Rücksicht auf die alltäglichen Gewohnheiten der künftigen Bewohner.

Innenarchitekten Lohnen sich diese Ausgaben Raumgestaltung

Werbung

Das leistet ein guter Innenarchitekt

Wer einen Innenarchitekten beauftragt, erhält vor allem die umfassende Planung zur Gestaltung eines Raumes. Er empfiehlt Tapeten, die im Trend liegen, oder Bodenbeläge sowie harmonische Farbpaletten. Auch bei der Dekoration ist er behilflich. Auf Wunsch kann er auch die Bestellung des benötigten Materials übernehmen und die Handwerker koordinieren. Er übernimmt also die Umsetzung der Neugestaltung.

Die Vorteile

Die gesamte Einrichtung einem Raumausstatter zu überlassen hat vor allen Dingen den riesigen Vorteil, dass man selbst dadurch keinem Stress ausgesetzt wird. Sie können stattdessen in fertig eingerichtete Zimmer einziehen. Zudem bringen Profis dank der Ausbildung wichtige Kenntnisse und neue Perspektiven in die Planung mit ein. Ein Innenarchitekt weiß, wie er die kleinsten Räume gemütlich und ansprechend gestalten kann, ohne Platz zu verschwenden. Dies bringt oftmals unkonventionelle und mutige Methoden mit sich, aber gerade dieses Umdenken ist gefragt. Im Idealfall werden Sie auch vor unsinnigen Fehlkäufen bewahrt, da er besser einschätzen kann, welche Farben, Materialien und Stile zusammenpassen.

Innenarchitekten Lohnen sich diese Ausgaben

Die Nachteile

Ganz klar ist jedoch auch: Eine stilvolle Einrichtung hat ihren Preis. Für die Planung eines Raumes sollte man mindestens 200-300 Euro kalkulieren. Jede weitere Leistung wird extra kosten. Daher stellt sich oft die Frage, ob sich das Engagement eines Innenarchitekten für kleine Zimmer überhaupt lohnt. Oftmals entstehen recht hohe Kosten auch dadurch, dass der Ausstatter teurere Möbel auswählt, als Sie es selbst getan hätten. Und nicht unwichtig ist es auch zu bedenken, dass es trotz vorheriger Referenzen stets passieren kann, dass der neue Einrichtungsstil nicht zu Ihnen passt. Dies kann jedoch doch ständige und klare Kommunikation mit dem Architekten vermieden werden.

Innenarchitekten Ausgaben Raumgestaltung

Fazit: Stil und Budget in Einklang bringen

Klar ist, ein Innenarchitekt wird für Sie stets das Bestmögliche aus einem Raum holen. In einem für Sie stressfreien Prozess entsteht am Ende dennoch ein harmonischer und gemütlicher Raum, in dem Sie sich wohlfühlen können. Der Preis ist daher durchaus berechtigt. Wenn Sie jedoch darauf achten, dass Ihre Einrichtung hundertprozentig Ihre Persönlichkeit widerspiegelt, sollten Sie lieber selbst Hand anlegen.

Bild 1: © istock.com/NelleG
Bild 2: © istock.com/MattSchia_
Bild 3: © istock.com/tulcarion

Verwandte Artikel
neue Artikel