Mit der Reisdiät nimmt man auf einfachem Weg ab

Julia Steinhof / November 04 2020

Millionen Menschen haben Übergewicht und wollen überflüssige Pfunde verlieren. Jedoch bleibt die Frage offen, wie man das schnell, effektiv und ohne Jojo-Effekt schafft. Viele Leute treiben Sport und bewegen sich viel im Alltag. Andere setzen auf gesunde Ernährung, während eine dritte Gruppe ihren Traumkörper dank bestimmter Diät zurückgewinnen wollen. Und Diäten gibt es wie Sand am Meer. Einige Enthusiasten scheitern noch zu Beginn deren Durchführung. Hartnäckige Diätfanatiker werden aber oft als erfolgreich gelobt. Das Gemeinsame an allen Diäten ist jedoch, dass sie vielversprechend klingen, aber schwer durchzuführen sind. Deshalb haben wir heute eine leichtere Diät ausgewählt, nämlich die Reisdiät. Diese hilft Ihnen, auf einfachem Weg überflüssige Kilos zu verlieren. Außerdem kann man mit dieser Diät lernen, wie man sich langfristig gesund ernähren kann. Wie die Reisdiät genau funktioniert und welche Vor-und Nachteile sie hat, erfahren Sie im Folgenden. Außerdem berichten wir, welche Ergebnisse bei dieser Monodiät zu erwarten sind.

Stellen Sie sich darauf ein, die Reisdiät sieht den Verzehr von einem einzigen Lebensmittel vor, nämlich Reis.

Reisdiät ein einziges Lebensmittel gekochter Reis in einer kleinen Schale aus Holz Blätter Petersilie

Werbung

Um Ihnen im gewissen Sinne behilflich zu sein, sich in dem Informationsfluss über mögliche Ernährungsmethoden besser zu orientieren, berichten wir in einer speziellen Artikelreihe über einzelne Diät-Trends der letzten Jahre. Bei uns finden Sie zum Beispiel Beiträge über die trendige OMAD-Diät (One Meal A Day), die auf den Prinzipien des Intervallfastens basiert. Außerdem können Sie Interessantes über die populäre Stoffwechseldiät  lesen und lernen, wie Sie Ihren Stoffwechsel aktivieren können, um Pfunde leichter loszuwerden. Aber was weiß man eigentlich von der Reisdiät und wie weit ist sie gesund? Das und noch vieles mehr erfahren Sie in den nächsten Zeilen.

 Reis mit Gemüse – das schmeckt gut und ist gesund!

Reisdiät gekochter Reis mit Gemüse in einer weißen Schale schmeckt gut ist gesund

Wissenswertes über die Reisdiät

Die Reisediät wird zu den Monodiäten zugeordnet, weil sie den Verzehr von einem einzigen Lebensmittel, nämlich Reis vorsieht. Außerdem zählt sie auch zu den sogenannten Blitz- oder Crush-Diäten, weil man damit schnell Pfunde verliert. Sie wurde noch in den 30er Jahren von dem deutsch-amerikanischen Arzt Dr.Walter Kempner (1903 – 1997) entwickelt. Er erkannte die positive Wirkung der natriumarmen Diät und wendete sie bei Patienten mit hohem Blutdruck an. Damit wurde die Grundlage der heute populären Reisdiät geschaffen. Obwohl wir nun verschiedene Formen dieser Monodiät haben, ist Reis immer der Hauptbestandteil jeder Mahlzeit. Eigentlich ist das Getreide ein Kohlenhydratlieferant. Jedoch enthält der Reis wenige Kalorien und hat minimalen Fettgehalt. Außerdem ist er der ideale Sattmacher und verhindert Heißhungerattacken. Darüber hinaus enthält er wichtige Mineralstoffe und Vitamine, bringt den Stoffwechsel auf Trab und reguliert den Blutzuckerspiegel.

 Reis ist ein guter Sattmacher und hat eine appetithemmende Wirkung.

Reisdiät Reis guter Sattmacher hat eine appetithemmende Wirkung

 

Worin liegt aber das Geheimnis der schnellen Gewichtsabnahme bei dieser Diät? Der Erfolg der Reisdiät ist schnell auf der Waage sichtbar, denn dabei wird überschüssiges Wasser aus dem Körper geschwemmt. Das führt zu raschen Ergebnissen, die jeden Diätanwender gut motivieren, weiterzumachen. Sie können bis 9 kg im Monat verlieren. Jedoch müssen Sie vorgewarnt werden, dass die Reisdiät nur kurzfristig funktioniert und für eine langfristige Gewichtsabnahme nicht geeignet ist.

 Die Reisdiät beruht vor allem auf dem Wasserverlust

Reisdiät Reis mit grünem Gemüse gesundes japanisches Essen in einer Schale

Weißer Reis ist ganz bestimmt die populärste Reissorte, jedoch nicht die gesündeste.

Reisdiät viele verschiedene Reissorten unterschiedlich in Form und Farbe

What's Hot

Reisgerichte mit Gemüse – tolle Ideen und leckere Tipps

Wissen Sie, dass es viele verschiedene Reissorten gibt? 

Reisdiät viele verschiedene Reissorten weißer Reis die populärste Sorte nicht die gesündeste

Werbung

 

Wie funktioniert die Reisdiät?  

Hoffentlich wissen Sie genau, wie man Reis richtig kocht . Wenn Sie sich für die Reisdiät entscheiden, müssen Sie täglich drei Portionen Reis essen. Jede Portion (60 g Trockengewicht) kann man durch Gemüsesalat oder etwas Obst, zum Beispiel geriebenen Apfel, ergänzen. Das ist eigentlich die ganz strenge Form der Diät mit Reis, die man eine Woche lang durchführen muss. Ab der zweiten Woche darf man neben Reis mehr Obst und Gemüse essen. In der dritten Woche wird dann der Speiseplan durch Fisch und mageres Fleisch ergänzt. Das ist die moderate Variante der Reisdiät, die mehr Vitamine und wichtige Nährstoffe enthält. Diese kann man länger durchführen und damit lernen, sich langfristig gesund zu ernähren. Jedoch soll man während der ganzen Diätdauer auf Salz verzichten. Auch alle salzigen Lebensmittel sind tabu, denn Salz hält Wasser im Körper. Zucker und Fett sind auch nicht erlaubt. Man darf ungesüßten Tee und Wasser trinken.

Reis ist der ideale Fatburner!

Reisdiät gekochter weißer Reis idealer Sattmacher

What's Hot

10 einfache Tipps für die gesunde Ernährung im Winter

Ab der dritten Diätwoche kann man die Mahlzeiten durch mageres Fleisch oder Fisch ergänzen.

Reisdiät ab der dritten Diätwoche Mahlzeiten bereichern durch mageres Fleisch

Die Vor-und Nachteile der Reisdiät

Die positive Seite der Reisdiät ist zweifellos die schnelle Gewichtsabnahme. Der Reis hat eine appetithemmende und entwässernde Wirkung. Die ersten Pfunde purzeln nach den ein paar Tagen und Sie fühlen sich ermutigt, weiterzumachen. Jedoch können wir die Nachteile dieser Diät auf keinen Fall verschweigen. Wer die Diät mit Reis falsch durchführt, kann sie zu Vitamin-und Nährstoffmangel führen. Darüber hinaus könnte der geringe Eiweißgehalt wichtige Stoffwechselprozesse im Körper negativ beeinflussen. Oft klagt man während der Reisdiät über Kopfschmerzen und Müdigkeit. Deshalb ist es ratsam, diese nicht langfristig zu machen, wenigstens nicht länger als einen Monat. Innerhalb dieser Zeit können Sie bei richtiger Durchführung der Reisdiät bestimmt gute Ergebnisse erzielen.

Bleiben Sie gesund und reduzieren Sie Ihr Gewicht mit Bedacht!

Mit echtem braunem Basmati Reis und Fischfilet lässt man die Pfunde purzeln und das Körpergewicht wird schnell reduziert.

Reisdiät abnehmen echter brauner Basmati Reis mit Fischfilet

What's Hot

Gesunde Ernährung, die zur Senkung des Cholesterinspiegels führt

Man nimmt während der Reisdiät schnell ab, kann zum Beispiel 9 kg im Monat verlieren.

Reisdiät weißer Reis Pfunde verlieren bis 9 kg im Monat

 Essen Sie auch gern japanisch  ?

Reisdiät gekochter Reis in einer kleinen Schale japanisch essen

What's Hot

Leichte Bananen-Diät – 6 Regeln und was kann man davon erwarten?

Werbung

Den Reis muss man richtig kochen!

Reisdiät Reis richtig kochen dann essen und genießen

Reisdiät Reis richtig kochen dann essen und genießen ideen

What's Hot

Apfelessig Diät – Wie gesund ist sie wirklich? Alle Infos zum Essig Trend

Verwandte Artikel
neue Artikel