So können Sie mit Hausmitteln (Natron und Apfelessig) Waschmaschine reinigen

Adele Voß / Oktober 27 2021

Manchmal vergessen wir, dass man die Geräte zum Saubermachen, Waschen und Spülen ebenfalls reinigen muss. Das tägliche Fließen des Wassers und die Berührung mit Reinigungs- und Spülmitteln reicht für ihre Hygienisierung nicht aus. So etwa müsste man unbedingt regelmäßig die Waschmaschine reinigen. Daran erinnert man sich in der Regel erst dann, wenn man unangenehme Gerüche verspürt. Wenn Sie regelmäßig die Waschmaschine reinigen, lässt sich diese Situation vermeiden. Im folgenden Artikel lesen Sie, wie Sie das mit üblichem Waschmittel erreichen. Dasselbe effektive Endergebnis kann man ebenso mit anderen Hausmitteln erreichen. Erfahren Sie nun mehr davon! Die geschilderten Vorgehensweisen sind geeignet sowohl für die Grundreinigung als auch für die regelmäßige prophylaktische Pflege.

Die Reinigung der Waschmaschine klappt sehr einfach sogar mit Hausmitteln

Haushaltstipps Reinigungstipps Trends

Werbung

Kann man mit Hausmitteln die Waschmaschine reinigen und wie?

Natron, Zitronensäure und Apfelessig sind drei übliche Hausmittel, welche man praktisch in allen Haushaltsbereichen einsetzen kann. Man könnte damit alles reinigen und desinfezieren. Sie könnten weiterhin verschiedene leckere Rezepte damit zubereiten. Natron ist auch für unsere Gesundheit sehr hilfreich. Doch wie kann man damit auch die Waschmaschine reinigen? Das erklären wir Ihnen gerne sofort.

Sie sollten regelmäßig die Waschmaschine reinigen, um schlechte Gerüche zu vermeiden

Kleider saubermachen - Reinigungstipps

Reinigung der Waschmaschine mit Natron und Apfelessig.

Für die Reinigung der Waschmaschine können Sie die folgenden Putzmittel parat stellen:

  • 2 Bch Essig,
  • 1/4 Bch Natron,
  • 1/4 Bch Wasser,
  • Spülschwamm,
  • Eine kleine, saubere Schüssel.

Anweisungen

Schütten Sie das Natron in die Schüssel rein und geben Sie das Wasser dazu. Rühren Sie, bis sich beide Zutaten komplett vermischen. Schütten Sie als Nächstes diese Flüssigkeit in die Abteilung fürs Waschmittel. Leeren Sie dann eine Flasche Apfelessig komplett in den Trommel der Waschmaschine aus. Alternativ zum Essig können Sie im Wasser aufgelöste Zitronensäure benutzen. Dafür nehmen Sie 1-4 Becher davon und lösen Sie in einer Schüssel voller Wasser auf.

Wählen Sie dieses Programm, das am längsten dauert und auf höchster Temperatur wäscht. Schalten Sie die Waschmaschine ein und lassen Sie sie ohne Kleider arbeiten. Egal für welche Kombination aus den genannten Mitteln Sie sich entscheiden, können Sie mit diesen natürlichen Hausmitteln die verschiedensten Verschmutzungen entfernen. Damit lassen sich sowohl schlechte Gerüche als auch Kalkstein entfernen.

Das Saubermachen der Türverdichtung ist sehr wichtig

Türverdichtung von der Waschmaschine reinigen

Türdichtung von Schimmel und anderem Dreck reinigen

Üblicherweise sammelt sich viel Schimmel in der Türdichtung der Waschmaschine. Die Entfernung davon und von anderem Dreck mit Hausmitteln klappt ebenso ziemlich einfach. Dafür brauchen Sie die folgenden Mittel:

  • Eine Schüssel heißes Wasser,
  • 1/2 Bch Spülmittel,
  • 1/2 Bch Apfelessig,
  • Ein Spülschwamm,
  • Ein Mikrofasertuch.

Vermischen Sie das Spülmittel mit dem Wasser und reinigen Sie mithilfe eines Schwamms die Türverdichtung. Danach sollten Sie dank des Mikrofasertuches und des Essigs desinfizieren und abtrocknen. Auch in diesem Fall können Sie anstatt Essig in Wasser aufgelöste Zitronensäure benutzen. Die Proportionen finden Sie bei den Anweisungen oben im Text!

Unser Expertentipp: Mikrofasertücher sind ein spezieller Tipp für die Reinigung von allen Geräten und Utensilien, die mit Wasser funktionieren. Wenn Sie diese regelmäßig damit reinigen, wird sich auf deren Oberfläche  wesentlich weniger Kalk als üblich ablagern.

Mit Natron, Spülmittel und Apfelessig bringen Sie die Waschmaschine zum Glänzen

Waschmaschine reinigen - Haushaltstipps Reinigung

Mechanische Reinigung der Waschmaschine

Sie sollten ebenfalls regelmäßig das Flusensieb und das Waschmittelfach reinigen. Es ist gar nicht so schwierig, diese herauszunehmen und sauber zu machen. Damit Sie allerdings nichts falsch machen, haben wir unter dem Text zwei Videos hinzugefügt. Sie präsentieren diesen Prozess sehr anschaulich.

Wie bereits am Anfang hingewiesen wurde, kann man die beschriebene Vorgehensweise für die Grund- und regelmäßige Reinigung der Waschmaschine benutzen. In beiden Fällen funktioniert sie gut. Wenn Sie das doch regelmäßig machen, vermeiden Sie es, dass es überhaupt zu schlechten Gerüchen kommt.

Der Gestank der Waschmaschine gehört eindeutig nicht zum gepflegten Zuhause

Haushaltstipps Haushalt Putzhilfe

What's Hot

Wachsflecken entfernen – mit diesen pfiffigen Haushaltstipps gelingt´s Ihnen ganz bestimmt!

Es nimmt gar nicht so viel Zeit in Anspruch, die Waschmaschine zu reinigen

tolle Waschmaschine Waschmaschine reinigen

Werbung

Lassen Sie die Waschmittelschublade nicht in solchem Zustrand!

Waschmaschine Haushaltstipps (3)

What's Hot

Teppich reinigen mit Rasierschaum- professionelle Tipps und mehr

Die Kombination aus Natron, Zitronensäure, bzw. Essig kann sogar Kalkstein entfernen

Waschmaschine reinigen - Tipps mit Hausmitteln

Mikrofasertücher entfernen ebenso den Kalkstein

Waschmaschine Saubermache Haushaltstipps

What's Hot

So können Sie Kaffeeflecken entfernen: Tipps für Kleider und Teppiche

Ist Ihre Waschmaschine gut gereinigt?

Waschmaschine saubermachen mit Hausmitteln

Verwandte Artikel
neue Artikel