Beauty Elixier Wasser – Trinken für bessere Haut

Augustine Schatzenberger / Februar 24 2022

Hautunreinheiten wie Pickel und Co. können verschiedene Ursachen haben. Neben einer falschen und unausgewogenen Ernährung spielt aber auch der Flüssigkeitsgehalt der Haut eine wichtige Rolle. Die Empfehlung mehrere Liter Wasser am Tag zu trinken, wirkt sich demnach nicht nur positiv auf Stoffwechsel und weitere körperliche Funktionen aus, sondern auch die Durchblutung der Haut wird nachhaltig verbessert. Sofern das größte Organ des Körpers kontinuierlich mit ausreichend Flüssigkeit versorgt wird, erscheint der Teint frischer, während sich Rötungen und schuppige Hautstellen deutlich reduzieren lassen. Um den Körper und somit auch die Haut jeden Tag mit ausreichend Wasser versorgen zu können, kann unter anderem auf einen Wasserfilter für den Wasserhahn zurückgegriffen werden. Auf diese Weise entfällt das lästige Kistenschleppen der Wasserflaschen und der Organismus kann ohne viel Aufwand mit dem kühlen Nass erfrischt werden. Aber warum besitzt Wasser eigentlich eine so nachhaltige Wirkung auf den gesamten Körper?

wasser trinken

Wasser als Grundlage unseres Lebens

Wir alle müssen und sollten jeden Tag ausreichend Flüssigkeit zu uns nehmen. Im Idealfall greifen wir dabei zu Wasser. Denn dieses ist frei von künstlichen Zusätzen, sodass unser Körper nach der Aufnahme nicht noch belastet oder gar entgiftet werden muss. Doch warum sollten wir eigentlich regelmäßig Wasser trinken? Haut, Stoffwechsel und Co. benötigen jeden Tag eine Menge an Flüssigkeit, damit lebenswichtige Prozesse und Funktionen im Körper ablaufen können. Der menschliche Körper besteht zu ca. 70 Prozent aus Wasser. Aber nicht nur im Hinblick auf die Gesundheit ist eine regelmäßige Flüssigkeitsaufnahme von elementarer Bedeutung. Auch die eigene Schönheit kann davon profitieren.

Reine Haut nur durch Wasser?

Wasser besitzt eine starke Wirkung auf den Körper und die Schönheit. Die regelmäßige Aufnahme des kühlen Nass regt vor allem die Durchblutung an. So können die einzelnen Hautzellen optimal mit Sauerstoff versorgt werden, während zeitgleich der Stoffwechsel der Haut angeregt wird. Das regelmäßige Trinken wirkt sich demnach positiv auf die Vitalität der Haut aus, sodass diese ihre Schutz- und Abwehrfunktion deutlich verbessern kann. Demnach können auch die freien Radikalen, die oftmals für Hautunreinheiten oder eine vorzeitige Hautalterung verantwortlich sind, besser bekämpft werden. So hat das Wasser sicherlich einen nachhaltigen Effekt auf das Hautbild. Um mögliche Hautunreinheiten jedoch auch dauerhaft loszuwerden, empfiehlt sich eine optimale Hautpflege. Dabei sollte jedoch der Unterschied zwischen basischen und PH-neutralen Pflegeprodukten berücksichtigt werden. Denn jeder Hauttyp benötigt eine individuelle Pflege, um mögliche Unreinheiten dauerhaft loszuwerden.

schöne haut mehr wasser trinken

Unzureichende Wasseraufnahme und ihre Folgen

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt einem Erwachsenen täglich 1,5 bis 2 Liter Wasser zu sich zu nehmen. Leider halten sich nur die wenigsten an diese Empfehlung. Als Folge kann es zu verschiedenen Mangelerscheinungen kommen. So sind beispielsweise Kopfschmerzen, Schwindel oder auch Kreislaufprobleme erste Vorboten für eine verminderte Flüssigkeitsaufnahme. Im weiteren Verlauf können sich auch Konzentrationsprobleme und Muskelkrämpfe einstellen. Aber auch das Hautbild kann enorm unter einem Flüssigkeitsmangel leiden. Sofern die Haut nicht mit genügend Flüssigkeit versorgt wird, vermindert sich die Durchblutung. Als Folge trocknet die Haut nicht nur schneller aus, sondern verliert auch an Elastizität.

Flüssigkeitsmangel: Warnsignale des Körpers

Ein möglicher Flüssigkeitsmangel macht sich im Körper schnell bemerkbar. Doch oftmals werden diese körperlichen Warnsignale missverstanden oder nicht ernst genommen. Allen voran, signalisiert der Körper durch Durst, dass nicht ausreichend Flüssigkeit zugeführt wurde. Aber auch ein dunkler Urin oder Müdigkeit können ein Indiz für eine fehlende Wasseraufnahme sein. Zudem sendet auch die Haut eindeutige Signale. So sind beispielsweise ein leichtes Spannen, Jucken oder raue Stellen erste Anzeichen für einen Flüssigkeitsmangel. Darüber hinaus lässt sich der Flüssigkeitshaushalt des Körpers mit einem einfachen Test überprüfen. Der sogenannte Faltentest kann innerhalb von wenigen Sekunden durchgeführt werden und gibt Aufschluss darüber, ob genügend getrunken wurde.

Dazu wird die Haut am Handrücken mit zwei Fingern hochgezogen und wieder losgelassen. Sofern sich die Haut schnell wieder glättet, ist der Körper optimal mit Wasser versorgt. Bleibt die Falte jedoch sichtbar, sollte ein Glas Wasser griffbereit stehen.

zitronen wasser trinken

Hautunreinheiten gezielt mit Wasser behandeln – Geht das?

Pickel oder auch andere Hautunreinheiten sind nicht nur störend, sondern oftmals auch ein ästhetisches Problem. Vor allem Akne-Betroffene sind immer wieder auf der Suche nach verschiedenen Möglichkeiten, um Pusteln und Co. loszuwerden. In diesem Fall kommt oftmals auch die Frage auf: Hilft Wasser gegen Pickel? Diese Frage lässt sich mit einem klaren Ja beantworten. Bei der Akne oder auch bei Pickeln im Allgemeinen kommt es zu einer gesteigerten Talgbildung. Auf diese Weise verstopfen die Talgdrüsen der Haut, sodass unschöne und teilweise auch schmerzende Pickel oder Pusteln entstehen können.

Wasser kann in diesem Fall auf zweierlei Weise als Helfer fungieren. Zum einen hilft die regelmäßige Wasserzufuhr dabei, die Toxine und Abfallprodukte aus dem Körper schneller herauszutransportieren. Durch den verbesserten Hautstoffwechsel wird zusätzlich die Abwehr- und Schutzfunktion der Haut verbessert, sodass neue Pickel und Co. erst gar nicht entstehen können. Zusätzlich verhindert das regelmäßige Waschen mit Wasser und einer milden Seife die Entstehung von Entzündungen und beugt einer erneuten Bildung von Hautunreinheiten vor.

beauty elixier wasser trinken gesund

Vorsicht! Zu viel Wasser ist auch nicht gut

Grundsätzlich sollte der Körper also regelmäßig mit ausreichend Flüssigkeit versorgt werden. Allerdings sollte die Marke von 5 Litern am Tag nicht überschritten werden. Wird zu viel Flüssigkeit aufgenommen, werden zeitgleich auch lebensnotwendige Nährstoffe aus dem Körper gespült. Da der Körper diese Nährstoffe aber benötigt, kommt es zu Symptomen, die denen eines Wassermangels ähneln. Im weiteren Verlauf kann bei einer dauerhaften übermäßigen Aufnahme von Wasser auch der körperliche Salzhaushalt aus dem Gleichgewicht geraten, sodass eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit besteht.

Demnach empfiehlt es sich bei der täglichen Flüssigkeitszufuhr immer einen guten Mittelweg zu finden. Auf diese Weise kann das Wasser trinken Haut und Co. optimal mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen, während zeitgleich Gesundheit und Schönheit von dem kühlen Nass profitieren.

Wasser ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil der täglichen Ernährung – vor allem im Hinblick auf Gesundheit und Schönheit. Um den Körper optimal mit Flüssigkeit versorgen zu können, empfiehlt es sich den Tag über immer wieder in regelmäßigen Abständen ein Glas Wasser zu trinken. Ein Intervall von etwa 30 Minuten ist dabei erstrebenswert. So lassen sich alle Wasserdepots des Organismus auffüllen, während der Körper zeitgleich die wichtigen Nährstoffe aus dem Wasser ziehen und weiterleiten kann.

Quelle: https://www.toppharm.ch/krankheitsbild/flussigkeitsmangel

 

wasser detox trinken

Verwandte Artikel
neue Artikel