Was kann man tun, wenn man Ratten im Garten hat? – Wissenswertes und Tipps

Mareike Brenner / September 15 2021

Ratten gehören zu den schwer zu bekämpfenden Schädlingen. Sie können sich schnell zu einem großen Problem für Ihren Haushalt und sogar zu einem Gesundheitsrisiko entwickeln. Manchmal haben sie es jedoch nicht auf Ihr Haus, sondern auf Ihren Außenbereich abgesehen. Was können Sie aber tun, wenn Sie Ratten im Garten haben? Darüber reden wir im Folgenden. Scrollen Sie gleich runter und finden Sie wissenswerte Information und nützliche Tipps, wie man Ratten im Garten loswerden kann.

Ratten im Garten? Was tun?

Ratten im Garten was tun

Werbung

Ratten können gefährlich für Menschen und Haustiere sein

Ratten im Garten Herbstblätter Versteck

Wonach suchen Ratten im Garten?

Ratten befallen einen Garten, wenn sie ihn als Wohnstätte vorfinden. Wenn Ihr Garten also viele Versteck- und Futtermöglichkeiten bietet, werden sich Ratten da wohlfüllen. Draußen gelassenes Tierfutter oder ein ständig geöffneter Mülleimer im Garten, sowie ein Rasensprenger ziehen oft Ratten und Mäuse an.

Der Müll kann Futter für die Ratte sein

Ratten im Garten Mülleimerzu machen

Wo nisten die Ratten im Garten?

Ratten suchen sich den sichersten Ort, um ihr Nest zu bauen. Das kann ein Gartenschuppen, ein Hohlraum unter einem Gebäude oder ein anderer überfüllter Bereich mit einem Dach sein. Es ist möglich, dass sie auch die nahe gelegenen Abwasserkanäle nutzen.

Sind Gartenratten gefährlich?

Ja. Es spielt keine Rolle, ob sie sich in Ihrem Garten oder in Ihrem Haus aufhalten – Ratten sind gefährliche Schädlinge, die eine Reihe von schweren Krankheiten übertragen, die für Menschen und Haustiere gefährlich sind. Darüber hinaus können sie auch elektrische Leitungen anknabbern, was zu erheblichen Schäden an Ihrem Eigentum führen kann.

Ratten übertragen verschiedene Krankheiten

Ratten im Freien Krankheiten übertragen

Welche Krankheiten übertragen Nagetiere?

Ratten, Mäuse und Wühlmäuse sind Träger verschiedener durch Nagetiere übertragener Krankheiten, darunter Salmonellen, Leptospirose, Kryptosporidien und Rattenbissfieber.

Kontaminierte Erde und Gartenpflanzen können ebenfalls Krankheiten übertragen. Der direkte Kontakt mit Nagetierkot, Bissen oder Kratzern kann für Menschen und Haustiere gefährlich sein.

Welche Schäden können Ratten im Garten verursachen?

Ratten können das gesamte Obst und Gemüse in Ihrem Garten und Gartenhaus fressen. Wenn Sie Komposttonnen haben, werden sie auch in diese eindringen. Mit ihren scharfen Zähnen sind sie in der Lage, Zäune und Schuppentüren sowie elektrische Leitungen und Wasserrohre anzunagen. Außerdem graben sie Löcher und flache Tunnel, die den Rasen beschädigen und Unebenheiten verursachen können.

Nagetiere bereiten Gärtnern und Hausbesitzern viel Ärger 

Ratten im Außenbereich loswerden Tipps

What's Hot

Es geht den Schädlingen an den Kragen: Tipps und einfache Mittel für den Garten

Anzeichen für Ratten im Garten

Rattenkot

Rattenkot ist sehr leicht zu erkennen und ein sicheres Zeichen dafür, dass Sie Ratten im Garten haben. Sie haben eine ovale Form und ähneln einem großen Reiskorn von etwa 10 mm Länge.

Seltsames Verhalten von Haustieren

Katzen und Hunde sind die ersten, die einen Befall bemerken. Wenn Sie Ihr Haustier dabei beobachten, wie es sich in Löchern und Spalten umschaut, sollten Sie alarmiert sein, denn es hat sich definitiv etwas versteckt.

Erdlöcher

Die Wanderratte ist dafür bekannt, dass sie Löcher gräbt und flache Tunnel anlegt. Sie werden normalerweise in der Nähe der Futterquelle angelegt.

Wer steckt drin?

Ratten im Außenbereich loswerden Tipps Versteck Erdloch

Werbung

Bissspuren

Ratten nagen an allem, aber das häufigste, was man im Garten findet, sind Gummischläuche. Wenn sie Beißspuren haben, ist das ein deutliches Zeichen.

Wie man Ratten im Garten loswerden kann

Der Einsatz von Rattengift ist die erfolgreichste Methode zur Bekämpfung von Ratten. Es ist jedoch nicht ratsam, giftige Produkte in der Nähe von Lebensmitteln zu verwenden. Deshalb konzentrieren wir uns jetzt auf andere Methoden.

Rüsten Sie sich aus. Sie könnten mit Rattenkot oder einer toten Ratte in Kontakt kommen, und das kann für Ihre Gesundheit äußerst gefährlich sein. Ziehen Sie deshalb eine Gesichtsmaske und Gummihandschuhe an.

Finden und verschließen Sie alle Löcher. Überprüfen Sie alle möglichen Eintrittsstellen in den Wänden, Türen, Böden und sogar im Dach. Eine Ratte kann leicht durch ein münzgroßes Loch eindringen, also dichten Sie alle Löcher gut ab.

Ziel – rattenfreier Garten

Ratten im Garten Anzeichen Schädlinge

What's Hot

Schildläuse bekämpfen: Mit diesen Tipps werden Sie die lästigen Schädlinge los!

Vermeiden Sie Unordnung im Garten

Als Erstes sollten Sie alle Gegenstände entfernen, die den Ratten Versteckmöglichkeiten bieten. In manchen Fällen reicht das schon aus, damit die Ratten Ihren Garten als unwirtlich empfinden, obwohl es dort reichlich Nahrung gibt.

Lebendfallen

Verwenden Sie kleine Käfige mit Futterködern, um die Ratten zu fangen. Diese Fallen werden vor allem dann eingesetzt, wenn Sie nicht sicher sind, mit welcher Art von Nagetierbefall Sie es zu tun haben. Es könnte sich herausstellen, dass es sich nicht um eine Ratte, sondern um ein anderes Nagetier handelt. In diesem Fall sollten Sie sie lebend einfangen und in die freie Wildbahn entlassen.

Lebendfallen sind eine gute Alternative

Ratten im Garten Lebendfallen Nagetiere

Schnappfallen

Diese Fallen sind so konzipiert, dass sie die Ratten auf der Stelle töten. Sie sind seit langem eine sehr erfolgreiche Methode zur Bekämpfung von Ratten. Wenn der Befall gering ist, können sie ausreichen.

Wie man Ratten aus dem Garten fernhält

Sobald Sie sicher sind, dass Ihr Garten rattenfrei ist, sollten Sie einige Veränderungen im Garten vornehmen, um sicherzustellen, dass die Ratten nicht wiederkommen.

Besorgen Sie sich ein Haustier

Wenn Sie noch keinen Hund oder keine Katze im Freien haben, sollten Sie jetzt darüber nachdenken. Es ist nicht ratsam, Haustiere zur Schädlingsbekämpfung einzusetzen, aber als vorbeugende Maßnahme können sie gute Dienste leisten.

Haustiere als Prävention

Ratten im Außenbereich Tipps Haustiere Hund und Katze

What's Hot

10 Heilkräuter, mit denen man viele lästige Schädlinge aus dem Garten verjagen kann

Lavendel hält die Ratten fern

Ratten meiden in der Regel Lavendel. Um sie abzuschrecken, können Sie Lavendel in Ihrem Garten anpflanzen oder Lavendeltöpfe in der Nähe ihrer bevorzugten Aufenthaltsorte aufstellen. Für eine dauerhafte Lösung können Sie Lavendel und Minze um Ihren Garten herum ausstreuen, um Ratten fernzuhalten.

Der starke Lavendelduft ist für Ratten unangenehm

Ratten im Garten Lavendel hält die Ratten fern

Bewahren Sie Holzstapel nicht im Freien auf

Holzstapel sind ein nettes kleines Versteck für Ratten, wenn sie etwas Privatsphäre brauchen. Wenn Sie einen Holzstapel nicht in der Nähe Ihres Hauses oder eines Zauns lagern, verhindern Sie, dass Ratten Zugang zu Ihrem Haus und Ihrer Nahrung haben. Lagern Sie Brennholz mindestens 15 cm über dem Boden und mindestens einen Meter von allen Gebäuden entfernt.

Halten Sie Lebensmittel vom Rasen fern

Dinge wie Vogelfutterhäuschen und Haustierfutter können leicht Ratten und andere Nagetiere anlocken, also stellen Sie dort nichts auf, es sei denn, es ist unbedingt notwendig.

Vogelfutter ist auch für Ratten verlockend

Ratten im Garten Vogelfutter wegmachen

What's Hot

Wie kann man Bettwanzen bekämpfen und gibt es Hausmittel, die dabei helfen?

Werbung

Verschließen Sie den Mülleimer fest

Es gibt sehr praktische Schlösser, die Sie an der Mülltonne anbringen können, damit der Geruch von organischen Abfällen nicht nur Ratten, sondern generell alle Wildtiere anlockt.

Legen Sie Wert auf Ordnung und Sauberkeit!

Ratten im Außenbereich Tipps Mülleimer im Garten

Halten Sie den Garten aufgeräumt

Je weniger Unordnung Sie haben, desto unwirtlicher ist Ihr Garten für Ratten. Das gilt auch für den Rasen. Hohes Gras ist ein ideales Versteck für Ratten, daher sollten Sie es regelmäßig mähen.

Sperren Sie den Zugang zum Gartenhaus

Verschließen Sie die Löcher in den Wänden und der Tür und stellen Sie sicher, dass es unter dem Schuppen keine Hohlräume gibt, die als Versteck dienen könnten. Dadurch werden die Ratten vom Schuppen ferngehalten.

Ratten sind schwer zu bekämpfende Schädlinge

Ratten im Außenbereich Tipps Krankheiten übertragen

What's Hot

Clevere September – Checkliste für Ihren Garten im Sommer

Entfernen Sie Wasserquellen, wenn möglich

Es ist nicht ganz einfach, aber es ist eine gute Idee, Sprinkleranlagen und Vogeltränken von Ihrem Rasen zu entfernen. Im Gegensatz zu Mäusen können Ratten ohne Wasser nicht überleben, und das wäre ein guter Grund, sie fernzuhalten.

Ratten sind sehr schwer zu bekämpfen, wenn sie sich vermehren. Deshalb sollten Sie immer wachsam sein, um die ersten Anzeichen zu erkennen und entsprechend zu handeln. Wenn Sie einen Rattenbefall außer Kontrolle geraten lassen, kann es schwierig werden, ihn ohne die Hilfe professioneller Schädlingsbekämpfer zu beseitigen.

Ratten im Garten sind kein Problem mehr!

Ratten im Garten Wissenswertes und TippsRatten im Außenbereich loswerden Tipps korn Obst und Gemüse fressen Ratten im Garten Futter Versteckmöglichkeiten

Verwandte Artikel
neue Artikel