Wie kann man Bettwanzen bekämpfen und gibt es Hausmittel, die dabei helfen?

Mareike Brenner / September 12 2021

Vielleicht erinnern Sie sich an diesen Kinderreim: „Gute Nacht. Schlafe fest. Lass die Wanzen nicht beißen!“ Während die meisten Kinder diesen Reim im Scherz wiederholen, sind Bettwanzen alles andere als ein Scherz. Für viele Menschen ist der Befall von Bettwanzen eine große Belastung. Daher möchten wir Ihnen dabei helfen, Bettwanzen zu bekämpfen. Wie Sie das tun können, erfahren Sie im Folgenden…

Was kann man gegen Bettwanzen tun?

Bettwänzen bekämpfen Bettwanzen loswirden Tipps

Werbung

Bettwanzen bekämpfen leicht gemacht

Was tun gegen Bettwanzen

Obwohl die Wanzen in den Industrieländern in den frühen 1940er Jahren dank der Chemikalie DDT ausgerottet wurden, kehren sie leider wieder in die Betten und das Leben vieler Menschen zurück.

Höchstwahrscheinlich werden die Wanzen durch die Zunahme des internationalen Reiseverkehrs und die Resistenz gegen Insektizide wieder zu einem Problem.

Wanzen im Bett? Keine Panik!

Was kann man gegen Bettwanzen tun

Was sind Bettwanzen eigentlich?

Cimex lectularius oder auch als Bettwanzen bekannt sind parasitische Insekten, die sich von menschlichem Blut ernähren. Sie sind flach, oval und haben eine rötlich-braune Farbe. Wenn Wanzen in Ihrem Bett leben, haben Sie möglicherweise Schlafprobleme, da sie nachts am aktivsten sind. Ihre Bisse hinterlassen juckende Quaddeln auf der Haut und lösen bei manchen Menschen allergische Reaktionen aus.

Wie sehen Bettwanzen aus?

Wanzen haben den Namen „Bettwanzen“ erhalten, weil sie in der Regel in Matratzen, Boxspringbetten und Bettrahmen leben. Die Insekten können jedoch in jedem Bereich einer Wohnung leben, auch in Ritzen von Möbeln, Vorhängen, Polstermöbeln und Rissen in Tapeten.

Sie können bis zu einem Jahr lang ohne Nahrung überleben. Sie sind wie Anhalter – sie leben in Kleidung, Bettzeug, Gepäck, Möbeln und anderen Gegenständen und verbreiten sich daher leicht von einem zu anderem Ort.

Wanzen unter die Lupe nehmen

Bettwänzen bekämpfen Wie man Bettwanzen loswird

Symptome eines Befalls

Folgenden Anzeichen deuten darauf hin, dass Wanzen Ihr Bett befallen haben:

  • Bisse an den Händen, im Gesicht, am Hals und an den Armen;
  • Rötung, Schwellung oder Juckreiz;
  • Bisse, die in einer Reihe oder in Büscheln angeordnet sind;
  • Dunkle Kotflecken auf oder in der Nähe des Bettes;
  • Eihüllen oder Hautschuppen auf oder in der Nähe des Bettes;
  • Ein anhaltender muffiger Geruch.

So sehen Bettwanzen-Bisse aus

Bettwänzen bekämpfen Wie sehen Bettwanzen Bisse aus

What's Hot

Trauermücken bekämpfen: Diese Hausmittel helfen Ihnen dabei

Wie kann man Bettwanzen bekämpfen?

Bevor man sich mit Hausmitteln gegen Bettwanzen befasst, sollten Hausbesitzer wissen, dass Bettwanzen extrem schwer loszuwerden sind. Trotz bester Absichten und Bemühungen ist die Bettwanzenbekämpfung sehr komplex, und wenn man nicht die richtigen Schritte zur Bekämpfung unternimmt, wird das Problem wahrscheinlich ungelöst bleiben oder sich verschlimmern.

Welche Hausmittel töten Bettwanzen ab?

Trotz der Unwirksamkeit der meisten Hausmittel gibt es ein paar Tipps, die helfen, Bettwanzen loszuwerden oder zumindest die Population zu reduzieren.

Gibt es Hausmittel gegen Wanzen? Folgende Methoden können dabei helfen

Was kann man gegen Bettwanzen tun Wanzen Bisse

Werbung

1. Zerquetschen und ausspülen

Wenn Sie Bettwanzen sehen, können Sie sie einfach mit einem Taschentuch packen, zerdrücken und in die Toilette schmeißen und hinunterspülen – ein relativ wirksames kurzfristiges Mittel. Zugegebenermaßen funktioniert diese Methode besser bei einem kleinen Befall und ist nicht für einen größeren Bettwanzenbefall geeignet.

2. Mit heißem Wasser waschen

Häufiges Waschen mit heißem Wasser und Trocknen auf hoher Stufe im Trockner (gemäß den Richtlinien der Hersteller) töten nachweislich Bettwanzeneier ab und beseitigen Bettwanzen, die sich in Bettwäsche und Kleidung verstecken.

Sauberkeit spielt eine bedeutende Rolle im Kampf gegen Wanzen

Bettwänzen bekämpfen Wie man Bettwanzen loswird Bettwäsche waschen

What's Hot

Buchsbaumzünsler bekämpfen- die umweltfreundlichen Alternativen

3. Häufiges Staubsaugen

Das Staubsaugen der Fußleisten, des Teppichs, der Matratze, des Bettgestells und von Möbeln wie Sofas und Stühlen kann ebenfalls dazu beitragen, lebende Bettwanzen zu entfernen, die Sie sehen. Es ist jedoch sehr wichtig, dabei vorsichtig zu sein, damit Ihr Staubsauger nicht befallen wird. Wenn Sie fertig sind, verpacken Sie den Staubsaugerbeutel doppelt und entsorgen Sie ihn in einem Mülleimer im Freien.

4. Reinigen und aufräumen

Wie andere Schädlinge auch, brauchen Bettwanzen dunkle Räume, um sich zu verstecken. Entfernen Sie alle Gegenstände, in denen sich Bettwanzen verstecken könnten, und halten Sie den Bereich um das Bett, die Kommode und andere Schlafzimmermöbel sauber und aufgeräumt.

Die Bettmatratze regelmäßig staubsaugen

Was tun gegen Bettwanzen Bett staubsaugen

Zum Schluss

Wenn Sie einen Wanzenbefall in Ihrer Wohnung feststellen, sollten Sie sich an einen Schädlingsbekämpfer wenden. Befallene Matratzen und Betten lassen sich nur schwer mit Insektiziden behandeln, so dass sie möglicherweise entsorgt werden müssen.

Außerdem müssen Sie Ihre Wohnung möglicherweise gründlich reinigen, indem Sie befallene Oberflächen schrubben, um die Eier zu entfernen, Risse in Wänden und Böden füllen und Ritzen und Spalten absaugen.

Es kann schwierig sein, Bettwanzen loszuwerden, aber mit etwas Fleiß ist es machbar. Die Beauftragung eines Schädlingsbekämpfungsexperten ist zweifellos die sicherste und wirksamste Methode, um Bettwanzen zu bekämpfen und zu verhindern, dass sie zurückkehren.

Verabschieden Sie sich von den unerwünschten Gästen in Ihrem Bett!

Bettwanzen Befall Anzeichen Wanzen bekämpfen Was kann man gegen Bettwanzen tun Wanzen FotoBettwänzen bekämpfen Wie sehen Bettwanzen aus

What's Hot

Schildläuse bekämpfen: Mit diesen Tipps werden Sie die lästigen Schädlinge los!

Verwandte Artikel
neue Artikel