Steinpilze erkennen und zubereiten: Wissenswertes und Rezept für geschmorte Pilze

Mareike Brenner / September 05 2021

Steinpilze (Boletus edulis) sind köstliche Speisepilze, die sich durch einen enzigartigen erdigen Geschmack auszeichnen. Sie können fast jedes Gericht verfeinern und gleichzeitig wichtige gesunheitliche Vorteile anbieten.

Steinpilze sind auch als Königspilze bekannt

Steinpilze zubereiten Rezept Zutaten

Werbung

Diese Pilze sind reich an Eisen, Ballaststoffen und Antioxidantien. Sie sind außerdem reich an Proteinen und eignen sich perfekt als Fleischersatz für Vegetarier und Veganer.

Das Verzehren von Steinpilzen kann dazu beitragen, die Verdauung zu unterstützen, die Gewichtsabnahme zu fördern, Entzündungen zu reduzieren und sogar Darmkrebszellen abzutöten.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie Steinpilze erkennen und zubereiten können…

Pilze sammeln – mehr als nur ein Hobby

Steinpilze boletus edulis Sommer Pilzarten

Was sind Steinpilze?

Steinpilze, bekannt auch mit ihrem wissenschaftlichen Namen Boletus edulis, sind eine Art essbare Pilze, die auf der gesamten nördlichen Erdhalbkugel zu finden sind, einschließlich in Nordamerika, Europa und Asien.

Steinpilze sind eine Pilzart, die eine symbiotische Beziehung mit Bäumen eingeht. Das Pilzgewebe wird unterirdisch um die Wurzeln des Baumes gewickelt, und im Sommer und Herbst wachsen die Pilze sichtbar über die Erde. Außerdem zeichnen sie sich durch einen dicken, weißen Stiel mit Höhe von drei bis fünf Zentimetern und einen dunkelbraunen Pilzhut aus.

Steinpilz im Wald

Steinpilze erkennen Pilze sammeln Speisepilze Arten

Steinpilze erkennen

Die Farbe des Pilzhutes variiert von gelbbraun bis zu rötlichen Brauntönen. Die Hutgröße im reifen Zustand kann bis zu 30 cm reichen und bis zu 1 kg wiegen.

Wenn sie geschnitten werden, sollte das Fruchtfleisch weiß bleiben. Die weißen Röhren an der Unterseite des Hutes können mit der Zeit gelb-grün werden.

Der Stiel ist ziemlich fest und hat eine grauweißliche Tönung. Ein feines helles Netzmuster ist drauf zu sehen. In diesem Fall ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass Sie einen Steinpilz in der Hand haben.

Essbare Pilzsorten

Steinpilze erkennen Hut Stiel

Pilze richtig putzen – Verwenden Sie eine Bürste dabei

Steinpilze erkennen Merkmale Größe Farbe

What's Hot

Pilze sammeln, bestimmen und kochen

Wo findet man Steinpilze?

Frische Steinpilze sind im Sommer und Herbst erhältlich und finden sich im Boden rund um die Bäume, insbesondere Buche und Birke.

Suchen Sie nach Pilzen, die fest und unbeschädigt sind. Vermeiden Sie Pilze mit kleinen Löchern, die auf Würmer hinweisen könnten. Falls Sie auch unter dem Hut nachsehen, prüfen Sie dort nach schwarzen oder dunkelgrünen Flecken. Wenn es solche gibt, bedeutet das, dass die Pilze wahrscheinlich bereits überreif sind.

Wildpilze schmecken gut und sind sehr nahrhaft

Steinpilze zubereiten Schale Speisepilze

Werbung

Wenn Sie jedoch nicht auf Pilzsuche gehen möchten und sich nicht trauen, Pilze selbst zu sammeln, dann können Sie Steinpilze in Ihrem örtlichen Lebensmittelgeschäft oder auf dem Bauernmarkt kaufen.

Pilze in Dosen und getrocknete Pilze finden Sie auch in den meisten Supermärkten.

Getrocknete Pilze sind eine hervorragende Alternative zu frischen Pilzen

getrocknete Steinpilze zubereiten Tipps

What's Hot

Erdbeersaison 2022 fängt schon an – Tipps beim Selberpflücken sowie zwei leckere Erdbeerrezepte

Steinpilze zubereiten

Man kann Steinpilze sehr vielseitig in der Küche verwenden und in verschiedene Rezeptideen integrieren. Zum Beispiel Nudeln, Risotto oder Auflauf mit Pilzen schmecken unglaublich gut und werden im Handumdrehen zubereitet.

Frische Pilze werden oft gegrillt oder im Ofen gebraten. Als Alternative zu frischen Steinpilzen können Sie auch getrocknete oder konservierte Pilze verwenden. Sie eignen sich perfekt als Ersatz für andere Speisepilze wie zum Beispiel Cremini- oder Portobello-Pilze. Denken Sie aber daran, dass getrocknete Pilze ca. 20 Minuten lang im warmen Wasser einweichen müssen, damit sie vor dem Gebrauch weich werden.

Speisepilze putzen, schneiden und zubereiten

Steinpilze zubereiten Pilze mit Stielen schneiden

Vorsichtsmaßnahmen

Steinpilze können bei manchen Menschen eine allergische Reaktion auslösen. Vermeiden Sie den rohen Verzehr von Steinpilzen, da sie den Magen reizen können.

Wenn Sie nach dem Verzehr von Steinpilzen unerwünschte Nebenwirkungen verspüren, suchen Sie einen Notarzt auf.

Giftpilze vermeiden

Steinpilze erkennen Wildpilze Pilze sammeln Tipps

What's Hot

Blätterteig Rosen backen: eine köstliche Rezeptidee mit Sommerfrüchten

Geschmorte Steinpilze – Rezept

Dieses Rezept für geschmorte Steinpilze ist schnell und einfach. Die zubereiteten Pilze kann man unterschiedlich servieren, zum Beispiel als Nudelsoße, als Beilage zu einem Hauptgericht oder als Vorspeise.

In der Toskana, wo Steinpilze im Überfluss gedeihen, werden sie traditionell mit wilder Minze (Nepitella) zubereitet. Wenn Sie aber keine solche finden, können Sie auch frischen Thymian oder Petersilie verwenden.

Geschmorte Pilze zubereiten

Steinpilze zubereiten frische Pilze grillen

Zutaten:

  • 1/4 Tasse Olivenöl
  • 2 Zehen Knoblauch (geschält und fein gehackt)
  • 1 Zweig Nepitella (oder frischer Thymian, Blätter)
  • 500 g Steinpilze (frisch, gereinigt, in dicken Scheiben geschnitten)
  • 1 Tomate (gewürfelt)
  • Salz und schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • etwas Weißwein

Zubereitung:

  • Knoblauch und Nepitella (oder Thymian oder Petersilie) in Olivenöl in einer Pfanne 1 bis 2 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.
  • Die Speisepilze zugeben, die Hitze auf hohe Stufe erhöhen und unter Rühren kochen, bis die Pilze ihr Wasser abgegeben haben.
  • Die Hitze auf niedrige Stufe reduzieren, die Tomate einrühren und ca. 30 Minuten köcheln lassen.
  •  Wenn die Steinpilze zu trocknen beginnen, mit Weißwein oder Brühe beträufeln.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit der Nepitella oder frischem Thymian garnieren und servieren.

Guten Appetit!

Steinpilze zubereiten geschmorte Speisepilze

What's Hot

Ingwer Shot selber machen – gesundheitliche Vorteile und ein einfaches Rezept

Werbung

Extra Tipp: Sie können die Steinpilze auch ohne Tomaten schmoren. In diesem Fall kochen Sie die Pilze so lange, bis sie ihren Saft wieder aufnehmen und zart werden.

Dieses Rezept können Sie auch mit anderen Pilzsorten ausprobieren. Lassen Sie es Ihnen einfach schmecken!

Steilpilze erkennen – Vertrauen Sie nur erfahrenen Pilzsammlern!

Steinpilze erkennen Wissenswertes Speisepilze

Verwandte Artikel
neue Artikel