Künstliche Intelligenz hat zum ersten Mal einen Grippeimpfstoff entwickelt

Emma Wolf / Juli 10 2019

Der weltweit erste Grippeimpfstoff, der vollständig mithilfe künstlicher Intelligenz entwickelt wurde, befindet sich derzeit in der Testphase. Wissenschaftler der Flinders University in Australien haben den Impfstoff gegen saisonale Influenza mithilfe eines KI-Programms namens SAM (Search Algorithm for Ligands) entwickelt.

Das Forscherteam unter Leitung von Professor Nikolai Petrovsky nannte diesen Grippeimpfstoff „Turbo charged flu vaccine“. Die Vakzine enthält ein zusätzliches Element, das das menschliche Immunsystem dazu anregt, mehr Antikörper gegen das Virus zu produzieren.

Während Forscher Medikamente auch zuvor mithilfe von Computern entwickelten, ist dies das weltweit erste Arzneimittel, das ausschließlich von künstlicher Intelligenz hergestellt wird. Laut Petrovsky verkürzt diese Technologie den normalen Forschungs- und Entwicklungsprozess von Arzneimitteln um Jahrzehnte und spart Hunderte von Millionen Dollar.

Künstliche Intelligenz zum ersten Mal zu solchen Zwecken in der Medizin verwendet

Künstliche Intelligenz hat zum ersten Mal einen Grippeimpfstoff entwickelt roboter vergibt vakzin

Werbung

SAM muss nun nur noch menschliche Tests überstehen

Künstliche Intelligenz hat zum ersten Mal einen Grippeimpfstoff entwickelt in labor getestet nun an menschen

Wie hat Künstliche Intelligenz SAM den Grippeimpfstoff tatsächlich entwickelt?

Der vom Team entwickelte Algorithmus erkennt anhand Impf- und Hilfsstoffe, die die körpereigene Immunantwort auf ein Antigen verstärken, welche Mitteln der Krankheit entgegenwirken und welche nicht. Das Team entwickelte zusätzlich einen weiteren Algorithmus, der Billionen von Verbindungen daraus erzeugen kann. Anschließlich erkennt Künstliche Intelligenz SAM die zehn wirksamsten Verbindungen und gibt sie dem Team weiter. Die australischen Forscher brauchten zwei Jahre, um diesen neuen Grippeimpfstoff zu entwickeln.

Der Grippeimpfstoff ist nun für klinische Studien in den USA bereit, die ungefähr 12 Monate dauern sollen. Das Projekt ist vom NIH (National Institute of Allergy and Infectious Diseases) gesponsert und umfasst 240 gesunde Freiwillige. „Dies ist der Beginn einer neuen Ära, in der künstliche Intelligenz eine immer wichtigere Rolle bei der Entdeckung und Entwicklung von Arzneimitteln spielen wird“, sagt Professor Petrovsky. „Der Vorteil von KI ist, dass sie nicht nur den Prozess beschleunigt, sondern auch die effektivsten Verbindungen findet“, fügte er hinzu.

Dies ist nicht das erste Mal, dass die Flinders University einen Durchbruch in der Impfstoffabteilung erzielt hat. 2009 entwickelte das Team den weltweit ersten Impfstoff gegen Schweinegrippe. Die Entdeckung hat ihnen viele Auszeichnungen eingebracht, darunter den AMP National Innovation Award beim Telstra Business Awards.

Eine echte Innovation in Sachen Impfstoffe

Künstliche Intelligenz hat zum ersten Mal einen Grippeimpfstoff entwickelt vakzin gegen grippe

Das gefährliche Influenza Virus hat vielleicht endlich seinen Meister gefunden

Künstliche Intelligenz hat zum ersten Mal einen Grippeimpfstoff entwickelt influenza virus

Wir sind der Zukunft einen Schritt näher gekommen

Künstliche Intelligenz hat zum ersten Mal einen Grippeimpfstoff entwickelt grippe saison impfung

Künstliche Intelligenz hat zum ersten Mal einen Grippeimpfstoff entwickelt grippe vakzin von ki entwickelt

Werbung
Verwandte Artikel
neue Artikel