So können Sie Ihre Rosen konservieren – 3 einfache Methoden und praktische Tipps

Augustine Schatzenberger / August 30 2018

So wunderschön Blumen auch sind, vergeht ihre Pracht wie im Flug. Selbst die königlichen Rosen werden davon nicht verschont und verwelken unwiderruflich in nur einigen Tagen. Das muss aber nicht unbedingt sein, denn nach dem neuesten Trend auf Instagram kann man Rosen konservieren und extrem haltbar machen. Die sogenannten Eternity Rose Boxen werden schon von zahlreichen Floristikfirmen angeboten und sind bei vielen Damen ein heiß begehrtes Geschenk. Ganz gleich ob zum Geburtstag, Valentinstag oder Hochzeitstag – „ewige“ Rosen sind eine edle Sache, die einfach immer gut ankommt.

Rosen konservieren – der neueste Trend auf Instagram

rosen konservieren geschenkboxen

Werbung

Allerdings haben die wunderlichen Rosen ihren Preis. So zahlt man für eine Rosenbox von namhaften Anbietern mehr als 50 Euro und eine ewig blühende Rose kann auch locker 20 Euro kosten. Zu einem sehr wichtigen Anlass lohnt sich dies bestimmt, aber was ist wenn Sie einfach von konservierten Rosen nicht genug kriegen können? Dann wäre es doch schön, wenn man selber Rosen konservieren kann, oder? Heute verraten wir Ihnen 3 ganz einfache Methoden, wie Sie es tun können. Dies funktioniert übrigens auch mit vielen anderen Blumen, die Sie länger genießen möchten.

Ganz einfach Ihre eigenen Eternity Rosen konservieren

rosen konservieren anleitung tipps

Rosen konservieren mit Glycerin

Diese Konservierungsmethode für Rosen und Blumen generell ist wohl die bekannteste und wahrscheinlich die beliebteste unter allen DIY Fans, die mit Neuem gerne experimentieren. Sie ist dabei noch absolut sicher und günstig, denn Glycerin ist nicht giftig und gleichzeitig auch sehr billig. Sie bekommen es in gut sortierten Drogeriemärkten oder in der Apotheke für ca. 2 Euro. Obwohl die Methode ganz einfach ist, gibt es schon ein paar Einzelheiten, die Sie lieber beachten sollten, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

  • Die Rosen sollen unbedingt frisch geschnitten werden.
  • Das Wasser/Glycerin-Gemisch soll lauwarm sein – etwa 38 Grad.
  • Die Stiele sollten nicht länger als 15 cm lang sein, am besten noch kürzer.

Sie können sogar etwas ätherisches Rosenöl ins Wasser-Glycerin-Gemisch eintröpfeln

rosen konservieren mit glycerin

Und so einfach geht es:

Schneiden Sie die beliebigen Rosen ab. Kürzen Sie die Stiele auf etwa 15 cm Länge in einem 45 Grad Winkel mit einem scharfen Messer oder der Gartenschere. Entfernen Sie alle Grünblätter vom Stiel. Geben Sie dann Glycerin und lauwarmes Wasser (in Verhältnis 1:2)  in eine saubere Glasflasche oder Reagenzglas und vermischen Sie gut. Stellen Sie dann je eine zur Konservierung schon vorbereitete Rose in jede Flasche und lassen Sie diese einfach so ziehen. Rosen konservieren braucht seine Zeit – etwa 2 Wochen oder mehr sollten Sie sich gedulden. Sie werden danach das tolle Ergebnis selber bemerken und Ihre Eternity Rosen zu schöner Tischdeko oder Blumengestecken arrangieren. Damit lassen sich auch wunderschöne Rosenboxen gestalten und zu wichtigen Anlässen verschenken.

Ein einzigartiges Geschenk für einen ganz besonderen Menschen

geschenkidee auto rosen konservieren

Haltbare Rosen mit Soja-Wachs

Viele schwören auf eine andere Methode, bei der Sie mit Soja-Wachs oder Paraffin Rosen konservieren können. Diese ist auch relativ einfach, allerdings brauchen Sie dabei ein bisschen mehr Zeit oder besser gesagt Aufmerksamkeit. Denn es handelt sich um heißes Wachs, in welches die Rosen nacheinander eingetunkt werden. Die Vorbereitung der Rosen ist ähnlich wie beim Konservieren mit Glycerin. Hier brauchen Sie aber folgende Materialien und Werkzeuge:

  • Soja-Wachs – Flöckchen
  • Glasschale oder großes, robustes Glas
  • saubere Glasflaschen
  • einen mittelgroßen Kochtopf
  • hochwertige blühende, frisch geschnittene Rosen

Unbedingt eine Unterlage auf der Arbeitsfläche auslegen

rosen konservieren soja wachs anleitung

What's Hot

Was passt zu Rosen – die besten Rosenbegleiter in Ihrem Garten

Sie gehen so vor:

Auf mittlerer Stufe erhitzen Sie etwas Wasser im Kochtopf. Geben Sie dann eine beliebige Menge Soja-Wachs-Flocken ins Glas und stellen Sie es ins leicht kochende Wasser. Im Wasserbad beginnen die Wachs-Flocken zu schmelzen. Wenn sie völlig geschmolzen sind und das Wachs flüssig und schon warm genug ist – etwa 70-80 Grad (es darf nicht zu heiß werden) beginnen Sie nacheinander die Rosen einzutunken. Drehen Sie jede Rose nach dem Herausnehmen langsam nach links und rechts, damit das Wachs vollständig austropft und stecken Sie sie in eine Glasflasche oder wie bei der ersten Konservierungsmethode in ein Reagenzglas. Bei dieser Methode müssen Sie gar nicht so lange warten, nur bis das Wachs völlig austrocknet. Relativ kurz danach sind die konservierten Rosen einsatzbereit. Sie haben eine gewisse Haltbarkeit von mehreren Wochen und sogar bis ein Jahr.

Noch mehr Tipps und eine ausführlichere Anleitung, wie Sie mit Wachs Rosen konservieren können, finden Sie hier.

Vorsicht beim Konservieren mit Wachs, dass Sie sich beim Tunken der Rosen die Finger nicht verbrennen!

rosen konservieren anleitung mit wachs

Werbung

Kreieren Sie wunderschöne Rosenboxen als originelle Geschenke oder stimmungsvolle Tischdeko

rosen konservieren tischdeko arrangieren

What's Hot

Rosenfarben und ihre Bedeutung – So treffen Sie die richtige Wahl für jeden Anlass

Rosen konservieren mit Silica-Gel

Zu guter Letzt sind wir zur dritten Methode fürs Rosen Konservieren gelangen. Und hier geht es nämlich um Silica-Gel, auch Kieselsäure- oder nur Kieselgel genannt. Die Vorgehensweise ist ganz einfach. Nehmen Sie eine größere Menge Silica-Gel oder alternativ Trockensalz und geben Sie diese in einen Eimer oder eine größere Schüssel, die Sie am besten verschließen können. Die schon wie oben beschrieben vorbereiteten Rosen stecken Sie ins Silica-Gel ein. Kürzen Sie in diesem Fall aber die Stiele maximal und wenn Sie diese auch konservieren möchten, tun Sie es getrennt. Passen Sie mit den Rosenblüten gut auf. Diese sind sehr zart und dürfen nicht zerrissen werden. Deshalb ist vom Überschütten mit dem Silica-Gel absolut abzuraten.

Die Wartezeit bei dieser Methode für Rosen konservieren ist ziemlich kurz – nur 3 Tage.

Rosen konservieren mit Silica-Gel ist einfach kinderleicht

kieselgel rosen konservieren anleitung

Arrangieren Sie Ihre ewig blühenden Rosen nach Lust und Laune!

rosen konservieren haltbare tischdeko selber machen

Oder verschenken Sie diese in schönen Rosenboxen!

rosen konservieren geschenkbox

Diese 3 Methoden dienen nicht nur für Rosen konservieren, sondern auch für weitere Blumen Ihrer Wahl, wobei sich Hortensien und Nelken am besten eignen. Probieren Sie es doch selber aus und haben Sie noch länger Freude an der wunderschönen Blütenpracht!

Viel Spaß beim Ausprobieren und ein gutes Gelingen!

ewige rosen konservieren

Werbung

rosen konservieren ewige blumen geschenkidee

brunch teeparty rosen konservieren tischdeko

Konservierte weiße Rosen haben auch das gewisse Etwas

weiße rosen konservieren geschenkbox

  Im Fachhandel finden Sie sogar grüne Eternity Rosen  

grüne rosen konservieren geschenkidee

Elegante Geschenkidee für einen ganz besonderen Anlass

rosen konservieren geschenkidee zu valentinstag

Werbung

geschenkbox idee rosen konservieren

Konservierte Rosen gibt es auch einzeln und unter einer Glasglocke

rosen konservieren geschenkidee rosen konservieren geschenkideen geburtstag valentinstag

Und wie wäre es mit einem herrlichen Blumenstrauß aus Eternity Rosen?

rosen konservieren brautstrauß ideen

Lassen Sie beim Rosen konservieren Ihrer Kreativität freien Lauf!

rosen konservieren originelles geschenk zum geburtstag

Verwandte Artikel
neue Artikel