Ein japanisches Wohnzimmer strahlt Ruhe und edle Schlichtheit aus

Julia Steinhof / August 19 2019

Sicher sind es nur wenige Leute unter uns, die die Traditionen der japanischen Wohnkultur und den bemerkenswerten japanischen Einrichtungsstil gut kennen. Ehrlich gesagt sind japanische Innenarchitektur und Raumgestaltung etwas ganz Besonderes, sogar Rätselhaftes für uns Europäer. Außerdem unterscheidet sich der japanische Stil von allen anderen asiatischen Stilen, was seinen Stellenwert noch weiter erhöht. Jedoch ist eine starke Tendenz zu vermerken: japanisches Innendesign genauso wie die Gartengestaltung der Japaner rufen große Faszination bei uns Europäern hervor. Auch viele Leute hierzulande versuchen sogar die Gestaltungsideen aus dem fernöstlichen Land in ihren vier Wänden nachzuahmen. Um allen Japan-Interessenten etwas behilflich zu sein, wollen wir heute in diesem Beitrag Wichtiges und Wissenswertes über ein japanisches Wohnzimmer berichten. Nach welchen Regeln wird dieser Raum gestaltet und was darf dort gar nicht fehlen? Auf diese und andere Fragen wollen wir im Folgenden antworten.

 Die Grundprinzipien der japanischen Wohnkultur sind Ausgeglichenheit und Harmonie.

japanisches Wohnzimmer

Werbung

Ein traditionelles japanisches Wohnzimmer muss hell und lichtdurchflutet sein.

Japanisches Wohnzimmer traditionell eingerichtet hell lichtdurchflutet

  • Ein japanisches Wohnzimmer gestaltet man nach den Regeln der Zen-Philosophie

Das Leben im Fernost ist von der Zen-Philosophie bedingt. Es geht um die Umwelt und wie wir diese erfassen. Bekanntlich steht Zen für Einfachheit, Klarheit und Ordnung. Diese drei Begriffe sind in der Zen-Philosophie von grundlegender Bedeutung und sorgen für Harmonie. Man will die Welt verstehen und richtig begreifen. Konflikte und Spannung werden vermieden, überall müssen Ruhe und Frieden herrschen. Der Mensch muss einen Weg finden, sich selbst zu erkennen und zu würdigen, was er getan hat. Das Jetzt, das heißt die Gegenwart, ist wichtig. Genau diese Zen-Thesen spiegeln sich in der Einrichtung und Gestaltung der Innenräume der Japaner wieder. Ein traditionelles japanisches Wohnzimmer strahlt deswegen Ruhe und edle Schlichtheit aus. Es ist ein Synonym für reduzierte Ästhetik, wo alles sorgfältig gewählt auf dem richtigen Platz steht. Diesbezüglich kommt die Einfachheit im japanischen Wohnzimmer von der guten Organisation der Raumelemente und dem freien Raum um sie herum.

Die Natur ist im japanischen Wohnzimmer präsent.

Japanisches Wohnzimmer Natur präsent Zweig Hängeleuchten niedrige Möbel Bodenkissen grüne Matte

Ein japanisches Wohnzimmer kann den Europäern ultra-minimalistisch erscheinen. Es zeichnet sich vor allem durch Einfachheit im Design aus, bietet aber gleichzeitig viel Komfort und Gelassenheit. Alles, was wir oben über die Zen-Philosophie geschrieben haben, finden wir als eine perfekte Wiederspiegelung im Innenraum der Japaner. Ein sauberes und aufgeräumtes japanisches Wohnzimmer entspricht genau der Lebensweise seiner Bewohner. Dort sind perfektes Gleichgewicht und gute Ordnung präsent. Die Einrichtung ist eine Hommage an alte japanische Bräuche und drückt grenzenlose Liebe zur natürlichen Schönheit aus.

 Die Verwendung von Holz und anderen Naturmaterialien ist kennzeichnend für das japanische Innendesign.

Japanisches Wohnzimmer viel Holz Matte Bonsai Lampe Bodenkissen japanischer Tisch

Bodennahe Möbel, Matten aus Bambus oder Reisstroh und fast transparente Fensterrollos machen die Raumeinrichtung aus.

Japanisches Wohnzimmer weite Fenster transparente Rollos bodennahe Möbel schöne moderne Raumgestaltung

What's Hot

Yoga Garten anlegen und gestalten – der Weg zu Ihrer kleinen Oase der Ruhe und Meditation

  • Praktische Tipps, wie Sie ein japanisches Wohnzimmer in Ihrem Zuhause gestalten können.

Es ist schwer, die einzigartige Atmosphäre eines traditionellen japanischen Hauses nachzuahmen. Jedoch können Sie es versuchen und Ihrem Wohnzimmer ein japanisches Flair verleihen. Was sollten Sie jedoch dabei in Erwägung ziehen?

Von den Farben über die Möbel und Accessoires bis zu der Raumdeko ist hier alles typisch japanisch.

Japanisches Wohnzimmer helle Farben mit Schwarz kombiniert niedrige Tische Möbel sorgfältig gewählte Accessoires

Werbung
  • Japanisches Wohnraum und seine Farbpalette

Japanische Häuser sind in der Regel in natürlichen Farben gehalten, die sich aus dem Braun der Holzelemente und dem Grün von den Pflanzen ableiten. Überall in den Räumen werden Grautöne und weitere neutrale Farben verwendet. Das Ergebnis ist ein beruhigender, ausgeglichener  moderner Raum. Vergessen Sie nicht, Zimmerpflanzen zu verwenden, um mehr Natur ins Haus zu bringen. Wenn Sie Ihrem Zuhause traditionelle japanische Pflanzen wie Bonsai und Bambus hinzufügen, hätten Sie eine kleine Dose japanischer Wohnkultur. Füllen Sie das Haus mit natürlichem Licht, das ist ebenfalls typisch japanisch. Entscheiden Sie sich für große weite Fenster und Deckenöffnungen und lassen Sie das Licht von oben durchfluten. Versuchen Sie, Ihre Fenster frei von Hindernissen zu halten. Wenn dies jedoch nicht möglich ist, wählen Sie einfache Bambus- oder Reispapierrollos. So erhalten Sie ein mattes, weiches Licht im Raum.

Deckenhohe Fenster oder Glaswände lassen die Grenzen zwischen drinnen und draußen verschwimmen.

Japanisches Wohnzimmer deckenhohe Fenster keine Grenze zwischen drinnen und draußen

What's Hot

Kintsugi – das Geheimnis der alten japanischen Tradition gesprungene Keramik zu reparieren

 Elegante Schiebetüren trennen einzelne Räume ab.

Japanisches Wohnzimmer elegante typisch japanische Schiebetüren trennen Räume ab dezente Beleuchtung Naturmaterialien

  • Diese Möbel sind ein Muss im japanischen Wohnraum

Ein japanisches Wohnzimmer darf nicht überladen oder mit Möbeln überfüllt sein. Die Möbelstücke sind in der Regel niedrig, in regelmäßiger Form, Sie wirken modern und beeindrucken durch ihr reduziertes Design. Dort finden Sie einen traditionellen japanischen Tisch namens Kokatsu, der für alles verwendet wird, vom Tee trinken bis zum Lernen. Um ihn herum gibt es Bodenstühle oder Bodenkissen, die man in Japan Saizu nennt. Im japanischen Wohnraum darf ein Futon auch nicht fehlen. Darauf wird geschlafen. Morgens wird der Futon eingerollt und unsichtbar verstaut. Für Ihr japanisches Wohnzimmer brauchen Sie noch Truhen und Teekommoden, die speziell für die Teeutensilien entworfen sind und Cha-Tansu heißen. Stellen Sie Ihre Möbel auf eine Tatami. Das ist eine traditionelle japanische Matte aus Bambus oder Reisstroh. Das ist eben der japanische Weg, moderne und einfach designte Möbel aus Naturholz und Naturmaterialien zu verwenden.

Der japanische Tisch Kokatsu darf im Wohnzimmer nicht fehlen.

Japanisches Wohnzimmer typisch japanischer Tisch Kokatsu

What's Hot

Ikigai: So leben Sie glücklich nach der japanischen Lebenskunst!

Genau wie ein Futon.

Japanisches Wohnzimmer Inneneinrichtung ein Futon in Grau

Die Teezeremonie kann beginnen!

Japanisches Wohnzimmer typische Einrichtung Harmonie im Design Teezeremonie

What's Hot

Ikebana – die japanische Blumensteckkunst und ihre Grundprinzipien

Werbung
  • Elegante Schiebetüren oder Paravents im japanischen Stil

Schiebetüren und schöne Paravents trennen einzelne Bereiche im japanischen Wohnzimmer, aber auch Räume voneinander ab. Sie sind ein unverzichtbarer Bestandteil japanischer Wohnhäuser, da sie oft klein sind und es darauf ankommt, dass jeder Zentimeter Platz gespart wird. Ein authentischer japanischer Paravent wird Shoji genannt und ist ein wesentliches Gestaltungselement in japanischen Häusern. Er kann dezente florale Muster haben, reichlich bemalt sein oder ganz schlicht im Design. Moderne japanische Paravents bringen ein kühles asiatisches Flair mit. Sie dienen nicht nur als Trennwände, sondern es handelt sich auch um Wanddekoration.

Schiebewände haben praktische und zugleich ästhetische Funktionen.

Japanisches Wohnzimmer Schiebewände aus Bambus praktische und ästhetische Funktion

 Sie sind ein typisches Gestaltungselement im japanischen Raumdesign.

Japanisches Wohnzimmer elegante Schiebewände trennen

  • Ein japanisches Wohnzimmer ist bescheiden dekoriert

Natürliche Holzelemente sind eine der besten Möglichkeiten, den Raum in Einklang mit der umgebenden Natur zu bringen. Nach der Zen-Philosophie sind diese ein Muss und deshalb so charakteristisch für jedes asiatische Interieur. Bambus ist sehr beliebt im Fernost und findet eine weite Anwendung in japanischen Häusern. Jeder saubere und ruhige Raum wird mit Bambus dekoriert und erhält einen asiatisch inspirierten Look.

 In japanischen Häusern verwendet man viele Naturmaterialien in der Raumgestaltung.

Japanisches Wohnzimmer weiße Wände viel Holz Naturmaterialien Bonsai Baum

Japanisches Wohnzimmer Bambus Schiebetüren trennen Küche von Sitzecke ab viel Holz helle Wände

Können Sie sich ein japanisches Wohnzimmer ohne Bonsai Bäume vorstellen? Wir denken, kaum. Die winzigen Bäume können Wunder wirken. Aber ihre wichtigste Funktion ist, die Natur nach innen zu bringen. Zusammen mit schönen Ikebana Blumengestecken verstärken sie das Zen-Feeling im Raum und schaffen das Gleichgewicht zwischen Mensch und Umwelt. Sonst ist die japanische Raumdekoration eher reduziert. Sie können hier und da noch eine Buddha-Figur platzieren oder mit den beliebten Lotus, Orchideen,  Kirschblüten oder Ahornblättern  einzelne Gegenstände schmücken. Solche Motive sieht man vor allem auf japanischen Paravents. Denn die besondere Beziehung der Japaner zur Umgebung bedingt das Innendesign deren Häuser. Der Rest ist eine Frage der Philosophie. Und wo Zen ist, dort herrschen Frieden, Ruhe und Harmonie.

Bonsai Bäume, Matten aus Bambus oder Reisstroh und elegante japanische Laternen schaffen die besondere, fernöstliche Atmosphäre im Raum.

Japanisches Wohnzimmer Bonsai Bäume Laternen Matten aus Bambus oder Reisstroh

Werbung

Laden Sie die Natur ins Wohnzimmer ein, so erzeugen Sie ein japanisches Flair im Interieur.

Japanisches Wohnzimmer typische Raumgestaltung Schiebetüren Natur kommt ins Zimmer

Japanisches Wohnzimmer moderne japanisch inspirierte Raumgestaltung deckenhohe Glastüren Steinwand

Ohne Bambus, Schiebetüren und Bodenkissen geht es nicht!

Japanisches Wohnzimmer Bambus Deko Schiebetüren Bodenkissen Ofen Bücherregale

Edle Schlichtheit ist hier das Schlüsselwort der Raumgestaltung!

Japanisches Wohnzimmer Sitzecke Sessel elegante Gestaltung helle Farben edle Schlichtheit reduzierte Ästhetik

Japanisches Wohnzimmer Teppich Bodenkissen Glaswand Bücher Dekoration aus Holz

Werbung

…. Und reduzierte Ästhetik!

Japanisches Wohnzimmer reduzierte Ästhetik niedriger Tisch zwei Bodenkissen weiße Wände

Japanisches Wohnzimmer moderne japanisch inspirierte Raumgestaltung weiß grau

Japanisches Wohnzimmer elegante Raumgestaltung dezente Beleuchtung grau beige

Japanisches Wohnzimmer moderne japanisch inspirierte Raumgestaltung

Verwandte Artikel
neue Artikel