Sedona-Methode: So können Sie negative Gedanken loslassen!

Mareike Brenner / August 16 2022

Im Auf und Ab des Lebens passieren viele Dinge, die nicht nach unserem Plan verlaufen. Viele Situationen entstehen, die unsere Seele schwächen, und viele Träume können nie verwirklicht werden. Der normale Lauf des Lebens bringt viele solcher Verletzungen mit sich. Manche Menschen sind in der Lage, sie zu akzeptieren und in ihrem Leben weiterzugehen. Aber einige befinden sich ständig im Käfig ihrer Vergangenheit. Für diese Menschen kann sich die Sedona-Methode als das heilige Elixier erweisen.

Die Sedona-Methode – die Technik des Loslassens

Die Sedona-Methode die Loslassen Technik

Werbung

Was ist die ‚Sedona-Methode‘?

Die Sedona-Methode ist eine einfache, aber effektive New-Age-Technik, die die natürliche Fähigkeit des Menschen, loszulassen, verbessert. Es ist eine kraftvolle Methode, die Menschen dabei hilft, ihren emotionalen Ballast loszulassen.

Die Sedona-Methode hat sich bei Tausenden von Menschen bewährt, von bekannten Schauspielerinnen bis hin zu weltberühmten Autoren. Allen Anhängern dieser einfachen Praxis ist es gelungen, ihre emotionalen Wunden zu heilen. Jetzt sind sie zu den stärksten Befürwortern der Sedona-Methode geworden.

Das Beste an der Sedona-Methode ist, dass sie von jedem durchgeführt werden kann. Da es sich um eine einfache Übung handelt, kann die Technik überall und jederzeit praktiziert werden.

Die Geburt der „Sedona-Methode

Die kraftvolle Methode des Loslassens wurde von einer Person namens Lester Levenson entwickelt. Er war ein erfolgreicher Physiker und Unternehmer. Er hatte fast alle weltlichen Erfolge im Leben erreicht. Aber in seinem Privatleben war Lester ein sehr depressiver und ungesunder Mensch.

Lester selbst praktizierte verschiedene Methoden, um sich von seinen unterdrückten Emotionen zu befreien. Nachdem er unzählige Methoden ausprobiert hatte, gelang es ihm, ein System auszudenken, das für jeden effektiv funktionierte. Heute kennen wir dieses System als die Sedona-Methode.

Im Laufe der Zeit wurde die Sedona-Methode verfeinert und weiter entwickelt. Hale Dwoskin und Larry Crane sind die Personen, die für die Popularität und Verbesserung der Methode verantwortlich sind.

Sind Sie bereit, positiv zu denken?

Die Sedona-Methode Loslassen und gluecklich sein

Wie funktioniert die Sedona-Methode?

Die Sedona-Methode ist ein Prozess zur Befreiung von schmerzhaften oder unerwünschten Gefühlen. Dabei werden 3 Ansätze verfolgt, die letztendlich zur Befreiung von unterdrückten Emotionen führen

  • Beim ersten Ansatz muss man sich entscheiden, schmerzhafte Gefühle loszulassen.
  • Der 2. Ansatz besteht darin, sich selbst zu erlauben, seine Gefühle zu fühlen und die Gefühle sein zu lassen.
  • Beim 3. Ansatz werden die Menschen ermutigt, den Kern ihrer Emotionen zu erforschen.

Sedona-Methode kennen lernen und praktizieren

Die Sedona-Methode e-book lesen

Sedona-Methode Schritte zum Loslassen von Emotionen

Die Sedona-Methode kann zu jeder Zeit des Tages durchgeführt werden. Sie brauchen dafür nur etwas Zeit und Ruhe.

Schritt 1: Konzentrieren Sie Ihren Geist auf ein Problem, das Sie beschäftigt.

Erlauben Sie sich, die Emotionen zu fühlen, die das Problem in Ihnen auslöst.

Meistens pendeln wir zwischen den Gefühlen der Vergangenheit und der Gegenwart hin und her. Wir denken über unsere vergangenen Erfahrungen nach oder machen uns Sorgen über zukünftige Ergebnisse. Aber wenn wir unsere Gefühle für etwas ändern wollen, müssen wir uns in der Gegenwart darauf konzentrieren.

Konzentrieren Sie sich also auf ein Thema, das Sie belastet, und erlauben Sie sich, die Gefühle zu fühlen, die es in Ihnen auslöst.

Sie müssen sich erlauben, die Gefühle in der Gegenwart zu fühlen, wenn Sie sie loswerden wollen. Nur im gegenwärtigen Moment können Sie etwas gegen das unerwünschte Gefühl unternehmen.

Diese Gefühle müssen nicht unbedingt groß sein. Sie können so einfach sein wie ein taubes, leeres oder schweres Gefühl. Sie müssen sich des Gefühls in diesem Moment bewusst werden, um die schlechten Emotionen loszulassen.

Sie müssen dies mehrmals tun. Mit der Zeit werden Sie diese Übung immer besser beherrschen.

Das Buch können Sie auch online finden

Die Sedona-Methode - die Technik des Loslassens das Buch

Schritt 2: Beantworten Sie eine der drei unten stehenden Fragen

  • Kann ich es mir erlauben, das loszulassen?
  • Kann ich diese Emotion loslassen?
  • Kann ich dieses Gefühl annehmen?

Diese drei Fragen sind sehr einfach und die Antwort darauf muss auch einfach sein. Sie können sowohl mit „Ja“ als auch mit „Nein“ darauf antworten. Lassen Sie sich nicht auf eine innere Debatte über diese Fragen ein.

Ein „Nein“ auf die Fragen wird kein Hindernis auf Ihrem Weg des Loslassens sein. Akzeptieren Sie die Antwort, die Ihnen als erstes in den Sinn kommt. Unabhängig von Ihrer Antwort, gehen Sie zu Schritt Nummer 3 über.

Schritt 3: Unabhängig davon, welche Frage Sie gewählt haben, fragen Sie sich, ob Sie bereit sind, sie loszulassen?

Erinnern Sie sich daran, warum Sie überhaupt mit dieser Übung begonnen haben. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Gründe. Versuchen Sie zu erkennen, dass Sie die Schwere und die Last dieser Gefühle loslassen wollen.

Nachdem Sie dies getan haben, stellen Sie sich die folgende Frage:

Sind Sie bereit, diese Gefühle loszulassen?

Auch hier sind sowohl „Ja“- als auch „Nein“-Antworten akzeptabel. Beginnen Sie keine innere Debatte. Geben Sie sich an dieser Stelle zwei Möglichkeiten zur Auswahl.

Fragen Sie sich, ob Sie bereit sind, an den Gefühlen festzuhalten und ihren Schmerz zu spüren, oder ob Sie bereit sind, sie loszulassen, um frei zu sein?

Fahren Sie, unabhängig von Ihrer Antwort, mit Schritt 4 fort.

Der Weg zur inneren Ruhe ist vielleicht nicht so lang, wie Sie denken

Die Sedona-Methode die Technik

What's Hot

Wie können Sie Ihre Yogamatte reinigen und desinfizieren? – ein effektives Reinigungsmittel selber machen

Schritt 4: Beantworten Sie erneut die Frage: Wann?

Schritt 4 ist der Zeitpunkt, an dem Sie sich erlauben, loszulassen. Hier entscheiden Sie sich für einen Zeitpunkt, an dem Sie Ihre unerwünschten Emotionen endlich loslassen werden. Hier entscheiden Sie, wann Sie sich von der Last befreien wollen.

Sie können einen beliebigen Zeitpunkt zum Loslassen wählen. Es ist Ihre Entscheidung, wann Sie die Emotionen loslassen wollen.

Schritt 5: Wiederholen Sie die obigen 4 Schritte, bis Sie von der emotionalen Last befreit sind.

Wenn Sie diese Übung zum ersten Mal durchführen, werden Sie vielleicht keinen großen Unterschied feststellen. Wenn das der Fall ist, führen Sie die obigen Schritte durch, bis Sie sich leichter fühlen. Machen Sie weiter, bis Sie spüren, dass ein Teil der Emotionen freigesetzt wird.

Beobachten Sie bei der Wiederholung der Schritte, wie sich Ihre unerwünschten Gefühle Schicht für Schicht ablösen. Wenn Sie dieses Stadium erreicht haben, erlauben Sie sich, sich leicht und frei zu fühlen. Akzeptieren Sie, dass alle Emotionen, die aus Ihrem Bewusstsein entlassen wurden, für immer verschwunden sind.

Die Kunst loszulassen

Las es los Tchnik Sedona Methode

Werbung

Abschließende Überlegungen

Die Sedona-Methode zeigt Ihnen, wie Sie Ihre natürliche Fähigkeit zum Loslassen freilegen können. Sie stärkt Ihre angeborene Fähigkeit, negative und unangenehme Emotionen loszulassen. Es handelt sich um eine 3-stufige Akzeptanzmethode, die es Ihnen ermöglicht, jede Art von Emotion willkommen zu heißen.

Sie löst einen Fluss von Emotionen in Ihnen aus. Indem das Sedona-Training Sie von Angesicht zu Angesicht mit den Gefühlen konfrontiert, die Sie unterdrückt haben, können Sie endlich das Negative aus Ihrem Leben loslassen.

Alles ist in Ordnung! Es ist OK, so wie es ist!

die Technik des Loslassens das Buch wie kann man lernen loszulassen Sedona-Methode

What's Hot

Yoga Garten anlegen und gestalten – der Weg zu Ihrer kleinen Oase der Ruhe und Meditation

Loslassen Die Sedona-Methode die Technik

Quellen:

LebensfreudeAcademy

Sedona

Verwandte Artikel
neue Artikel