Himbeeressig selber machen: Wissenswertes und ein traditionelles Rezept

Mareike Brenner / Juli 13 2022

Himbeeressig ist ein gesundes Würzmittel, mit dem sich Gerichte hervorragend aufpeppen lassen. Sie können ihn in Salaten, Marinaden, gebratenem Gemüse und in Pfannengerichten verwenden. Für den Fall, dass Sie Essig nicht oft verwenden, geben wir Ihnen nachfolgend einige weitere Rezeptideen. Lesen Sie weiter und erfahren Sie, wie Sie Himbeeressig selber machen können und warum dieser so gesund und vorteilhaft ist. Ein traditionelles Rezept finden Sie auch hier bei uns! Viel Spaß bei der Zubereitung!

Himbeeressig selber machen nach einem traditionellen Rezept

Himbeeressig selber machen Rezept Zubereitung Verwendung Ideen

Werbung

Himbeeren sind nicht nur köstlich, sondern auch gesund

Himbeeressig zubereiten Himbeeren gesund Vorteile

Was ist Himbeeressig und warum ist er gesund?

Himbeeressig hat eine Vielzahl von medizinischen und gesundheitlichen Vorteilen, wie zum Beispiel kontrolliert er den Blutzuckerspiegel, unterstützt die Gewichtsabnahme, bekämpft Migräne und Kopfschmerzen.

Welche sind die wichtigsten Vorteile der Himbeeren?

Himbeeren sind sehr nahrhaft und haben den zusätzlichen Vorteil, dass sie wahnsinnig köstlich sind. Obwohl sie süß sind, enthalten sie nur wenig Zucker.

Hier sind einige der nahrhaften Elemente, die sie enthalten:

  • Vitamin C – wichtig für viele lebenswichtige Körperfunktionen wie die Aufnahme von Eisen und ein gesundes Immunsystem.
  • Vitamin E – fördert gesunde Haut und ist ein Antioxidans.
  • Vitamin K – wird für die Blutgerinnung benötigt und hilft bei der Wundheilung. Es trägt auch zur Erhaltung gesunder Knochen bei.
  • Ballaststoffe – werden zur Unterstützung eines gesunden Verdauungssystems benötigt und können beim Abnehmen helfen.
  • Folat – ein essentieller Nährstoff, der zur Bildung gesunder roter Blutkörperchen beiträgt.
  • Flavonoide – sind antibakteriell und haben entzündungshemmende Eigenschaften.

Was Spaß macht, tut auch gut!

Himbeeren Garten Kind

Hier sind einige Krankheiten, vor denen Himbeeren schützen und/oder bei deren Behandlung helfen können:

Bluthochdruck: Dank der Antioxidantien tragen Himbeeren zur Senkung des Blutdrucks bei.

Herzkrankheiten: Himbeeren können zur Vorbeugung oder Verlangsamung von Herzkrankheiten beitragen, da sie Entzündungen hemmen und wichtige sekundäre Pflanzenstoffe enthalten.

Diabetes: Durch einen niedrigen glykämischen Index können Himbeeren zur Senkung des Blutzuckerspiegels beitragen.

Arthritis: Der regelmäßige Verzehr von Himbeeren kann dazu beitragen, den Ausbruch von Arthritis zu verhindern und ihre Symptome zu lindern.

Alzheimer: Die Flavonoide in den Himbeeren verbessern die Gesundheit des Gehirns und verlangsamen den kognitiven Verfall.

Krebs: Der hohe Gehalt an Antioxidantien hilft, Krebs zu verhindern.

Verzehren Sie möglichst viel frische Sommerfrüchte!

Hinmeeren kaufen und Himbeeressig selber machen

Warum ist Essig gesund?

Essig ist ebenfalls sehr gesund und hat den zusätzlichen Vorteil, dass er wenig Kalorien und so gut wie keine Kohlenhydrate enthält.

Hier sind einige der gesundheitlichen Vorteile von Apfelessig und Weißweinessig:

Unterstützt die Gewichtsabnahme: Studien haben ergeben, dass der tägliche Konsum einer kleinen Menge Essig die Gewichtsabnahme fördern kann. Die Essigsäure in diesen Essigsorten trägt auch dazu bei, dass Sie sich länger satt fühlen und gleicht Blutzuckerspitzen aus.

Diabetes: Essig hilft dabei, den Blutzuckerspiegel zu senken und den Insulinspiegel zu reduzieren.

Kontrolliert den Cholesterinspiegel: Essig kann den Gesamtcholesterinspiegel senken, erhöht aber das Lipoprotein (HDL)-Cholesterin, das als „gutes“ Cholesterin bekannt ist.

Essig aus Himbeeren kann Ihre gesunde Ernährung auf eine einzigartige Weise ergänzen

Himbeeressig selber machen Rezept und Wissenswertes

What's Hot

Ein paar nützliche Tipps, wie Sie die Himbeeren düngen

Wie kann man Himbeeressig verwenden?

Salatdressing zubereiten

Mit Himbeeressig können Sie vorwiegend Salate abschmecken. Er ist herb und spritzig, so dass Sie nicht viel brauchen, um selbst den einfachsten Gartensalat aufzupeppen. Sie können ihn mit Olivenöl extra mischen oder direkt darüber gießen.

Eine weitere Möglichkeit ist die Zubereitung eines Salatdressings aus Naturjoghurt und Himbeeressig. Dieses schmeckt auch zu Obstsalaten, denn es gleicht die Süße der Früchte aus.

Gebratenes Gemüse abschmecken

Auch zu gebratenem Gemüse schmeckt der Himbeeressig hervorragend. Das Beste daran: Wenn Sie versuchen, auf Salz zu verzichten oder Ihren Salzkonsum einzuschränken, ist gebratenes Gemüse so schmackhaft, dass Sie nicht das Gefühl haben, etwas zu verpassen. Es ist also eine gute Alternative.

Schneiden Sie Ihr Gemüse einfach klein, geben Sie es in Himbeeressig und Olivenöl und braten Sie es wie gewohnt. Sie können auch etwas Himbeeressig über gegrilltes Gemüse träufeln.

Salatdressing mit Himbeeressig

raspberry-balsamic-vinaigrette-3

Werbung

Rührbraten würzen

Die herbe Note des Himbeeressigs gibt jeder Rührsauce den letzten Schliff. Er kann mit vielen Saucen, beliebten Kräutern oder Gewürzen wie Ingwer, Sesamöl, Sojasauce usw. gemischt werden.

Marinaden mit Himbeeressig zubereiten

Wenn Sie Essig in einer Marinade verwenden, dient er nicht nur als Geschmacksgeber. Er trägt dazu bei, die Lebensmittel aufzuschlüsseln, damit die Marinade besser aufgenommen und gleichmäßig verteilt werden kann. Er eignet sich für viele verschiedene Geschmackskombinationen, aber eine gesunde und schmackhafte Mischung besteht aus Olivenöl, Apfelessig, Zitronensaft, Knoblauch und Petersilie.

Sie können Ihren Himbeeressig in fast jedem Rezept verwenden, das Apfelessig oder Weißweinessig vorsieht.

Himbeeressig selber machen ist gar nicht schwer, ganz im Gegenteil!

Himbeeressig zubereiten Rezept

What's Hot

Himbeertorte Rezept: Wie gesund sind Himbeeren und wie kann man Himbeercreme für Torte zubereiten

Wie man Himbeeressig selber machen kann?

Für die Zubereitung von Himbeeressig brauchen Sie nicht viele Zutaten oder Utensilien, aber Sie brauchen etwas Zeit. Es wird zwei Wochen dauern, bis sich die Aromen vermischt haben.

Und hier ist das Rezept für einen selbstgemachten Himbeeressig

Rezept für einen traditionellen, fermentierten Himbeeressig:

Was brauchen Sie:

  • 1 Quart (Liter) Glasgefäß/Einmachglas
  • ein Stoffdeckel
  • Gummiband oder Schnur

Himbeeressig selber machen – Zutaten:

  • frische Himbeeren

Himbeeressig selber machen – Zubereitung:

  • Frische Himbeeren unter fließendem Wasser waschen.
  • Himbeeren in das Einmachglas legen, bis es bis zu drei Vierteln gefüllt ist.
  • Wasser hinzufügen, bis die Beeren gerade bedeckt sind.
  • Das Glas mit einem Deckel schließen, um Staub und Fruchtfliegen fernzuhalten.
  • Dieses 3-4 Tage lang auf der Theke stehen lassen.
  • Beeren abseihen, dabei die rote Flüssigkeit aufbewahren.
  • Das Glas wieder mit Beeren füllen.
  • Die Flüssigkeit aus den Beeren darüber gießen und weitere 3-4 Tage ziehen lassen.
  • Sie können den Aufgussvorgang noch einmal wiederholen oder mit der Fermentierung der Flüssigkeit beginnen.
  • Wenn Sie zum Fermentieren bereit sind, gießen Sie die Flüssigkeit in ein Glasgefäß.
  • Dann mit einem Tuch, Papiertuch oder Kaffeefilter abdecken.
  • Den Deckel so befestigen, dass keine Fruchtfliegen eindringen können.
  • Einige Wochen abwarten und dann prüfen, ob sich an der Seite des Glases Blasen bilden.
  • Wenn rosa Schaum auf der Oberfläche des Saftes erscheint, schöpfen Sie ihn ab.
  • Den Essig weiter gären lassen, bis er anfängt, nach Essig zu riechen (insgesamt etwa 6-8 Wochen).
  • Wenn Sie glauben, dass der Essig fertig ist, testen Sie ihn, indem Sie ihn in eine Flasche oder ein Glas abfüllen.
  • Den selbstgemachten Himbeeressig noch 2-3 Tage bei Raumtemperatur stehen lassen, bevor Sie das Glas öffnen.
  • Wenn CO2 freigesetzt wird, lassen Sie ihn weitere 2-3 Wochen gären. Testen Sie erneut, bis beim Öffnen kein CO2 mehr austritt.
  • Den Himbeeressig in einen lebensmittelechten Behälter abfüllen und bis zu 2 Jahre lang lagern.

Wer Himbeeren mag, kann auch hausgemachten Himbeeressig voll auskosten

Himbeeressig selber machen Tipps und Rezept

Quellen:

Chefkoch

gute Küche

Verwandte Artikel
neue Artikel