Rosen für Halbschatten sorgfältig aussuchen und richtig pflegen

Romilda Wilde / Juli 12 2022

Jeder Garten ist einzigartig und bietet auch unterschiedliche Bedingungen für die Pflanzen, die sich dort befinden. Vor allem die Lage des Gartens bestimmt bis zum größten Teil die Pflanzenarten, welche dort gedeihen können. Wenn die Sonneneinstrahlung länger dauert, dann pflanzt man dort Gewächse, welche die Sonne lieben. Wenn aber der Garten vorwiegend im Schatten liegt, dann ist es oftmals etwas schwieriger, die passenden Pflanzen zu finden. Insbesondere die Rosen-Fans sollten sehr aufmerksam sein und darauf achten, dass sie die richtige Rosensorte für den eignen Garten auswählen. Obwohl die Königin der Blumen eine sonnenliebende Pflanze ist, gibt es auch Rosen für Halbschatten, die einen dunkleren Garten wundervoll aufpeppen würden!

Rosen für Halbschatten helfen den Garten ohne viel Sonneneinstrahlung zu verschönern

rosen für halbschatten Jacques Cartier

Werbung

Die Rosen sind ein Klassiker im Garten

Rosen haben mit ihrer Schönheit viele Dichter inspiriert, heute begeistern sie Groß und Klein. Und zwar nicht nur durch ihre vielfältige Blüten, sondern auch durch ihren betörenden Duft.

Viele Rosensorten finden gern Platz im Beet und Kletterrosen verschönern Mauern und Hauswände. Andere niedrig wachsende Rosenarten dienen dagegen perfekt als Flächenbegrüner. Sogar wunderschöne blühende Hecken kann man mit Rosen gestalten. Und wer nicht viel Platz im Garten hat oder überhaupt keinen Garten hat, der könnte mal Rosen im Topf pflegen und den Balkon herrlich umwandeln. Die große Vielfalt an Rosen lässt die Hobbygärtner die Rosen zu unterschiedlichen Zwecken und in verschiedenen Gärten verwenden.

Rosen lassen sich zudem mit einer Reihe unterschiedlicher Gewächse kombinieren und somit als eine wundervolle Gartendeko einsetzen. Doch es ist äußerst wichtig, die richtige Rosensorte für den eigenen Outdoor-Bereich auszusuchen. Auch wer über keinen sonnigen Garten verfügt, kann doch mit schönen Rosen-Blüten rechnen.

Auch wenn Ihr Garten von keinerlei Sonneneinstrahlung profitiert, können Sie schöne Rosen hier pflanzen

rosen für halbschatten moonlight rose

Rosen für Halbschatten – Darauf sollte man achten, wenn man Rosen im Halbschatten pflanzen möchte?

Vielleicht werden manche staunen, dass es Rosensorten gibt, die sich auch an einem halbschattigen Standort entwickeln können. Es stimmt aber ganz und gar! Es sei denn man wählt für sie einen Platz mit einem guten humosen und lehmigen Boden. Nehmen Sie dabei Folgendes in Acht: je feuchter ein Ort im Halbschatten ist, desto mehr ungeeignet ist er für die Rosen.

Doch manche Sorten brauchen den Halbschatten, um sich richtig zu entwickeln. Die gute Luftzirkulation gewährleistet die richtige Entwicklung der Pflanzen. Und wenn sie vier Stunden Sonnenlicht pro Tag bekommen, dann kann man mit schönen Blüten rechnen. In den meisten Fällen geht es um  Wildrosen. Man kann also unter zahlreichen Beet-, Strauch-, Kletter- und Bodendeckerrosen wählen. Im Folgenden stellen wir Ihnen unsere Favoriten vor!

Welche Sorten eignen sich für den Halbschatten?

Im Schatten von Mauern und Gestellen gedeihen vor allem widerstandsfähige Sorten.

Jacques Cartier

Diese Rosensorte wird noch Marchesa Bocella genannt und kann problemlos an einem halbschattigen Standort gepflanzt werden. Die Strauchrose ist sehr pflegeleicht. Sie blüht in Rosa und verströmt einen sehr intensiven Duft.

Rosen für Halbschatten – Nicht alle Rosen sind Sonnenanbeter

rosen fuer halbschatten Jacques Cartier hellrosa

Königin von Dänemark

Diese Strauchrose hat einen intensiven Duft. Das sommergrüne Gehölz wächst buschig und aufrecht und hat rosafarbene Blüten. Diese Sorte blüht zwischen Juni und Juli und braucht einen tiefgründigen Boden.

Rosen für Halbschatten – Kühlere Temperaturen und Bodenfeuchte sind nicht für alle Rosensorten schädlich

rosen für halbschatten königin von dänemark

Himmelsauge

Die Sorte Himmelsauge gehört zu den wüchsigen Kletterrosen, die man Rambler nennt. Im Unterschied zu den meisten Rambler-Rosen blüht diese Sorte in einem dunkleren Farbton, nämlich in tiefem Purpurton. Die dicht gefüllten Blüten sind sehr zierlich.

Die Halbbschatten verträgliche Rosensorten blühen in den verschiedensten Farbtönen

rosen für halbschatten himmelsauge

What's Hot

Gartenpflanzen, mit denen man Ungeziefer bekämpfen und fernhalten kann

Wer mit keinem sonnigen Garten gesegnet ist, der kann seinen Outdoor-Bereich mit dieser Rosensorte ganz schön im Sommer erfrischen. Die sehr gut duftende Rose hat einen kräftigen Wuchs. Die kleinen dichtgefüllten Blüten erscheinen in Zartrosa.

Auch wenn es um schattentolerante Rosen geht, hat man eine große Wahl zur Verfügung

rosen für halbschatten Bloomfield Abundance

Werbung

Die Rosensorte hat locker gefüllte Blüten, die in Zartrosa und Weiß erscheinen. Die sehr angenehm duftenden Blüten erfreuen das Auge den ganzen Sommer lang. Die Kletterrose kann aber auch an sonnigen Standorten sehr gut gedeihen.

Die schöne Kletterrose kann auch ohne viel Lichteinfall problemlos gedeihen

rosen für halbschatten Madame Alfred Carrière kletterrose

What's Hot

Steingartenpflanzen – unsere 6 Favoriten machen die felsige Landschaft bunt

Wir hoffen, dass Sie sich einige Rosensorten gemerkt haben, welche im Halbschatten gedeihen können und Ihren Garten damit aufpeppen werden!

Die Kletterrose Moonlight ist auch für den Halbschatten gut geeignet

rosen für halbschatten moonlight sorte

 

Quellen:

OBI Magazin

mdrGarten

Rosen von Schultheis

Kordes Rosen

Verwandte Artikel
neue Artikel