Kiesgarten: So können Sie einen modernen und pflegeleichten Garten anlegen

Mareike Brenner / Oktober 24 2019

Kies, Schotter und andere Arten von Gartensteinen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit im zeitgenössischen Garten- und Landschaftsbau. Die Gründe dafür versuchen wir im Folgenden zu enthüllen. Bleiben Sie dran, wenn Sie einen schönen und praktischen Kiesgarten anlegen möchten.

Also Kiesgarten liegt gerade voll im Trend. Aber warum eigentlich sind Zierkies, Splitt, Schotter etc. in letzter Zeit so beliebt geworden und wie haben sie den Gartenrasen in den Hintergrund gerutscht?

Kiesgarten anlegen – 6 Gründe dafür

Kiesgarten anlegen Vorteile Splitt Gartensteine Hecke Rasen

Werbung

Rasen ist doch ein wichtiger Teil der traditionellen Gartengestaltung, aber keiner kann widersprechen, dass Gartenrasen mit viel zu viel Gartenarbeit verbunden ist. Dieser ist extrem pflegeintensiv und erfordert regelmäßige Bewässerung, was für viele zeitgenössische Gartenbesitzer einen unnötigen Aufwand darstellt. Im Gegensatz dazu ist das Anlegen von einem Stein- oder Kiesgarten eine wesentlich leichtere Aufgabe. Schotter und Zierkies sind eine wirklich preiswerte und natürlich wirkende Lösung für Terrassen, Arbeitsbereiche und Gartenwege.

Zierkies ist wartungsarm und kostengünstig

Kiesgarten anlegen Vorteile Splitt Zierkies Gartensteine

Wichtige Gründe, um einen Schotter- oder Kiesgarten anzulegen

Den ersten Grund, einen Kiesgarten anzulegen, haben wir gerade angedeutet. Zierkies und Splitt sind pflegeleichte Materialien, da sie im Unterschied zum Rasen und zu anderen Bodendeckern nicht lebendig sind und daher nicht bewässert, getrimmt oder gedüngt werden müssen. Sogar wenn man das Unkraut im Kiesgarten jäten und harken muss, sind viel weniger Aufwand und finanzielle Ressourcen dabei gefragt.

Wetterbedingungen können manchmal ungünstig und sogar tödlich für die Gartenpflanzen sein und das ist auch ganz unangenehm für viele Gartenbesitzer. Falls sie sich aber für einen Kiesgarten entscheiden, können sie die damit verbundene Gartenarbeit völlig vermeiden.

Kies und Gartensteine sorgen für eine bessere Entwässerung

Kiesgarten anlegen Splitt Gartensteine Schotter Steinweg

Ein weiterer Grund ist die effektive Entwässerung, die ein Kiesgarten zu bieten hat. Sogar wenn Sie nicht Ihren ganzen Garten oder Hinterhof mit Kies oder Schotter verlegen möchten, können Sie nur einen Teil davon absondern. Die Pflanzen in diesem Bereich werden doch besser gedeihen wegen der guten Drainage da.

Allerdings hat sich der Kiesgarten als Trend zuerst in einigen südländischen Gebieten etabliert, wo es im Sommer recht heiß und trocken wird. Bei solchen Wetterbedingungen ist die Rasenpflege nicht nur wirklich teuer, sondern aufgrund des enormen Wasserverbrauchs auch praktisch unmöglich. Kies muss aber nicht gewässert werden und wenn man im Kiesgarten einige Sträucher oder andere hitzebeständige Gartenpflanzen einpflanzt, bewahren die Steine die Feuchtigkeit des Bodens viel länger auf und helfen den Pflanzen, den hohen Temperaturen standzuhalten.

Schotter und Kies wirken natürlich und verleihen dem Garten einen nachhaltigen Charakter

Kiesgarten anlegen Vorteile Splitt Gartensteine Schotter Pflanzen

Ein anderer Grund, warum sich viele Gärtner für Zierkies entscheidet, ist sein natürliches Aussehen. Er schreibt sich nahtlos in die Gartengestaltung ein und sieht besser als Beton oder Steinpflaster aus. Deswegen ist Kies ein bevorzugtes Material besonders für Gehwege im Garten. Kies ist in unterschiedlichen Farben, Größen und Strukturen erhältlich. Er ist tatsächlich durch verschiedene Verlegetechniken vielseitig einsetzbar und kann mit anderen Gartensteinen wie Splitt, Schotter, Bruchsand, Ziegeln und einigen Pflastersteinen effektvoll kombiniert werden.

Des Weiteren bieten Kies und andere Steinschüttungen einen wirksamen Schutz gegen Unkraut im Garten. Sogar wenn einige hartnäckige Unkräuter in Ihrem Kisgarten erscheinen, sind diese viel weniger als in einem Pflanzengarten.

Und noch etwas kann anhand Kies und Schotter erledigt werden, nämlich das lästige Problem mit den Insekten im Garten. Pflanzliche Bodenbeläge ziehen schnell Hunderte von Insekten an. Kies und andere ähnliche Materialien helfen Ihnen dabei, das Insektenproblem zu lösen.

Kies schützt vor Insekten und Unkraut

Kiesgarten anlegen Vorteile Splitt Gartensteine Schotter Steinweg

What's Hot

7 Vorteile der Bambushecke und wie Sie diese effektiv als Sichtschutz nutzen

Fazit

Zierkies und andere Steinschüttungen wie Splitt, Schotter und Bruchsand sind ziemlich pflegeleicht und auch preiswert. Sie bieten eine effektive Drainage und bewahren die Feuchtigkeit der Erde für längere Zeit auf. Sie reduzieren das Unkraut im Garten und ziehen viel weniger Insekten an. Außerdem sind Zierkies, Schotter und Co. eine ästhetische Entscheidung für Ihren Außenbereich. Sie strahlen extra Natürlichkeit und Gemütlichkeit aus und verleihen Ihrem Garten oder Hinterhof eine moderne und zugleich nachhaltige Note.

Obwohl das Verlegen von Zierkies keine aufwendige Arbeit ist und man soll nicht unbedingt ein Fachmann sein, gibt es einige Tricks, die man doch kennen muss. Zum Beispiel das Unterlegen eines Unkrautvlieses ist nicht zu unterschätzen.  Und das Einsetzen von einem Kiesgitter ist auch empfehlenswert, wenn Sie einen stabilen und sicheren Gartenweg anlegen möchten.

Also lassen Sie sich von Fachleuten beraten und wählen Sie die passendsten Materialien für Ihren eigenen Kiesgarten!

Kies und andere Steinschüttungen können Sie auch selber verlegen, aber befolgen Sie dabei einige Regeln

Kiesgarten anlegen Vorteile Splitt Gartensteine Hinterhof Steinweg

Werbung

 

Verwandte Artikel
neue Artikel