Der richtige Sonnenschutz – so kann man seine Terrasse optimal schützen

Augustine Schatzenberger / Juni 26 2017

Ist der Sommer erst einmal richtig da, kann die nächste Gartenparty starten. Gemütliche Gespräche verleiten einen öfter zum längeren Sonnenbaden. Während die nächsten Steaks und das Gemüse schon auf dem Grill brutzeln, vergisst man häufig die Zeit. Damit jedoch niemand der Gäste einen Sonnenstich bekommt oder durch ein Sommergewitter überrascht wird, gibt es vielerlei Möglichkeiten, um seine Terrasse mit dem richtigen Sonnenschutz auszustatten:

  • Sonnensegel
  • Sonnenschirme
  • Markisen

Eigenschaften und Besonderheiten der verschiedenen Sonnenschutzmöglichkeiten

Geht es um die Auswahl des Schutzes, sollten verschiedene Dinge beachtet werden, um eine gute Qualität und ein langlebiges Produkt zu kaufen. Es gilt zu prüfen, ob der Sonnenschutz schmutz-, öl- und wasserabweisend ist. So kann Fäulnis vermieden werden. Dies ist vor allem bei fest montiertem Sonnenschutz wie Segeln und Markisen von großer Bedeutung. Gute Stoffe sind im Optimalfall reißfest, witterungsbeständig und mit einer guten Imprägnierung versehen. Das bedeutet sie haben eine wasserabweisende Funktion. Bei Terrassen- und Balkonmarkisen, bei denen Langlebigkeit besonders wichtig ist, sollte man sich daher genauestens bei einem Qualitätsanbieter wie diesem informieren und besser in Qualität investieren.

sonnenschutz sommerparty garten outdoormöbel

Damit die wasserabweisenden Stoffe optimal funktionieren, ist es wichtig beim Montieren auf die perfekte Neigung zu achten. Nur so kann bei einem Schauer oder langanhaltendem Regen vermieden werden, dass sich Pfützen bilden. Sogenannte Wassersäcke, die durch ihre Schwere zu einer Belastung und somit leichter zum Reißen führen, entstehen durch das optimale Anbringen des Schutzes oder straffes Spannen nicht. Wichtig ist außerdem, sowohl Sonnensegel als auch Markisen vollständig trocknen zu lassen, bevor diese abgehängt und aufgeräumt beziehungsweise eingefahren werden. Dies verhindert die Gefahr der Stockfleckenbildung.

Apropos Montage: Für Sonnensegel müssen Haken an der Hauswand oder an Stangen vorhanden sein, damit es wind- und wetterfest angebracht werden kann. Markisen können entweder am Dachsparren oder an der Hauswand montiert werden. Zudem besteht bei ihnen die Wahl zwischen verschiedenen Systemen (Kassetten-, Gelenkarm- und Hülsenmarkise. Sehr einfach und ohne Werkzeug funktioniert das Aufstellen eines Sonnenschirms, der lediglich in einen Ständer gestellt werden muss, der entweder mit Sand oder Wasser befüllt oder mit Steinplatten beschwert ist.

Vor- und Nachteile der verschiedenen Arten eines Sonnenschutzes

Sonnenschirm

Vorteile:

  • Sehr große Flexibilität bezüglich der Positionierung und der Menge der Schirme
  • Hohe Mobilität
  • Rasches Zusammenklappen bei Gewitter
  • Viele Variationen von gekrümmten Ständern bis hin zu Ampelschirmen

Nachteile:

  • Halterung oder Schirmständer nötig
  • Vorsicht gilt bei Schirmständer->Verletzungsgefahr
  • steht auch im eingeklappten Zustand im Weg
  • keine hohe Windstabilität bei der Verwendung von Schirmständern

sonnenschutz pool sonnenschirm outdoormöbel

Sonnensegel

Vorteile:

  • Sehr dekorativ
  • Flexibel im Sonnenwinkel anzubringen
  • Von der Form her sehr vielseitig ->Quadrat, Dreieck, Rechteck, Trapez
  • Freistehend zu montieren oder an der Wand

Nachteile:

  • Bei starkem Unwetter umständlich bzw. nur schwer abzubauen
  • Die Seilspannung muss dauerhaft kontrolliert werden
  • Platz für Spannseile berücksichtigen

sonnenschutz sonnensegel markise

Markisen

Vorteile:

  • Simples Zusammenrollen, mit hohem Komfort möglich
  • Integration in moderne Haussteuerungssysteme möglich (Smart Home)
  • Moderner, elektronischer Antrieb ermöglicht einfaches und schnelles Einfahren bei schlechtem Wetter einzufahren Vorbeugung vom Ausbleichen der Gartenmöbel
  • Ist im eingefahrenen Zustand nicht im Weg, sondern verschwindet dezent an der Hausfassade
  • Hohe Windwiderstandsklasse
  • Hülsen- und Kassettenmarkisen schützen den Markisenstoff vor der Witterung

sonnenschutz sonnensegel markise gartenmöbel terrasse

Nachteile:

  • Auf eine Fachgerechte Montage ist zu achten
  • Vorsicht bei Energiesparhäusern, Wärmedämmung ->deshalb nur von Fachfirmen beraten und montieren lassen

Nach gründlichem Abwägen sollte also für jeden der perfekte Sonnenschutz dabei sein. Von da an bieten die „Stoffhimmel“ nicht nur ein paar angenehme Stunden in der Sonne, sondern schirmen die Terrasse oder den Garten auch vor unerwünschten Zuschauern ab.

Verwandte Artikel
neue Artikel