Eine Mala Kette wird Sie auf Ihrem Weg zur Erleuchtung unterstützen

Mareike Brenner / Mai 09 2019

Eine Mala Kette ist eine Gebetskette, die bei Japa Meditation verwendet wird, um Mantras, Gebete oder Absichten/Affirmationen wiederholt auszusprechen. Mala Ketten verwendet man auch zum Zählen von Atemzügen oder bei einer Dankbarkeitsmeditation. Mala ist ein Sanskritwort und bedeutet buchstäblich Girlande oder anders formuliert „Meditationskranz“.

Auf dem Weg zur Erleuchtung

Mala Kette Japa Meditaion Zählperlen

Werbung

Bei Japa Meditation wird ein bestimmtes Mantra laut ausgesprochen und immer wieder wiederholt

Mala Kette Japa Mala buddhistische Gebetskette

Malas bestehen aus Meditationsperlen oder Gebetsperlen und sind so zu sagen uralte „Werkzeuge“.  Diese dienen dazu, den Geist zu fokussieren und frei von Gedanken zu halten. Eine volle Mala Kette enthält 108 Zählperlen plus eine Guru- oder Meru-Perle. Normalerweise ist eine 108er Mala lang genug, um als Halskette getragen zu werden. Eine Mala kann auch als halbe Mala Kette mit 54 Perlen bespannt werden. Oder eine andere Variation ist die Handgelenk-Mala Kette mit 27 Zählperlen. Die Guru- oder Meru-Perle ist oft größer als die anderen Mantraperlen und bietet einen Start- und Endpunkt für das Zählen der Wiederholungen des Mantra dar. Eine Quaste ist mit dem Ende der Guru/Meru-Perle verbunden, um die Mala mit einem letzten Knoten zu beenden. Mala Ketten werden allerdings als Mantra- oder Meditationsketten, Hindu-Rosenkranz oder buddhistische Gebetsketten bezeichnet.

Das Ziel ist, den Geist zu fokussieren und frei von Gedanken zu halten

Mala Kette tulsi Japa Meditaion

Wieso hat eine Mala Kette traditionell 108 Malaperlen?

Die Zahl 108 hat eine sehr starke Bedeutung in der Wissenschaft und Spiritualität Indiens. Es gibt 108 Buchstaben im Sanskrit-Alphabet! Vedische Mathematiker maßen den Durchmesser der Sonne als 108 mal größer als den Durchmesser der Erde. Und die Entfernung zwischen Sonne und Erde maßen sie als 108 mal den Durchmesser der Sonne. In Yoga spielt die Zahl auch eine bedeutende Rolle. 108 sind die heiligen Texte der Upanishaden, 108 sind auch die heiligen Orte in Indien und es gibt 108 Marma (akupressurähnliche) Punkte am Körper. In der Tradition des Bhakti-Yoga werden Geschichten über 108 Gopis erzählt, die mit Krishna in Vrindavan tanzen. 108 Namen hat auch die Göttin. Im tantrischen Yoga werden 108 Energielinien im ganzen Körper beschrieben, die alle zusammenlaufen und sich am Herzchakra verbinden.

Eine Mala Kette hat 108 Gebetsperlen, eine Guru-Perle und dazu noch eine Quaste

Mala Kette Japa Meditaion Mala Kette mit Quaste

Woraus besteht eine Mala Kette?

Mala Ketten können aus verschiedenen Materialien bestehen. Die häufigsten Malaperlen bestehen aus Holz, Samen oder Halbedelsteinen. Je nach verwendetem Material haben die Eigenschaften der Perlen eine gewisse energetische Wirkung. Abhängig vom Material haben Mala Ketten unterschiedliche Wirkungen. In Indien werden Malas hauptsächlich aus Sandelholz, Tulsi und Rudraksha-Samen hergestellt. In Nepal und Tibet bestehen die meisten Malas aus Bodhi-Samen, Lotus-Samen und Knochen.

Rudraksha-Samen symbolisieren die Shivas Träne 

Mala Kette Japa Meditaion Buddha Gebetskette

Größe und Art der Malaperlen

Die Zählperlen in einer Mala Kette sind normalerweise zwischen 6 mm und 10 mm im Durchmesser. Wobei diese mit 8 mm Diameter die gebräuchlichsten sind. Größere Perlen sind einfacher zu zählen, aber die Mala Kette wird länger und schwerer. Mala Ketten können aus einem einzigen Material oder aus mehreren verschiedenen Arten von Holz- und Steinperlen bestehen. Sie können auch dünne Metall-Abstandsperlen enthalten, die zur Dekoration verwendet werden und nicht zu zählen sind. Die Guru-Perle kann die gleiche Größe wie die Zählperlen haben oder größer sein. Die Guru-Perle besteht in der Regel aus dem gleichen Material wie die Zählperlen.

Eine Mala Kette mit Knoten zwischen den Holzperlen

Mala Kette Japa Meditaion Mala Gebetskette Kette mit Quaste blau

Werbung

Quasten, Knoten und Schnüre

Die Quaste einer Mala wird in der Regel aus Baumwolle oder Seide hergestellt. Eine Alternative wäre zum Beispiel umweltfreundlicher Hanf. Normalerweise werden Mala Gebetsketten mit Baumwoll- oder Nylonschnur bespannt. Mala-Perlen aus Indien haben in der Regel Knoten zwischen den einzelnen Perlen, während Malas aus Tibet, Nepal und China zwischen den Perlen nicht geknotet sind. Einige Malas im tibetischen Stil haben zwei zusätzliche Zähler/Zählperlen, die an jeder Seite der Mala angebracht sind. Diese verwendet man, um zahlreiche Wiederholungen von Mantras (Hunderte bis Tausende) zu zählen und können bei Bedarf leicht hinzugefügt oder entfernt werden.

Kleine Buddha-Figur als Guru-Perle 

Mala Kette Halbedelsteinen Japa Meditaion

Geschichte der Mala Kette

Mala Ketten benutzt man auch in anderen Kulturen und Religionen. Sie sind aber unter verschiedenen Namen bekannt, wie Gebetsperlen, Rosenkranzperlen und Sorgenperlen. Über zwei Drittel der Weltbevölkerung verwendet irgendeine Art von Gebetsketten für spirituelle Rituale. Die Verwendung von Perlen im Gebet scheint ihren Ursprung um das 8. Jahrhundert v. Chr. in Indien zu haben.

Die Gebetskette hat eine sehr lange Geschichte

Mala Kette Japa Meditaion Gebetskette

Perlen an sich haben einen starken Einfluss und eine große Bedeutung in der Menschheitsgeschichte. Die ältesten Perlen, die bisher gefunden wurden, sind etwa 42.0000 Jahre alt. Perlen wurden in unserer Geschichte als Talismane zum Schutz, Amulette für Glück, sowie Statussymbole für Reichtum und Autorität verwendet. In der Vergangenheit waren sie spirituelle und religiöse Instrumente und dienten als eine Form des Tauschhandels. Die Bedeutung und Verwendung von Perlen hat sich aber im Laufe der Zeit erheblich verändert. Sie symbolisieren sowohl persönliche und kulturelle Beziehungen, als auch physische, magische und übernatürliche Kräfte, sowie kulturelle Weltanschauungen.

Man glaubt Gebetsperlen sind Talismane zum Schutz, sowie Amulette für Glück

Mala Kette Japa Meditaion Sandalholz Mala Gebetskette

Welche Religionen verwenden Mala Ketten?

Christentum, Islam, Buddhismus und Hinduismus verwenden alle eine Form von Gebetsketten. Um das 17. Jahrhundert herum begannen Muslime, Gebetsketten zu verwenden, die unter den Namen Subha, Misbaha oder Tespih bekannt sind. Diese Ketten haben in der Regel 99 Zählperlen und eine längliche Endperle. Subha-Perlen werden fürs Praktizieren des Zikr, die Rezitation der 99 Eigenschaften oder Namen Gottes verwendet.

Mala Ketten gehören oft zu spirituellen Ritualen

Mala Kette Japa Meditaion

Irland ist bekannt als Ursprung des christlichen Rosenkranzes im 9. Jahrhundert. Das Rosenkranzgebet wurde von der katholischen Kirche erst im 16. Jahrhundert offiziell anerkannt, als Papst Leo X. den Rosenkranz genehmigte. Ein Rosenkranz enthält in der Regel 59 Perlen und wird verwendet, um die Gebete zu zählen, die zu Ehren der Jungfrau Maria gesprochen werden.

Kompoloi oder Sorgenperlen werden seit Mitte des 20. Jahrhunderts in der griechischen und zypriotischen Kultur benutzt. Die Kompoloi Ketten haben zwischen 17 und 23 eine ungerade Anzahl von Perlen und sind nicht für spirituelle Zwecke bestimmt, sondern sie werden als Talisman oder Amulett zur Vorbeugung gegen Pech, zur Entspannung und zum Stressabbau eingesetzt.

Gebetsketten haben eine lange Tradition und vielfältige Varianten

Mala Kette Japa Meditaion buddhistische Gebetskette

Werbung

Vorteile der Mala Kette

Mala Ketten werden schon so lange in vielen verschiedenen spirituellen Traditionen eingesetzt, weil diese Perlen vielzählige Vorteile für Körper, Geist und Seele haben. Einige der folgenden Vorteile sind universell für alle Arten von Gebets- oder Zählketten, aber einige sind nur für Mala Ketten typisch.

  1. Eine Mala Kette erhöht den Fokus während der Japa Meditation.
  1. Eine Mala Kette ist ein effizientes und praktisches Werkzeug zum Zählen von Mantras.
  1. Mala Ketten bieten eine einfache Möglichkeit, die Anzahl der rezitierten Mantras im Auge zu behalten.
  1. Der physische Kontakt mit den Malaperlen übermittelt deren dazugehörenden Heilkräfte.
  1. Sobald eine Mala Kette „aufgeladen“ ist, kann sie für Heilung von sich selbst und anderen Personen genutzt werden.
  1. Die persönliche Auswahl und der Kauf einer Mala Kette kann dabei helfen, Ziele und Absichten sowie spirituelle Ziele zu bestimmen und zu erreichen.
  1. Selbst eine Mala Kette zu sehen oder zu tragen, kann als Erinnerung an die eigenen Absichten und Ziele dienen. Sie kann auch als Belohnung oder als Symbol für die Überwindung von verschiedenen Schwierigkeiten getragen werden.

Natürlich können Sie Ihre Mala zum Yogaunterricht mitnehmen 

Mala Kette Japa Meditaion Yoga Unterricht

Eine Mala ist sowohl ein schönes Schmuckstück, als auch Begleiter auf deinem Weg zu mehr Ruhe, Gelassenheit und einem positiven Leben

Mala Kette Sandalholz Holzperlen Japa Meditaion

Mitlerweile sind Malla Ketten in der westlichen Welt sehr populär

Mala Kette Mala Buddha Gebetskette Kette mit Quaste

Mala Kette Japa Meditaion Mala Gebetskette Kette mit Quaste Chakras

Die Perlen nehmen Ihre Körper-Energie auf und speichern sie in sich, während sie gleichzeitig auch ein Stück ihrer eigenen Energie an Sie abgeben

Mala Kette Rudrakscha Mala Japa Meditaion

Werbung

Aus diesem Grund ist eine Mala Kette ein sehr persönlicher Gegenstand

Mala Kette Japa Meditaion Mala Gebetskette Kette mit Quaste Mala Kette Japa Meditaion Mala Gebetskette

Falls Sie sich eine Japa Medition nicht trauen, können Sie sich natürlich auch nur auf Ihren Atem konzentrieren

Mala Kette Japa Meditaion Mala GebetsketteMala Kette Tulsi orange Quaste Japa Meditaion

Dabei ist eine Mala Kette mehr als nur Zählhilfe

Mala Kette Mala Buddha Gebetskette Kette mit Quaste schwarzMala Kette Buddha Gebetskette Kette mit Quaste

 

Verwandte Artikel
neue Artikel