So sagen Sie lästigen Insekten in Ihrer Wohnung den Kampf an

Augustine Schatzenberger / Oktober 28 2016

Das beste Mittel, um Insekten aus den eigenen vier Wänden zu verbannen, ist grundsätzlich das Anbringen von Insektenschutzgittern bzw. Fliegengittern an Fenstern und Türen. Im Winter hat man zwar größtenteils Ruhe vor den lästigen Plagegeistern, da das kalte Wetter dafür sorgt, dass sie in die Winterstarre fallen, bis es wieder wärmer wird. Allerdings wird man auch in der kalten Jahreszeit oftmals nicht von den besonders hartnäckigen Fruchtfliegen verschont. Sie machen sich häufig auch noch dann über unser Obst her, wenn draußen Minusgrade herrschen. Wenn Sie die nervigen Biester in der Wohnung haben, gibt es aber ein paar Tricks, wie Sie sie wieder loswerden.

Hiermit werden Sie Fruchtfliegen gezielt wieder los

Im Gegensatz zu Stubenfliegen oder anderen Insekten finden Obstfliegen auch in der kalten Jahreszeit optimale Bedingungen in unseren Wohnungen vor, um hier ihr ganzes Leben zu verbringen. Stubenfliegen beispielsweise müssen irgendwann wieder hinaus ins Freie fliegen, um ein Substrat zu suchen, in das sie ihre Eier legen können. In einer Wohnung können sie dieses nicht finden. Fruchtfliegen bringt man hingegen meist mit dem Obst zu sich nach Hause. Darauf befinden sich ihre Eier, die mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen sind. Sobald sie einmal schlüpfen, vermehren sie sich oft explosionsartig. Allerdings kann man Fruchtfliegen auch relativ einfach wieder loswerden.

insekten fliegengitter klappturen

Fliegengläser selber bauen – Schritt-für-Schritt Anleitung

Um Obstfliegen schnellstmöglich wieder loszuwerden, können Sie zum Beispiel Fliegengläser einsetzen. Sie bestehen aus einem durchsichtigen Gefäß, das oben ein nach innen gewölbtes Loch besitzt. Durch eine Flüssigkeit im Glas werden die Insekten angelockt. Sie können sich durch das Loch zwar in das Glas hineinbewegen, durch die Wölbung gelangen sie aber nicht wieder hinaus und ertrinken in der Flüssigkeit.

Sie haben die Möglichkeit, ein Fliegenglas für wenige Cent selbst zu bauen. Dafür benötigen Sie lediglich folgende Utensilien:

  • durchsichtige Wasserflasche
  • Flüssigkeit, die die Insekten anlockt
  • Schere/Messer

insekten fliegengitter insektenschutz

 Anschließend gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Trennen Sie den oberen Teil der Wasserflasche ab und schrauben Sie den Deckel ab.
  2. Füllen Sie die Flasche mit einer geringen Menge der gewünschten Flüssigkeit.
  3. Setzen Sie den abgeschnittenen Flaschenkopf umgekehrt auf den unteren Teil der Flasche.
  4. Stellen Sie die Flasche am gewünschten Ort in Ihrer Wohnung auf.
  5. Erneuern Sie die Flüssigkeit alle paar Tage.

Bei Bedarf können Sie auch mehrere Fliegengläser basteln und mit unterschiedlichen Flüssigkeiten befüllen. Fliegengläser eignen sich nämlich nicht nur zur Bekämpfung von Fruchtfliegen, sondern auch optimal als Insektenschutz vor anderen lästigen Plagegeistern:

  • Fruchtfliegen: Essigwasser
  • Fliegen/Wespen: Süße Flüssigkeiten wie Saft, Honigwasser oder Limonade
  • Schmeißfliegen: Wasser mit Fisch- oder Fleischresten

insekten fliegengitter schiebeturen uberdachte terrasse

Fazit

Sie sehen also, dass Sie Insekten mit ein paar Hausmittelchen effektiv aus Ihrer Wohnung verbannen können. Allerdings sollten Sie auch in der warmen Jahreszeit effektiv dafür sorgen, dass sich ungebetene Gäste wie Stechmücken, Wespen und Co. gar nicht erst von draußen in Ihre eigenen vier Wände hinein verirren. Um das wirksam zu verhindern, sollten Sie nicht nur Fliegengitter an Ihren Fenstern anbringen, sondern zusätzlich dazu idealerweise auch noch Insektenschutzgitter an Ihren Eingangs- und Terrassen-Türen montieren. Hochwertige Fliegengittertüren aus unterschiedlichen Materialien können Sie beispielsweise bei diesem Anbieter finden. Wenn Sie unsere Tipps befolgen, werden Sie Sommer wie Winter Ihre Ruhe vor den Plagegeistern haben.

    insekten insektenschutz fliegengitter

Verwandte Artikel
neue Artikel