Einreise nach Kanada – das Wichtigste, was Sie über die eTA wissen sollten

Augustine Schatzenberger / Februar 07 2020

Seit 2016 brauchen deutsche und österreichische Staatsangehörige für die Einreise nach Kanada die eTA. Wenn Sie also einen Urlaub im Land der unendlichen Wälder und Seen machen möchten, da eine Geschäftsreise planen oder einfach Verwandte und Freude besuchen möchten, sollten Sie rechtzeitig diese Reisegenehmigung beantragen. Worauf kommt es dabei genauer an, wie wird sie beantragt und welche Kosten für Sie entstehen, erfahren Sie weiter unten.

matt-thomason-YBLvEQ6npQo-unsplash

Was bedeutet eigentlich eTA?

Bei der eTA Kanada handelt es sich nicht um ein Visum im klassischen Sinne des Wortes, sondern um eine Einreiseerlaubnis. Somit darf man dann ohne Visum nach Kanada fliegen, aber nur für einen Zeitraum von bis zu 6 Monaten. Die Abkürzung eTA steht für Electronic Travel Authorization, zu Deutsch – elektronische Einreisegenehmigung. Diese hat eine Gültigkeit von fünf Jahren und ist immer am jeweiligen Reisedokument gebunden. So muss man vor dem eigentlichen Einchecken am Flughafen eine gültige Einreiseerlaubnis für Kanada aufweisen, um überhaupt ins Flugzeug einsteigen zu dürfen. Für Transitflüge gilt das Gleiche. Selbst wenn man beim Durchfliegen aus dem Flugzeug nicht aussteigt, muss man den Behörden auf jeden Fall eine elektronische Einreisegenehmigung vorlegen. Wenn Sie per Schiff, Auto oder Bus einreisen, brauchen Sie dagegen keine. Es reicht im Prinzip nur ein gültiger Reisepass.

ethan-mcarthur-S4CD--Uco5E-unsplash

Wichtig: Wenn Sie als Au-pair nach Kanada einreisen oder ein anderes berufliches Verhältnis mit einem kanadischen Arbeitgeber eingehen, sollten Sie unbedingt schon im Voraus über eine Arbeitserlaubnis verfügen. Dafür stellen Sie einen Antrag bei der kanadischen Botschaft in Wien.

Wie kann man eine eTA beantragen?

Verglichen mit einem Visum können Sie die elektronische Einreisegenehmigung ganz schnell und einfach beantragen, und zwar rund um die Uhr. Selbst an Sonn- und Feiertagen ist das gar kein Problem. Sie brauchen keinen Termin mehr bei der kanadischen Botschaft zu vereinbaren und Ihre Vorbereitung der Einreise nach Kanada erfolgt um einiges leichter. Für das eigentliche Ausfüllen des Online-Antragsformulars braucht man nur ein paar Minuten und einen gültigen Reisepass. Dieser sollte eine Gültigkeit von mindestens 6 Monaten ab dem Abreisedatum haben. Doppelstaatler reisen mit ihrem kanadischen Reisepass und dafür brauchen sie dann keine eTA. Es ist zu beachten, dass jeder der Mitreisenden eine eigene Einreisegenehmigung beantragen muss. Kinder reisen mit Kinderreisepässen und deren eTAs werden von den Eltern oder den dafür bevollmächtigten Personen beantragt.

eugene-aikimov-azqdBkIHVo0-unsplash

Welche Kosten entstehen für Sie?

Die Kosten für die eTA betragen 19,95 € pro Person und werden ausschließlich online beglichen. Es werden folgende Zahlungsmethoden akzeptiert: Sofortüberweisung, Giropay, eps-Überweisung, PayPal oder Kreditkarte, Kredit- oder Debitkarte (Visa/Mastercard/Maestro/American Express/Carte Bancaire). Die Bezahlung in Euro bringt Ihnen den Vorteil, dass Sie keine Währungszuschläge seitens Ihrer Kreditkartengesellschaft zahlen müssen und auch unabhängig von jeglichen Kursschwankungen bleiben. Außerdem gibt es auch keine zusätzlichen Antragskosten oder Bearbeitungsgebühren.

Wie schnell bekommt man die Einreisegenehmigung?

Normalerweise passiert das spätestens in den nächsten 72 Stunden, bei Eilanträgen sogar innerhalb von 18 Minuten. Trotzdem ist es ratsam, die eTA frühzeitig zu beantragen, denn in Ausnahmefällen sollen noch zusätzliche Dokumente oder Informationen eingereicht werden. Die kanadischen Einwanderungsbehörden haben Recht, diese anzufordern, falls sie in Ihrem Fall nicht ganz sicher sind und eine potentielle Bedrohung für die Rechtsordnung oder die Sicherheit in Kanada befürchten. Manchmal kann die Verzögerung der Einreisegenehmigung auch ganz andere Gründe haben, wie zum Beispiel ungewollte Tippfehler. Um diese zu vermeiden, sollten Sie beim Ausfüllen des digitalen Antragsformulars besonders sorgfältig sein. Wenn alles glatt läuft, erhalten Sie dann Ihre eTA per E-Mail und können schon Ihre Koffer ruhig einpacken.

mwangi-gatheca-qlKaN7eqay8-unsplash

Was ist noch bei der Einreise nach Kanada zu beachten?

Bevor Sie Ihren Aufenthalt in diesem herrlichen Land in vollen Zügen genießen können, steht Ihnen nur noch die letzte Befragung von den Beamten der Einwanderungsbehörde kurz nach Ihrer Ankunft am kanadischen Flughafen bevor. Da sollten Sie einfach authentisch und glaubhaft überkommen. Sie sollten außerdem nachweisen, dass Sie genügend finanzielle Mittel für die Dauer des Aufenthaltes zur Verfügung haben. Dafür wäre zum Beispiel eine gültige Kreditkarte mit der entsprechenden Abrechnung dazu völlig angebracht. Außerdem möchten die Behörden Ihr Ticket für die Weiter- oder Rückreise sehen sowie eventuell auch Ihre Auslandskrankenversicherung in englischer Sprache. Die kanadischen Beamten sind dafür berechtigt, nur vertrauenswürdige Einreisende ins Land zu lassen, die sich an die Regelungen der eTA ausnahmslos halten und Kanada nach spätestens sechs Monaten auch wieder verlassen.

Informieren Sie sich vor Ihrer Abreise noch ausführlicher über weitere Einzelheiten und vergewissern Sie sich, dass Sie alle nötigen Dokumente dabei haben. Wir wünschen Ihnen jetzt schon eine gute Reise und eine unvergesslich schöne Zeit in Kanada!

cassidy-vanderhoek-Jyw08NWE0XU-unsplash   ezra-jeffrey-comeau-adIeNK0Hbc4-unsplash   sebastiaan-stam-azIO-XUkfok-unsplash

 

Verwandte Artikel
neue Artikel