Zahnprophylaxe – die richtige Vorsorge für gesunde Zähne und ein schönes Lächeln

Augustine Schatzenberger / September 10 2020

Gesunde Zähne sind nicht nur eine Frage der genetischen Veranlagung, sondern auch der guten Zahnprophylaxe. Damit ist vor allem die sogenannte professionelle Zahnreinigung (PZR) gemeint. Denn neben einer guten häuslichen Mundhygiene und richtigen Ernährung spielt auch die regelmäßige, gründliche Reinigung eine entscheidende Rolle für die Gesunderhaltung der Zähne und des Zahnfleisches. In diesem Beitrag erfahren Sie mehr über die wichtigsten Aspekte einer angemessenen Zahnprophylaxe und was man dabei beachten sollte.

professionelle zahnreinigung zahnprophylaxe

Warum braucht man die Zahnprophylaxe?

Trotz regelmäßigem Zähneputzen bleiben in den unzugänglichen Stellen im Mund winzige Essens- und Speichelreste, die mit der Zahnbürste kaum zu entfernen sind. Vor allem in den Zwischenzahnräumen, am Fleischzahnrand und auf den Backenzähnen bildet sich dann ein Biofilm, auch Plaque genannt. Dieser organische Belag ist ein idealer Nähboden für jegliche Art gesundheitsschädlicher Bakterien, die sowohl Karies als auch Zahnfleischentzündungen (Gingivitis) verursachen. All das bringt auf Dauer nicht nur einen schlechten Mundgeruch mit sich, sondern auch unangenehme Schmerzen, chronische Zahnfleischentzündung (Parodontitis) und im schlimmsten Fall einen Zahnverlust.

Zahnärzte empfehlen deswegen mindestens zweimal im Jahr die professionelle Zahnreinigung, die eindeutig zur guten Zahnprophylaxe gehört. Diese wird nach einer gründlichen Untersuchung und Beratung vom Zahnarzt oder einer speziell dafür ausgebildeten zahnärztlichen Fachassistentin durchgeführt. Sie reduziert die schädlichen, weichen sowie harten Beläge der Zähne vollständig. Dabei kümmert man sich gleichzeitig auch um die Zwischenzahnräume, die Zunge, die innere Seite der Mundwangen und die Zahnhälse.

zahnprophylaxe professionell

Leider zahlen gesetzliche Krankenkassen aber diese Vorsorge-Maßnahme im Prinzip nicht und man muss es selber leisten. Hier kommt eine gute Zahnarzt Zusatzversicherung zur Hilfe, die die Kosten für Ihre Zahnprophylaxe vollständig übernimmt. Um das beste Angebot für sich zu finden, können Sie beispielsweise auf Zahnzusatzversicherungen-Vergleich.com nachschauen. Da werden die besten Optionen miteinander verglichen und alles ausführlich erklärt. Neben hohen Kostenübernahmen für Prophylaxe bieten gute Versicherungen auch zahlreiche weitere Leistungen wie die Kostenerstattung von Früherkennungsprogrammen von Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten sowie von Inlays, Kronen, Brücken und Implantaten aus den hochwertigsten Materialien.

schönes lächeln mit gesunden zähnen

Wie erfolgt eine professionelle Zahnreinigung?

In der Regel ist diese Art von Zahnprophylaxe schmerzfrei. Trotzdem könnte es sein, dass manche Patienten mit empfindlichen Zähnen oder schon vorhandenen Entzündungen diese als unangenehm und etwas schmerzhaft empfinden. In solchen Fällen wird der Zahnarzt eine oberflächliche Betäubung mit einem speziellen Gel anwenden. Die ganze Prozedur dauert normalerweise nicht länger als eine Stunde, je nach Zahnbelag und angewendeten Reinigungstechniken.

Im ersten Schritt erkennt der Zahnarzt die sichtbaren und nicht so gut sichtbaren Verfärbungen und Plaque an den Zähnen. Dann beginnt man mit Handinstrumenten wie Küretten und Scalern oder auch mit Ultraschall- und Airflowgeräten die härteren Beläge wie Zahnstein zu entfernen. Mit Hilfe von einem Pulverstrahlgerät werden auch Plaque und weitere Zahnverfärbungen entfernt, die oft von Genussmitteln entstanden sind. Nach einer gründlichen Spülung benutzt man eine spezielle Politur und versiegelt damit die Zahnoberfläche. Anschließend erfolgt die Fluoridierung der Zähne, die einen guten Schutz vor Karies bietet und Bakterien abweist.

zähne polieren zahnprophylaxe

Häusliche Mundhygiene und Ernährung nicht unterschätzen

Um Ihre Zähne gesund zu halten, können Sie zu Hause auch selber ganz viel erreichen. So gehört zum Beispiel das dreiminütige Zähneputzen, am besten mit einer hochwertigen elektrischen Zahnbürste, zur optimalen Reinigung des Gebisses. Experten raten, dazu eine  fluoridhaltige Zahnpasta zu benutzen und anschließend die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder Interdentalbürsten von Essensresten und Belägen zu befreien. Die Zunge sollten Sie ebenso mit einer weichen Bürste oder mit dem Zungenschaber reinigen. Eine gute antibakterielle Mundspülung rundet das Ganze ab und sorgt zusätzlich für ein frisches und ganz reines Gefühl im Mund.

zahnprophylaxe zähne putzen mit elektrozahnbürste

Die Ernährung spielt ebenso eine wichtige Rolle für die Gesundheit von Zähnen und Zahnfleisch. So ist es empfehlenswert, zuckerhaltige Speisen und Getränke zu vermeiden und mehr Obst und Gemüse zu sich zu nehmen. Vor allem grünes Blattgemüse erweist sich als besonders vorteilhaft. Rotes Fleisch dagegen sollte man nur höchstens zweimal in der Woche konsumieren. Kaffee, Tee und roter Wein gehören zu den Genussmitteln, die für die meisten Verfärbungen an den Zähnen verantwortlich sind und sollten von daher ebenso minimiert werden. Viel Wasser und ungesüßter Kräutertee sind jedoch sehr zu empfehlen ebenso wie das längere Kauen der Lebensmittel, denn dabei wird der Speichelfluss stimuliert und Bakterien zum größten Teil eliminiert.

zahnprophylaxe zähne putzen zahnseide

Seien Sie liebevoll und verantwortlich zu Ihren Zähnen. Putzen Sie diese schonend und bewusst. Vermeiden Sie starke Genussmittel sowie auch zu kalte oder heiße Getränke und Speisen. Setzen Sie auf hochwertige Zahnputzmittel und vergessen Sie den regelmäßigen Besuch beim Zahnarzt nicht. Denn nur so wird Ihre optimale Zahnprophylaxe gesichert.

zahnprophylaxe weiße zähne

Verwandte Artikel
neue Artikel