Zahnpasta selber machen – Gründe dafür und 2 Rezepte mit Kokosöl, Natron und Xylit

Mareike Brenner / April 23 2019

Zähne putzen ist eine Routine, die man von klein auf zweimal täglich praktiziert und das gilt als eine gesunde Gewohnheit. Wie gesund kann es aber sein, wenn die Zahncremes aus dem Laden eine Reihe von Schadstoffen beinhalten?

Der Trend gesund und naturbewusst zu leben, entwickelt sich schnell in unserer Gesellschaft und das ist nicht ohne Grund. Immer mehr Leute legen Wert auf Bio-Lebensmittel und ungiftigen Sonnenschutz zum Beispiel, aber sie machen sich doch keine Gedanken, dass eine blaue Zahnpasta aus einer Plastik-Zahncremetube nicht wirklich gesund für ihre Zähne ist.

Tun wir das Beste für unsere Zahngesundheit?

Zahnpasta selber machen Zähne putzen Zahngesundheit Tipps Zahncreme selber machen

Werbung

Zahnpasta muss nicht blau sein!

Zahnpasta selber machen Zähne putzen DIY Zahncreme

Aus diesem Grund ist es sinnvoll eine Zahnpasta selber zu machen. Jedoch nicht jede DIY Zahnpasta tut das Beste für Ihre Mundhygiene. Einige können sogar den Zähnen Schaden zufügen. Deswegen ist es wichtig, einige Grundregeln dabei zu befolgen.

In diesem Artikel finden Sie alles, was Sie über die Herstellung einer DIY-Zahnpasta wissen müssen, sowie welche Inhaltsstoffe Sie vermeiden sollten und welche Ihren Zähnen gut tun.

Zahnpasta selber machen

Zahnpasta selber machen natürliche Zahnpasta Zähne putzen mit Natron Zahncreme selber machen

Gründe für Zahnpasta selber machen

Warum eine Zahnpasta selber machen? Der wichtigste Grund dafür sind die schädlichen, sogar toxischen Inhaltsstoffe in den meisten Zahnpasten im Handel. Wer sich die Rückseite der Packung angeschaut hat, hat bestimmt folgende Zutaten gelesen:

  • Triclosan – ein Pestizid- und Hormondisruptor;
  • Natriumlaurylsulfat (SLS) verursacht bei vielen Menschen Krebsgeschwüre;
  • künstliche Farbstoffe sind mit ADHS und Hyperaktivität bei Kindern verbunden; Zahnpasta muss nicht blau sein!
  • Fluorid kann beim Verschlucken giftig sein;
  • Titandioxid wird zugesetzt, um eine Zahnpasta weiß zu machen;
  • hochabrasive Inhaltsstoffe schädigen den Zahnschmelz und machen die Zähne empfindlicher und anfälliger für Zahnfleischschwund und Karies; Zahnpasta sollte nur wenig abrasiv sein;
  • Glycerin – ein Bestandteil, der nicht giftig ist, aber hat idealerweise keinen Platz im Mund, da es das Mikrobiom im Mund verändern könnte; Leider gibt es fast keine Marken von Zahnpasta ohne Glycerin.

Wie kann man eine natürliche Zahnpasta selber machen?

Zahnpasta selber machen Zahnbürste Kinder Zahncreme selber machen

Welche sind die besten Zutaten für eine selbstgemachte Zahnpasta

Wenn Sie eine Zahnpasta selber machen, wählen Sie solche Zutaten aus, die für den Zahnschmelz und für das Mikrobiom auf keinen Fall schädlich sind, sondern ganz im Gegenteil. Folgende Zutaten werden viel für Ihre Zahngesundheit tun:

  • Kokosöl hilft dabei, das Mikrobiom im Darm zu verstärken. Denken Sie daran, dass der Darm im Mund beginnt! Des Weiteren verhindert Kokosöl auf eine natürliche Weise Candida im Mund;
  • Spurenelemente-Tropfen für Reminalisierung der Zähne, besonders wenn man Umkehrosmosewasser trinkt;
  • Kakaonibs, zerquetscht – Ob Sie es glauben oder nicht, die ideale DIY-Zahnpasta wäre eine Schokoladenzahnpasta, da Verbindungen in Kakaobohnen die Remineralisierung besser fördern als Fluorid;
  • Bentonit-Ton – ein natürlicher Polierer, der reich an Mineralien und nicht zu abrasiv ist;
  • Xylit hat die Fähigkeit, kavitätenverursachende Bakterien im Mund zu reduzieren; es ist aber ein Süßstoff und muss nur in kleinen Mengen verwendet werden;
  • Backpulver ist mit seiner Alkalität bekannt. Natron hat einen pH-Wert von 9 bis 11 (alkalisch), sodass es hilft, Säuren zu neutralisieren, ohne die Zähne zu stark zu reizen.

Zutaten für eine natürliche DIY Zahncreme – Kokosöl

Zahnpasta selber machen Zähne putzen mit Kokosöl DIY Zahncreme Zutaten

What's Hot

Wofür kann man Natron im Garten verwenden? – Tipps und 10 Möglichkeiten dafür

Bentonit-Ton

Zahnpasta selber machen Bentonit Ton DIY Zahncreme Zutaten

Werbung

Kakaonibs

Zahnpasta selber machen Kakaonibs DIY Zahncreme Zutaten

What's Hot

Mikroplastik in Kosmetik erkennen und vermeiden – wichtige Infos und praktische Tipps

Xylit-Zahnpasta selber machen

Zahnpasta selber machen Zähne putzen mit Xylit DIY Zahncreme Zutaten

Zähne putzen mit Natron

Zahnpasta selber machen Zähne putzen mit Natron DIY Zahncreme Zutaten

Welche Zutaten sollten Sie für Ihre DIY-Zahnpasta vermeiden

Folgende Zutaten sind für Ihre DIY Zahncreme auf keinen Fall von Nutzen. Also Hände weg von:

  • allem, was säurehaltig ist – mit pH-Streifen kann man den Säuregehalt jeder selbstgemachten Zahnpasta testen. Eine gesunde DIY Zahnpasta sollte idealerweise einen pH-Wert von 7 (neutral) oder höher haben;
  • Wasserstoffperoxid – dies ist die gleiche Zutat, die auch in Weißmacherprodukten verwendet wird, und es funktioniert – nur nicht in Form von Zahnpasta. Damit Wasserstoffperoxid die Zähne aufhellt, ist ein ein-paar-Minuten-langes Aufbürsten nicht lang genug, um eine Wirkung zu erzielen. Wasserstoffperoxid sollte nur gegen den Zahnschmelz gehalten werden – idealerweise kommt es nie mit Zahnfleisch und Zunge in Berührung, wo es freie Radikale erzeugt, die uns altern lassen.
  • ätherische Öle – Das kann doch eine Überraschung sein! Da ätherische Öle antibakterielle Eigenschaften haben, sollten sie nicht im Mund liegen. Wir wollen das empfindliche Gleichgewicht der Bakterien in unserem Mund nähren und füttern, nicht töten! Dies kann die Voraussetzung für eine schlechte Mundgesundheit, schlechten Atem und andere Probleme schaffen. Bakterien sind wichtig!

DIY Zahncreme-Rezept

Zahnpasta selber machen Zahngesundheit Zahncreme selber machen

Zahnpasta selber machen – 2 Rezepte

Nun kennen Sie die Zutaten, aus denen Sie eine gesunde Zahnpasta selber machen können. Und bitte merken Sie sich auch die anderen Zutaten, die zu vermeiden sind. Darunter finden Sie das DIY Zahncreme-Rezept und dessen Vorteile.

Dieses Rezept wird aus Kakaonibs hergestellt und ist daher perfekt für alle, die eine Affinität zu Schokolade haben. Kakao sind die rohen, bohnenartigen Samen, aus denen Schokolade (sowie Kakao und Kakaobutter) hergestellt wird. Und wie bereits erwähnt, enthalten Kakaonibs Verbindungen, die die natürliche Heilung von Hohlräumen (Kavitäten bzw. Zahnhöhlen) fördern und zusätzlich einen Schokoladengeschmack bieten. Die Zugabe von Präbiotika und Probiotika trägt dazu bei, das orale Mikrobiom wieder ins Gleichgewicht zu bringen und stellt sicher, dass keine neuen Hohlräume entstehen können.

DIY Zahncreme Rezept

Zutaten:

  • 4 EL kaltgepresstes Bio-Kokosöl
  • 4 EL Bentonit-Ton
  • 1/2 TL Backpulver
  • 2 Kapseln FOS Präbiotika (Fructooligosaccharide)
  • 2 Kapseln sporenbasiertes Probiotika (Megaspore oder Prescript Assist)
  • 1/2 TL Kakaopulver
  • 1 1/2 TL Ingwerpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL Xylit
  • 1/2 TL Vitamin E Öl
  • 4 EL destilliertes oder gefiltertes Wasser (geteilt)

Die fertige DIY Zahnpasta wird im Kühlschrank aufbewahrt 

Zahnpasta selber machen Probiotika Zahnpasta Zähne putzen mit Kokosöl

Werbung

Zubereitung:

  • Kokosöl in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze ca. 1 – 2 Minuten schmelzen lassen
  • Bentonit-Ton, Natron, Xylit, Präbiotika und Probiotika, Kakaopulver, Ingwer und Zimt in einen Standmixer geben und 10-15 Sekunden lang mischen, bis sich eine gleichmäßige Mischung ergibt
  • alle Mixer-Seiten klopfen, damit das Pulver nach unten fällt
  • ein paar Minuten abwarten und dann einen Esslöffel Kokosöl in den Mixer geben. 10-15 Sekunden lang mischen, bis die Mischung krümelig wird
  • mit einem Holzrührer Pulver und Kokosöl gut vermengen
  • Vitamin E und das restliche Kokosöl hinzufügen und weitere 10 – 15 Sekunden mischen. An diesem Punkt wird die Mischung flüssig sein.
  • mit dem Holzrührer wieder gut verrühren. Bei Bedarf nochmals mit dem Standmixer mischen, bis sich eine glatte und cremige Textur ergibt
  • Bei laufendem Mixer langsam das Wasser zugeben und mindestens 30 Sekunden lang mischen, bis es vollständig vermischt ist
  • die fertige DIY Zahnpasta in einen Glasbehälter geben

Kokosöl schmelzen

Zahnpasta selber machen Kokosöl Zahnpasta

Alle Zutaten gut mischen

Zahnpasta selber machen Kokosöl Zahnpasta Zähne putzen mit Kokosöl

Cremiges Zahnputzpulver

Zahnpasta selber machen Kokosöl Probiotika Zähne putzen mit Kokosöl

Das restliche Kokosöl hinzufügen und weiter mischen

Zahnpasta selber machen Zähne putzen mit Kokosöl

Die fertige Zahncreme hat eine glatte und cremige Textur

Zahnpasta selber machen Kokosöl Zahnpulver Zähne putzen mit Kokosöl

Werbung

Aufbewahrungstipps und Gebrauchsanweisung

Tauchen Sie einen sauberen Löffel in die Zahnpasta und tragen Sie etwas Zahncreme auf Ihre Zahnbürste auf. Die Hälfte der DIY Zahnpasta können Sie bei Raumtemperatur lagern und innerhalb von 7-10 Tagen verwenden. Bewahren Sie den Rest im Kühlschrank für den späteren Gebrauch auf. Alternativ können Sie auch eine nachfüllbare Quetschtube mit Ihrer Zahnpasta füllen. Lagern Sie sie ebenso  in Ihrem Kühlschrank, um die Frische zu verlängern.

DIY Zahnpasta für Kinder – Rezept

Für Erwachsene ist es wichtig, auf gekaufte, funkelnde blaue Zahnpasta zu verzichten, aber für Kinder ist es noch wichtiger. Die Zahnpflegeprodukte, die auf dem Markt für Kinder gedacht sind, sind oft Entertainment-orientiert und daher keine optimale Zahnpflege. In diesem Sinne ist es besonders wichtig, dass Sie die Zahnpasta Ihrer eigenen Kinder selber machen, wann immer es möglich ist.

Zahnpasta für Kinder selber machen

Zahnpasta selber machen Zähne putzen Kinder Zahncreme selber machen

Zutaten:

  • 4 EL Calciumcarbonat
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL kaltgepresstes Bio-Kokosöl (geschmolzen)
  • 2 und halb TL destilliertes Wasser
  • 1-2 Tropfen Anis Ätherisches Öl
  • 1 Kapsel Probiotika Plus FOS (optional)
  • Xylit (2 EL plus 1 zusätzlicher TL)

Zubereitung:

  • in eine Schüssel das Calciumcarbonat, das Xylit, das Backpulver und Probiotika geben und mit einer Gabel gut zusammen mischen
  • Wasser hinzufügen, um eine Paste zu bilden, die die gesamte Flüssigkeit aufnimmt
  • das Kokosöl langsam unterrühren
  • das ätherische Anisöl hinzufügen und mischen, bis es sich eine glatte und klumpenfreie Mischung ergibt
  • Die fertige Zahnpaste sollte glatt und cremig sein und der Konsistenz einer handelsüblichen Zahnpasta sehr ähnlich sein. Mischen Sie sie ggf. in einer Küchenmaschine/einem Standmixer, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.

Die trockenen Zutaten zusammen mischen

Zahnpasta selber machen Kinder Zahnpasta Natron

Wasser dazu geben

Zahnpasta selber machen Kinder Zahnpasta Zähne putzen mit Natron

Kokosöl hinzufügen

Zahnpasta selber machen natürliche Kinder Zahnpasta Zähne putzen mit Natron

Ein Tropfen noch Anis-Öl

Zahnpasta selber machen natürliche Zahnpasta Zähne putzen mit Natron

Werbung

Aufbewahrungstipps und Gebrauchsanweisung

Bewahren Sie die DIY Kinder-Zahnpasta auch in einem Glasgefäß oder in einer nachfüllbaren Quetschtube auf. Halten Sie nur so viel heraus, wie viel Sie innerhalb von 5-7 Tagen verwenden werden, und bewahren Sie den Rest im Kühlschrank auf.

Für Kinder, die Schwierigkeiten haben, ihre Routinen zu ändern, tragen Sie eine kleine Menge der selbstgemachten Zahnpasta auf ihre Bürste auf, zusammen mit der Zahnpasta, an die sie gewöhnt sind. Erhöhen Sie allmählich die Menge der DIY-Zahnpasta, während Sie die Menge der handelsüblichen Paste verringern.

Überlegen Sie sich die Möglichkeit, die gebrauchte Zahnpasta (d.h. die Reste im Mund nach dem Bürsten) im Müll zu entsorgen, um Verstopfungen im Spülbecken zu vermeiden, da das Kokosöl mit der Zeit Rückstände hinterlassen kann.

Kinder-Zahnpasta selber machen und aufbewahren

Zahnpasta selber machen natürliche Kinder Zahnpasta Zähne putzen mit Natron Zahnputzpulver

 

 

Verwandte Artikel
neue Artikel