10 Benefits: Vitamin D macht auf vielfältige Weise gesund und schön

Mareike Brenner / September 08 2016

Nicht ohne Grund wird Vitamin D als Sonnenvitamin bezeichnet: Strahlt die Sonne auf unsere Haut, bildet unser Körper den wertvollen Nährstoff. Ohne ihn sähen wir ganz schön alt aus – im wahrsten Sinne! Vitamin D ist lebenswichtig, es schützt unsere Gesundheit. Und unsere Schönheit. Den größten Teil des Vitamin-D-Bedarfs decken wir über das Sonnetanken. Bleibt die Lichtzufuhr aus, helfen einige Lebensmittel und zur Not Nahrungsergänzungsmittel aus. Wenn wir immer auf einen guten gefüllten Vitamin-D-Speicher achten, profitieren wir von diesen zehn Benefits:

vitamin d macht auf vielfaltige weise gesund und schon

Werbung

1. Stabile Knochen

Die wichtigste Funktion erfüllt Vitamin D für unsere Knochen: Ohne den Nährstoff verlieren die Knochen ihre Festigkeit. In der Folge treten Knochenerkrankungen wie die Knochenerweichung Osteomalazie auf, das Risiko für Osteoporose steigt. Kinder benötigen zudem Vitamin D für ihr Wachstum: Fehlt das Vitamin, kommt es zu Rachitis. Die Knochen werden weich und verformen sich leicht.

2. Starke Abwehrkräfte 

Das Immunsystem macht deutlich, dass Vitamin D als Grundlage für die Gesundheit dient: Es mobilisiert Killerzellen, die Krankheitserreger oder bereits befallene Zellen angreifen und im besten Fall auslöschen. Vitamin D schützt somit zum Beispiel vor Erkältungen und Grippe.

3. Krebsbekämpfung

Einige Studien liefern Hinweise darauf, dass Vitamin D sogar in der Krebsprävention und -bekämpfung nützlich ist: Während Vitamin-D-Mangel die Entstehung von gefährlichen Tumoren begünstigen soll, stoppt eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D womöglich das Wachstum von Krebszellen.

4. Entzündungshemmend

Auch Allergiker profitieren von dem Sonnenvitamin: Es kann entzündliche Reaktionen bremsen, die insbesondere bei Asthma, diversen Allergien und Autoimmunerkrankungen wie Schuppenflechte auftreten.

5. Makellose Haut

Apropos Schuppenflechte: Die unangenehmen Hautveränderungen sollen durch Vitamin D ebenfalls Linderung erfahren. Durch direktes Sonnenlicht sowie Cremes und Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin D können die Symptome der Hautkrankheit, etwa die juckende Schuppenbildung, verbessert werden.

6. Gebräunter Teint

Bei gesunden Menschen tut Vitamin D sein Übriges für die Haut – schließlich lieben wir sonnengebräunten Teint. Um die körpereigenen Vitamin-D-Vorräte aufzufrischen ist das Sonnenbaden sogar unverzichtbar. Dafür darf man auch mal den Sonnenschutz weglassen. Aber Vorsicht: Übertriebenes Sonnen gefährdet die Gesundheit, weil es zu Hautkrebs führen kann. Deshalb die Eigenschutzzeit der Haut beachten und die Sonne wohldosiert genießen.

7. Volles Haar

Viele Frauen und Männer träumen von vollem Haar. Doch statt Wachstumsmittel zu verwenden, sollten sie lieber ihren Vitamin-D-Vorrat auffrischen: Der Nährstoff befindet sich in gesunden Haarfollikeln, die für das Wachstum verantwortlich sind.

8. Gesunder Blutdruck

Unser Herz profitiert ebenfalls von Vitamin D: Es kann den Blutdruck senken und verbessert dadurch die Herzfunktion. Wenn der Nährstoff fehlt, schalten sich bestimmte Signalwege ein, die zu Gefäßverhärtungen und erhöhtem Blutdruck führen. Ein gesunder Vitamin-D-Spiegel im Körper soll laut einer dänischen Studie sogar die Sterblichkeitsrate infolge eines Herzinfarkts reduzieren.

9. Hilfreich bei Diabetes

Diabetiker bekommen die Kraft des Sonnenvitamins ebenfalls zu spüren: Bei Diabetes Typ 2 kurbelt ein hoher Vitamin-D-Gehalt im Blut die Insulinproduktion an und sorgt dafür, dass die Zellen das wichtige Hormon besser aufnehmen.

10. Extraportion Glück

Zu guter Letzt: Vitamin D macht uns glücklich. Beim Sonnenbaden produziert unser Körper Endorphine – diese Glückshormone sorgen dafür, dass wir uns rundum zufrieden fühlen. Deshalb spielt das Sonnenvitamin auch eine große Rolle bei der Behandlung von Depressionen. Wer das Glück auf seiner (Sonnen-)Seite hat, bleibt lange gesund und schön!

Verwandte Artikel
neue Artikel