Das Safran Gewürz und seine zahlreichen, heilenden Wirkungen

Augustine Schatzenberger / Februar 03 2019

„Safran macht den Kuchen gehl… “ – diese Phrase aus dem alten Kinderlied „Backe, backe Kuchen“ kennt doch jeder. Es ist aber bei weitem nicht das Einzige, was das Safran Gewürz vollbringen kann. Denn beim teuersten Gewürz der Welt handelt es sich um eine bemerkenswerte, vielseitige Kombination aus ganz vielen positiven Eigenschaften, und zwar nicht nur für Augen und Gaumen. Safran ist nämlich auch ein hervorragendes Heilmittel, das schon in der Antike und im alten Ägypten bekannt und begehrt wurde. Erfahren Sie in den nächsten Seiten, welche wohltuenden Wirkungen Sie sich davon erhoffen können und wie Sie Safran am besten zu sich nehmen sollten.

Werbung

Safran Gewürz  – das rote Gold des Orients

Nicht umsonst wurde Safran schon immer mit Gold aufgewogen. Seine zahlreichen kulinarischen und gesundheitlichen Vorteile kannten die Menschen schon vor vielen Jahrtausenden. Die ersten Anbaugebiete befinden sich im Nahen Osten, dem heutigen Iran. Später wurde die wertvolle Pflanze auch im Mittelmeerraum (Spanien, Italien, Südfrankreich und Griechenland) angebaut. Auch heutzutage kommt der größte Teil hochwertigen Safrans ausgerechnet aus diesen Regionen. Gewonnen aus der besonderen Krokusart Crocus sativus hat das Gewürz einen süßlichen, etwas intensiven Geruch und einen würzigen, leicht bitteren Geschmack. Das rote Gold besteht nicht aus den Blättern oder den Blüten der Pflanze, sondern nur aus den orange-roten Stempelfäden, die aus jeder einzelnen Blüte per Hand abgezupft werden. Der Name selbst kommt aus Arabischem – „Za’fran“, was so viel wie „gelb“ bedeutet.

Das Safran Gewürz – ein echtes Multitalent

safran gewürz

Safran anbauen und ernten

Anbau und Ernte sind bei dieser Krokusart ziemlich mühsam, was noch zusätzlich den hohen Preis erklärt. Alles ist eigentlich reine Handarbeit – von der Vermehrung durch aufwendige Knollenteilung über die Aussaat bis hin zum Sammeln der Blüten und dem Abzupfen der Stempelfäden. Um etwa ein Kilo Safran Gewürz zu produzieren, benötigt man rund 200.000 Blüten, welche Pflanzen auf ungefähr 1000 Quadratmeter angebaut werden. Die Ernte sollte innerhalb von kürzester Zeit geschehen, denn die Blütezeit dauert höchstens 2 Wochen. Die Blüten werden früh am Morgen per Hand gesammelt und in großen Körben kurzfristig aufbewahrt. Unmittelbar danach folgt die Auslese und das eigentliche Abzupfen der kostbaren Safranfäden.

Mühsame Handarbeit und kurze Blütezeit

safran gewürz anbauen

Die Safran-Blüten werden am besten noch vor dem eigentlichen Öffnen gepflückt

safran gewürz aus spanien

Fleißige Handarbeit wird mit höheren Preisen belohnt

safran gewürz blüten per hand pflücken

What's Hot

Kardamom Tee – Wie gesund ist das exotische Gewürz aus Indien

Was ist als Safran Preis üblich?

Je nach Qualität und Anbaugebiet variiert der Preis für das edle Safran Gewürz. Er liegt normalerweise zwischen sechs und siebzehn Euro pro Gramm und alles darunter sollte mit Bedacht gesehen werden. Denn bei allen Waren und Rohstoffen mit höheren Preisen versuchen einige schwarze Schafe unter den Händlern zu schummeln. Manchmal werden getrocknete Sandelholzfasern oder die Blütenblätter der Ringelblume untergemischt. Auch Chillifäden, eingefärbte Fäden von anderen Krokusarten oder Saforblüten (Bastardsafran) sind beliebte Zutaten, die als falscher Safran präsentiert werden.

Die orange-roten Stempelfäden haben eine Länge von 2-3 Zentimeter

safran gewürz gesund kochen

Werbung

Wie erkennt man falschen Safran?

  • Wenn der Safran echt ist, riecht er süß, aber schmeckt bitter. Falscher Safran schmeckt dagegen süß.
  • Im Wasser eingeweicht färbt echter Safran die Flüssigkeit erst nach 10 bis 15 Minuten  in Gelb. Falscher Safran färbt das Wasser sofort etwas rötlich oder sogar bräunlich.
  • Echte Safranfäden bleiben auch nach dem Einweichen oder Kochen orange-rot und falsche verblassen.

Achten Sie außerdem beim Kauf auf ausreichende Zertifizierung und optimal auf beste Bio-Qualität. Qualitätsbezeichnungen wie „Coupé“, „La Mancha“ oder ISO-Norm (Klasse I lt. ISO 3632-2) sind sehr zu empfehlen, obwohl diese auch einen höheren Preis mit sich bringen.

Für echten Safran wurden Richtlinien und Merkmale mit internationaler Gültigkeit aufgestellt

gesundes safran gewürz ernte

Die vielseitige Safran Wirkung

Eine echte Panazee kennt man leider noch nicht. Das Safran Gewürz hat aber beste Chancen, sich daran richtig zu nähern. Denn laut unterschiedlicher, internationaler Studien sind dem Safran zahlreiche positive Wirkungen auf die menschliche Gesundheit nachgewiesen. Schuld daran sind vor allem drei wertvolle Bestandteile dieser Krokusart – die hochwirksamen, sekundären Pflanzenstoffe Crocin und Crocetin sowie auch das ätherische Öl Safranal. Die ersten zwei sind nämlich Carotinoide und für die gelbe Farbe des Gewürzes verantwortlich.

Alle positiven Wirkungen von Safran auf einen Blick:

  • ein starkes Antioxidationsmittel
  • antibiotisch und desinfizierend
  • steigert die Potenz und die Libido
  • ein natürliches Antidepressivum – erhöht den Serotoninspiegel im Körper
  • kann vermutlich Krebs vorbeugen
  • lindert unangenehme Begleiterscheinungen bei PMS
  • wirkt sich sehr positiv auf das Sehvermögen aus – sorgt für eine stabile Verbesserung der Netzhautfunktion
  • hilft beim Abnehmen – verstärkt das Sättigungsgefühl und hemmt den Appetit
  • schont Magen und Leber – kurbelt die Verdauung an und hilft gegen Sodbrennen und Blähungen
  • hilft gegen Alzheimer und Demenz – fördert die Sauerstoffversorgung des Gehirns
  • bringt das Immunsystem in Schwung
  • ein schmerzlinderndes Hausmittel

Extra Tipp: Curcumin und Curcuperin ergänzen und verstärken noch mehr die wohltuenden Eigenschaften von Safran.

Vorsicht: Vermeiden Sie eine Safran-Überdosis!

Bei Nahrungsergänzungsmitteln mit Safran sollten Sie die Anweisungen des Herstellers streng befolgen

safran gewürz kaufen

Safran-Tee zubereiten

Sagen Sie dem Winterblues adé! Mit dem kostbaren Safran Gewürz schaffen Sie das auch. Mit regelmäßigem Trinken von Safran-Tee können Sie Schwermut und Trübsinn vertreiben. So genießen Sie wieder Ihre heitere Stimmung und nachhaltiges Wohlbefinden. Und wie wird so ein Tee zubereitet? Nichts ist leichter als das.

Übergießen Sie einfach 4-5 Safranfäden mit etwa 250 – 300 ml kochendes Wasser und lassen Sie etwa 10 bis 15 Minuten ziehen. Der Tee sollte schon eine schöne gelbe Farbnote bekommen haben. Süßen Sie nach Wunsch mit etwas Honig, Kokosblütenzucker oder Ahornsirup und genießen Sie langsam in kleinen Schlucken. Herrlich!

Alternativ: Bereiten Sie sich einfach eine leckere Safran-Milch zu. Diese können Sie zusätzlich mit Vanille, Zimt, Kardamom und Nelken würzen. Jede beliebige pflanzliche Milch ist selbstverständlich auch bestens dafür geeignet.

Safran-Tee ist einer der beliebtesten im Orient

safran gewürz tee wirkung

Safran-Reis und spanische Paella sind Klassiker unter den kulinarischen Spezialitäten mit diesem Gewürz

safran gewürz gesunde rezepte

Gebäck und Kuchen mit Safran … der Traum vieler Naschkatzen

safran gewürz kuchen backen

Werbung

Die Blüten von Crocus sativus sehen unglaublich schön aus

safran gewürz gesund

Das rote Gold ist erstmal ganz lila

safran gewürz ernte

Ganz präzise und mühsam von Hand bearbeitet

safran gewürz per hand auslesen

safran gewürz wirkung gesund

safran gewürz schöne blüten krokusse

Werbung
Verwandte Artikel
neue Artikel