Winterschutz für Pflanzen: Hier sind die besten Tipps für Sie!

Mareike Brenner / September 23 2022

Jetzt ist es an der Zeit, den Garten „ins Bett zu bringen“, wie sich Gärtner gern ausdrücken, wenn sie sich auf den Winter vorbereiten. Und dieser Prozess kann allerdings sehr befriedigend sein – er ist zwar etwas traurig, weil er das Ende der Vegetationsperiode bedeutet, aber wenn man an sonnigen Herbsttagen im Garten herumtöpfert, kann man die harte Arbeit, die man geleistet hat, würdigen und Pläne für das nächste Jahr machen. Hier sind unsere besten Tipps, wie Sie Ihre Gartenpflanzen im Winter schützen können, damit Ihr Garten im Frühling zu neuem Leben erwacht. Lesen Sie also weiter und erfahren Sie, wie Sie besten Winterschutz für Pflanzen schaffen können. Wir verraten Ihnen interessante Tipps und Tricks dafür…..

Winterschutz für Pflanzen: Brauchen Gartenpflanzen Schutz im Winter?

Winterschutz für Gartenpflanzen Tipps fuer Ueberwinterung

Werbung

Winterschutz für Pflanzen

Winterschutz für Pflanzen - die besten Tipps beim Schnee

Winterschutz für Pflanzen: So können Sie Ihre Gartenpflanzen am besten schützen

Um zu wissen, wie viel Schutz Ihre Gartenpflanzen im Winter brauchen, müssen Sie wissen, welche Pflanzen in Ihrem Garten wachsen. Einige Pflanzen brauchen überhaupt keine Hilfe, um den Winter zu überstehen. Einheimische Pflanzen sind wirklich am einfachsten in Ihrem Garten zu halten, da sie sich so entwickelt haben, dass sie mit den Wetterbedingungen ziemlich gut zurechtkommen. Bäume und Sträucher wie Weißbirke, Stechpalme oder Weißdorn brauchen keine besondere Aufmerksamkeit. Blumenzwiebeln wie das Blauglöckchen sind bereits sicher unter der Erde und beginnen wahrscheinlich, Wurzeln für die nächste Saison zu schlagen.

Viele Gartenpflanzen wie Sonnenblumen und Kapuzinerkresse sind einjährige Pflanzen, die ohnehin nur eine Saison leben. Einige kurzlebige Stauden wie Violen sind zwar winterhart, können aber mit der Zeit etwas schäbig werden. Sie lassen sich leicht aus Samen vermehren, so dass es eine gute Idee ist, sie als einjährige Pflanzen zu behandeln und im nächsten Jahr neu anzubauen.

Sonnenblumen und andere einjährige Pflanzen können eine wertvolle späte Quelle für Nektar und Samen sein. Räumen Sie sie am Ende des Jahres nicht zu schnell weg.

Mit diesen Tipps und Tricks können Sie Ihre Gartenpflanzen im Winter erfolgreich schützen

Winterschutz für Pflanzen - die besten Tipps Baeume abdecken

Winterschutz für Pflanzen:

  • Bei Wind und Regen

Wind und Regen können unseren Pflanzen im Winter großen Schaden zufügen. Eine Übersättigung durch starke Regenfälle kann zu Wurzelfäule führen, während Wind Kälteschäden verstärken oder Austrocknung verursachen kann. Wenn Sie können, sollten Sie anfällige Pflanzen in besser geschützte Bereiche bringen. Bringen Sie sie ins Haus, oder stellen Sie sie an Mauern, Zäune oder andere Pflanzen.

Einige Pflanzen, wie z. B. viele Kräuter aus dem Mittelmeerraum, sind in unserem Klima winterhart, mögen aber keine übermäßige Feuchtigkeit im Winter, so dass sie besser in einem Gewächshaus oder auf einer Veranda gedeihen, wo sie trocken bleiben können. Man kann sie auch ins Haus holen, um sie über den Winter wachsen zu lassen.

Wenn ein Umzug der anfälligen Pflanzen nicht möglich ist, sollten Sie darauf achten, dass sie über eine ausreichende Drainage verfügen, um sie vor starken Regengüssen zu schützen. Heben Sie die Töpfe vom Boden ab, um Staunässe zu vermeiden und zu verhindern, dass sie bei noch kälteren Temperaturen einfrieren und splittern. Auch ein Pfahl kann Stabilität gegen starken Wind bieten.

Einheimische Bäume vertragen unser Klima und brauchen normalerweise keinen Winterschutz.

Ein Gewächshaus können Sie auch selber bauen

Winterschutz für Gartenpflanzen Tipps

  • Bei Frost und Schnee

Wenn die Temperaturen wirklich tief unter Null fallen, können zarte Pflanzen auf drei Arten geschützt werden.

  1. Pflanzen ins Haus bringen

Bringen Sie Pflanzen in Töpfen in einen wärmeren oder geschützten Teil des Gartens oder in ein kaltes Gewächshaus oder Frühbeet. Einige Gartenpflanzen, wie Dahlien und Gladiolen, sind zwar wurzelfest, aber nicht winterhart. Im Allgemeinen sterben sie mit dem ersten Frost ab, aber die Wurzeln, Knollen oder Zwiebeln sollten überleben und im nächsten Jahr neue Triebe bilden. In den kälteren Teilen des Landes müssen Sie sie jedoch möglicherweise ausgraben und in einem Schuppen lagern, bevor Sie sie im Frühjahr wieder auspflanzen können.

Topfpflanzen, die vollständig in den Ruhezustand übergegangen sind, wie Begonien oder zarte Fuchsien, die ihre Blätter abgeworfen haben, werden in einem dunklen Schuppen gut überwintern können. Andere Pflanzen, die noch grün sind und langsam wachsen, brauchen weiterhin Licht, so dass ein kaltes Gewächshaus besser wäre.

Wenn eine Pflanze keinen Frost verträgt, muss sie in einem beheizten Gewächshaus oder in einem kühlen, hellen Raum im Haus überwintern.

Einige Pflanzen können Sie umtopfen und ins Haus bringen

Winterschutz für Pflanzen - die besten Tipps Topfpflanzen ins Haus bringen

What's Hot

Feigenbaum winterhart: So können Sie Feigenbäume vor Frost schützen

  1. Mulch hinzufügen

Viele zarte Pflanzen profitieren von einer Mulchschicht über ihren Wurzeln, die sie im Winter zusätzlich schützt. Mulch kann aus Gartenkompost, Holzspänen oder Laubmischung bestehen. Außerdem liefert er dem Boden Nährstoffe, während er langsam verrottet, und hilft, Wasser zu speichern, so dass im nächsten Jahr weniger gegossen werden muss.

Mulch ist immer eine gute Idee für Ihren Garten

Winterschutz für Gartenpflanzen Tipps Mulchen

Werbung
  1. Gartenpflanzen abdecken

Wenn Frost vorhergesagt ist, können Sie Pflanzen und Töpfe vorübergehend mit altem Zeitungspapier oder Gartenvlies abdecken. Wenn es besonders kalt ist, brauchen Sie für die Pflanzen im Freien vielleicht ein paar Schichten.

So sind Ihre Pflanzen geschützt

Winter-Plant-Protection-Hacks-and-Ideas

What's Hot

Hortensien im Topf pflegen – so bringen Sie ein südländisches Flair in Ihren Outdoor- Bereich

Andere Gartenaufgaben für den Winter

  • Bieten Sie wertvolles Winterfutter und Unterschlupf für Wildtiere

Müssen Sie wirklich die letzten Blumen, Samenköpfe, Fallobst, Beeren oder abgestorbenen Pflanzen wegräumen? Wildtiere brauchen sie vielleicht noch als Nahrung oder Unterschlupf, so dass das Zurücklassen einiger Exemplare in den kälteren Monaten ein Rettungsanker sein könnte. Efeu ist eine der letzten Nektarquellen im Garten für spät fliegende Insekten, und auch Vögel ernähren sich im Winter von seinen Früchten, also schneiden Sie ihn möglichst erst dann, wenn die letzten Früchte abgefallen sind.

Legen Sie zusätzliches Futter für Vögel aus oder richten Sie in einer ruhigen Ecke ein gemütliches Heim für sie ein. Sie können eine Vielzahl von Lebensräumen kaufen oder unsere Anleitungen befolgen, um sie selbst zu bauen.

Pflanzen Sie in Ihrem Garten mehrere einheimische Bäume ein!

Winterschutz für Gartenpflanzen Tipps kleine Baeume umwickeln

  • Pflanzen Sie einen einheimischen Baum oder eine Hecke

Einen Baum oder eine Hecke in Ihrem Garten zu pflanzen hat viele Vorteile, und der Winter ist die perfekte Zeit dafür.

Von der Herbstfärbung über Schutz und verbesserte Entwässerung bis hin zu Zufluchtsorten für Wildtiere und dem Kampf gegen den Klimawandel – es gibt viele Baumarten, die für Ihren Garten und Ihre Bedürfnisse geeignet sind.

Arbeiten Sie fleißig in Ihrem Herbstgarten und im Frühling wird Ihnen leichter sein

Winterschutz für Gartenpflanzen Tipps und Ideen

What's Hot

So können Sie Ihren Garten winterfest machen: 7 Gartentipps für den Herbst

  • Planen Sie die Bepflanzung für das nächste Jahr

Denken Sie daran, was Sie im nächsten Jahr von Ihrem Garten erwarten. Wenn Sie neue Pflanzen in Erwägung ziehen, denken Sie daran, was sie Ihnen bieten werden und wie viel Pflege sie benötigen – eine gute Planung jetzt kann Ihnen später viel Mühe ersparen! Wenn Sie z. B. mehr winterharte Pflanzen wie einheimische Bäume, Fingerhut und wilden Majoran in Ihre Sammlung aufnehmen, haben Sie im nächsten Winter weniger Arbeit, um sie zu schützen und das Risiko von Ausfällen zu verringern.

Tun Sie Ihre Gartenarbeit mit Liebe, dann werden Sie ein gutes Ergebnis genießen! Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei!

Winterschutz für Pflanzen Tipps

So bieten Sie den richtigen Winterschutz für Pflanzen in Ihrem Garten

Winterschutz für Gartenpflanzen Tipps Pflanzen ueberwintern Winterschutz für Pflanzen - die besten Tipps Gartenpflanzen ueberwintern Winterschutz für Pflanzen - die besten Tipps Gewaechshaus Winterschutz für Pflanzen - die besten Tipps Kompost selber machen Winterschutz für Gartenpflanzen Tipps Topfpflanzen bewaessern

What's Hot
Heidekraut im Pflanzkübel

7 winterharte Kübelpflanzen, die Balkon und Terrasse das ganze Jahr über verschönern

Werbung

Quellen:

OBI

Winterschutz

Verwandte Artikel
neue Artikel