Zeitgenössische Kunst und Architektur der Zukunft

Augustine Schatzenberger / Mai 20 2015

zeitgenössische kunst architektur baukunst breeding clouds skyscraper

Werbung

Zeitgenössische Kunst und Architektur – das unverwechselbare Werk Breeding Clouds Skyscraper

Das Werk von Davide Coluzzi aus Italien stellt für uns den perfekten Anlass dar, mal wieder ein markantes Werk der zeitgenössischen Kunst und Architektur darzustellen.

Der Hintergrund

Der Hintergrund der zeitgenössischen Architektur ist jetzt ganz anders als in den uns bekannten, vergangenen Epochen. Die Ansprüche auf Beständigkeit sind viel höher. Man hat schreckliche wissenschaftliche Prognosen, die darauf hinweisen, dass die Ozonschicht immer dünner wird. Die Folgen würden für viele Menschen fatal sein, wenn man diesen Prozess nicht aufhält.

Nachhaltige, futuristische Architektur

zeitgenössische kunst baukunst wüste wasser kondensierungsprozess

Das Klima kontrollieren

Alles, was wir in den nächsten Jahren, Jahrzehnten und Jahrhunderten machen müssen, sollte darauf ausgerichtet sein, das Klima zu kontrollieren. Aus dieser Sicht müssten auch die zukünftigen Bauwerke betrachtet werden. So hat sich das auch der Architekt in unserem Fall überlegt.

Er integriert eine der vielen wissenschaftlichen Erfindungen, welche dafür da sind, hinsichtlich günstigerer Klimabedingungen. Man kann den Regenfall in einigen Regionen kontrollieren und in anderen die Wolken dazu bringen, zu regnen, auch wenn sie von Natur aus nicht dazu passen.

Dabei haben wir hier nur ganz wenige Neuigkeiten aus diesem Bereich angesprochen.

Die Natur nachahmen

zeitgenössische kunst architektur davide coluzzi italien projekt

Wie widerspiegelt sich dies in der Architektur?

Die zeitgenössische Baukunst hat auch die Idee auf die Welt gebracht, aus den Hochhäusern effektive Umweltsysteme zu schaffen. Beim Breeding Clouds Wolkenkratzer handelt es sich um eine Art Regengenerator. Der untere Teil besteht aus Initiatoren. Deren Rolle ist, die Staubteilchen aus der Erde zu sammeln und diese zu elektrisieren. Die so negativ geladenen Teilchen neigen dazu, sich durch die warme Luft nach oben zu bewegen. Jedes Gebäude hat die Fähigkeit, diese in eine riesengroße Kammer zu sammeln. Dort werden sie in eine dauerhafte Bewegung gebracht. So startet man in der Regel auch die Kondensierungsprozesse. So wird man zum richtigen Niveau der Feuchtigkeit sorgen. Große Regenfälle innerhalb einer kleinen Quadratfläche werden sehr wahrscheinlich auch die Art und Weise komplett umwandeln, wie Pflanzen gepflegt werden. Es könnte heißen, dass man dadurch an verschiedenen Stellen der Welt kleine Oasen schaffen würde.

Die Kraftversorgung von diesem futuristischen Gebäude ist absolut autonom. Man nutzt die kinetische Energie des Wassers selbst. Auch die solare Kraft, welche sich an den Rändern des Gebäudes angesammelt hat, wird effektiv genutzt, um die Prozesse in der Kondensierungskammer zu starten.

Halten Sie so ein Projekt für utopisch oder denken Sie, dass dieser wirklich zum Einsatz gebracht werden kann?

Schauen Sie sich auch weitere futuristische Projekte an!

Null-Treibgas-Emissionen

zeitgenössische kunst architektur fliegende autos sonnenenergie

Die Architektur der Zukunft

zeitgenössische kunst architektur naturformen glas

Fabelhafte Wolkenkratzer

zeitgenössische kunst architektur ökosystem terrassen

Werbung

Üppige Vegetation und Solaranlagen

zeitgenössische kunst architektur solaranlagen grüne vegetation

Die Zukunft soll grüner werden

zeitgenössische kunst architektur terrassen etagen grün

Baukunst wie aus einem anderen Planeten

zeitgenössische kunst architektur umweltfreundlich

Öko-Türme mit organischer Form

zeitgenössische kunst architektur vertikale parks

Ein ultimatives, urbanes Gefühl wie im Dschungel

zeitgenössische kunst architektur waben design türme

Werbung

Schwimmende, autonome Siedlung

zeitgenössische kunst baukunst schwimmende ökostadt

Erneuerbare Energien und unbegrenzte Mobilität

zeitgenössische kunst schwimmende städte windenergie nachhaltig

 

Verwandte Artikel
neue Artikel