10 Vorstellungsgespräch Schwächen und wie man die Körpersprache deuten kann

Posted on Januar 26, 2017 von Angela Mercati   Updated on Mai 25, 2022

Das Vorstellungsgespräch und die Vorbereitung auf dieses ist zu einer gesamten Strategie gewachsen, in der nicht nur die fachlichen Kompetenzen eine Relevanz haben, sondern auch viele persönliche Eigenschaften und auch Interessen in Anspruch genommen werden. Sich um einen Arbeitsplatz zu bewerben, bedeutet nicht nur gut vorbereitet zu sein, sondern auch…

Mehr

Der Blickkontakt schafft direkte und ehrliche Kommunikation. Fehlender Blickkontakt weist auf mangelnde Selbstsicherheit und Selbstvertrauen hin.

Nichts kann so viele Punkte bringen wie ein ehrliches Lächeln! Lächeln Sie so oft wie Sie können, ohne zu übertrieben.

An dem Händedruck kann man sehr gut über die Schwächen und Stärken des Charakters lernen. Von Unentschlossenheit bis zu Aggressivität sind alle emotionellen Nuancen in dem Händedruck kodiert.

An der Körperhaltung erkennt man den Grad des Selbstbewusstseins eines Bewerbers. Außerdem kann man an der Körperhaltung viel über Motivation, Organisationsbereitschaft und Offenheit ablesen.

Eine übertriebene Zustimmung, zu häufiges  Nicken und  starrer Blick können eher als lästig, penetrant und im Allgemeinen als negativ wahrgenommen werden.

Wenn man sich unsicher fühlt, sucht man nach Sicherheit in einem Spiel mit den Haaren, Feuerzeugen, Papierzetteln oder Kugelschreibern. Diese Gesten verraten, dass die Person unstabil, oft ungeduldig und sehr wenig von den eigenen Qualitäten überzeugt ist.

Egal wie aufgeregt Sie an dem Tag X sind, vermeiden Sie das Fummeln generell und sich von imaginären Fusseln zu säubern. Alles fällt  auf.

Man kann schlecht die Finger während eines Vorstellungsgesprächs verstecken und somit seine eigene Nervosität vertuschen. Üben Sie die Situation vor dem Spiegel oder mit Freunden und kommen Sie möglichst gut vorbereitet zum Termin des Vorstellungsgesprächs.

Ein selbstsicherer Bewerber hat kein Lampenfieber, aber man weiß ja nie...wann es kommt. Seien Sie bestens auf das Gespräch vorbereitet und denken Sie daran, dass jede Gesichtsmiene ein Signal sendet, das unbewusst vom Gesprächspartner als negativ wahrgenommen  wird.

Die Position der Arme indiziert Ihre Offenheit und Herzlichkeit. Arme zu verschränken bedeutet, dass Sie nicht alles von sich zeigen möchten. Wenn Sie möchten, dass man Ihnen vertraut- üben Sie mehr offene Körperhaltungen. Wichtig ist, dass Sie sich wohl mit geöffneten Armen fühlen, sonst werden Ihre Bemühungen leider schief gehen.

10 Vorstellungsgespräch Schwächen und wie man die Körpersprache deuten kann

  Name Price Von
1 Verschränkte Arme
2 Angst und Zittern
3 Nervöse Hände
4 Zappeln und Fummeln
5 Mit den Haaren spielen
6 Übertriebene Zustimmung
7 Falsche Körperhaltung
8 Schlaffer oder zu starker Handschlag
9 Kein Lächeln
10 Fehlender Blickkontakt

Das Vorstellungsgespräch und die Vorbereitung auf dieses ist zu einer gesamten Strategie gewachsen, in der nicht nur die fachlichen Kompetenzen eine Relevanz haben, sondern auch viele persönliche Eigenschaften und auch Interessen in Anspruch genommen werden.

Sich um einen Arbeitsplatz zu bewerben, bedeutet nicht nur gut vorbereitet zu sein, sondern auch beim Vorstellungsgespräch zu beweisen, dass man für die Stelle und auch als Teil des bestehenden Arbeitsteams geeignet ist. Viele Menschen verfügen über einen lückenlosen beruflichen Lebenslauf und brillante Kompetenzen und Referenzen, die leider beim Interview durch unsichere Körpersprache persönliche Schwächen zeigen.

Was wir durch unser Verhalten verraten und wie andere unsere Körpersprache deuten, möchten wir uns in dem aktuellen Artikel ansehen. Eine Antwort auf die Frage, was Schwächen beim Vorstellungsgespräch bedeuten und wie wir sie vermeiden können, wollen wir heute auch herausfinden. Für den Zweck überspringen wir die ausführlichen Einzelheiten einer Bewerbung und versetzen uns direkt in den Raum, wo das Vorstellungsgespräch stattfindet. Bis zu dem Zeitpunkt haben die zuständigen für Ihre Bewerbung Personen bereits alle Ihre Zeugnisse und Empfehlungen unter die Lupe genommen und beim Vorstellungsgespräch möchten sie endlich Sie live erleben. Das bedeutet, es wird einen riesengroßen Wert auf Ihre Kommunikationsfähigkeiten gelegt und denken Sie nicht, dass Kommunikation nur mit rhetorischen Künsten zu tun hat. Auch die nonverbale Kommunikation zählt mit, zu der jede Mimik und Körperbewegung gehören. Wenn Sie es schon zum Vorstellungsgespräch geschafft haben, achten Sie auf ein gepflegtes Äußeres und auf  die Signale Ihres Körpers.

Sehr wichtig ist der erste Punkt – der Augenkontakt. Zeigen Sie Selbstsicherheit und Bereitschaft durch Ihren Blick. Sich zu trauen, jemandem in die Augen zu schauen, baut Brücken des Vertrauens zwischen den Menschen auf. Zweiter Punkt ist der Handschlag, der nicht zu stark und auch nicht zu schwach sein darf. Vergewissern Sie sich, dass vor lauter Aufregung Ihre Hände nicht schwitzen, denn das wird sofort als negativer Punkt auffallen. Lächeln ist der Punkt Nummer drei. Keinem macht es Spaß mit zu ernsten Menschen zu sprechen, geschweige denn, mit denen zu arbeiten. Nach dem Sie erfolgreich Ihren zukünftigen Arbeitgebern mit freundlichem Lächeln, Augenkontakt und angenehmem Handschlag begrüßt haben, wird es Zeit die Körperhaltung zu korrigieren. Eine schlaffe Körperhaltung deutet auf anspruchslose und wenig belastbare Persönlichkeit hin und fällt ebenfalls als negativ auf. Trinken Sie ein Glas Wasser und atmen Sie tief durch vor Ihrem Gespräch, denn Ihre zitternden Hände werden Sie verraten. Wenn Sie Fragen beantworten oder über sich selbst erzählen, achten Sie darauf, dass Ihre Arme nicht verschlagen sind. Auf dem Stuhl zu zappeln, an den Papierblättern zu fummeln und andere Formen der Nervosität sollte man schnell lernen zu vermeiden. Genau so schlimm ist es mit den Haaren zu spielen oder  maßlos zu gestikulieren. Ein übertriebenes Nicken als Zeichen für Zustimmung und der Versuch unbedingt sympatisch zu wirken, kann wahrscheinlich nur schief gehen.

Seien Sie möglichst natürlich und versuchen Sie schlimme Fehler umzugehen!

 

 

AHNLICHE POSTS

unsere Leseempfehlungen