Alles über Henna Haarfarbe – das Wundermittel aus der Antike

Emma Wolf / November 10 2021

Im Jahr 1856 stellte William Henry Partin versehentlich den ersten synthetisierten Farbstoff her, den sogenannten Mauveine. 1888 entdeckte der deutsche Chemiker Ernst Erdmann, dass die chemische Verbindung p-Phenylendiamin (PPD) in Mauveine isoliert und als Teil permanenter Haarfärbemittel verwendet werden kann. Populär wurde die Idee allerdings erst durch Eugène Schueller, Gründer von L’Oréal, der 1907 verschiedene Haarfarben auf den Markt brachte, von blond bis schwarz. Das bedeutet jedoch nicht, dass sich Menschen vorher nicht die Haare gefärbt haben. Anstelle von Chemie verwendeten sie jedoch natürliche Farbquellen. Eine der ältesten ist noch heute in Gebrauch, nämlich die Henna Haarfarbe.

Das natürliche Haarfärbemittel war bereits im alten Ägypten populär, was durch zahlreiche Mumien belegt werden kann. Man zermörserte getrocknete Blätter des Hennastrauchs (Lawsonia inermis) mit Ölen zu einer Paste und trug sie auf die Haare und Nägel auf. Je nach Wartezeit waren die Endergebnisse dann ein feuriges Kupferrot, leuchtendes Ocker oder erdiges Rotbraun. Ägypter verwendeten auch verdünnte Henna, um erstaunliche geometrische und florale Muster auf ihre Haut zu malen. Allmählich breitete sich der Beauty Trend in ganz Afrika, Asien, Europa und Australien aus.

Henna ist die älteste Haarfarbe in der menschlichen Geschichte

Alles über Henna Haarfarbe – das Wundermittel aus der Antike lange rote haare mit henna

Werbung

Aufgrund der breiten Verwendung von synthetischen Haarfärbemitteln ist die Henna Haarfarbe heute jedoch weniger bekannt. Das ist sehr schade, denn im Gegensatz zu modernen Färbetechniken spendet Henna nicht nur Farbe, sondern stärkt und verjüngt das Haar. Um mehr über dieses Wundermittel zu erfahren, lesen Sie nur weiter. Im heutigen Artikel informieren wir Sie über die gesundheitlichen Vorteile von Henna, wie Sie das richtige Produkt auswählen und auch richtig anwenden.

Die Kunst, temporäre Tattoos mit Henna zu malen, nennt sich Mehndi

Alles über Henna Haarfarbe – das Wundermittel aus der Antike kunst haut mit henna

Henna Haarfarbe als das ultimative Pflegemittel für eine gesunde Mähne

Die gesundheitlichen Vorteile des Hennastrauchs und die daraus gewonnene Henna Haarfarbe sind seit Jahrhunderten wohl bekannt. In modernen Zeiten haben zahlreiche wissenschaftliche Studien einen Großteil der Behauptungen nachgewiesen. Hier sind einige der wichtigsten, die Sie kennen sollten:

Henna pflegt die Kopfhaut: Die Blätter der Pflanze Lawsonia inermis haben starke antimykotische und antimikrobielle Eigenschaften. Daher kann Henna für Menschen mit problematischer, trockener und juckender Kopfhaut oder Schuppen sehr vorteilhaft sein. Gleichzeitig kommt das Naturprodukt auch Menschen zugute, die unter übermäßiger Talgproduktion und fettigem Haar leiden. Während die Henna Paste in Ihrer Mähne verbleibt, befreit sie verstopfte Poren und gleicht den pH-Wert Ihrer Kopfhaut aus.

Reich an nützlichen Antioxidantien: Henna ist reich an Tanninen, Vitamin E, Pflanzenproteinen und anderen Nährstoffen, die geschädigtes Haar erneuern, es nähren, seine Elastizität und Glanz wiederherstellen. Synthetische Haarfarben öffnen die Haarfollikel und entziehen ihnen ihre natürlichen Pigmente, was sie dann trocken und brüchig macht. Im Gegensatz dazu baut Henna eine lang anhaltende Schutzbarriere um jedes einzelne Haar auf und minimiert so häufige Probleme wie Spliss und Haarbruch. Regelmäßige Anwendung von Henna verzögert nachweislich sogar das Ergrauen der Haare.

Ein echtes Wundermittel, das Ihre Haare nicht nur färbt, sondern auch pflegt

Alles über Henna Haarfarbe – das Wundermittel aus der Antike ombre kupfer haare

Henna ist ein Naturprodukt: Es gibt ca. 25 verschiedene Inhaltsstoffe in synthetischen Haarfärbemitteln, die Kontaktdermatitis und andere Hautprobleme verursachen können. Bei Henna ist die Zutat nur eine – getrocknete und pulverisierte Blätter von Lawsonia inermis. Wie bei jedem anderen Kosmetikprodukt ist es dennoch eine gute Idee, einen kleinen Patch-Test mit der Paste durchzuführen, um sicherzustellen, dass Sie nicht allergisch sind.

Henna verblasst allmählich: Die Haarwurzeln bei synthetisch gefärbten Haaren müssen regelmäßig nachgebessert werden. Immerhin kann die Grenze zwischen gefärbtem und natürlichem Haar ästhetisch sehr unschön sein. Die Henna Haarfarbe verblasst hingegen allmählich und gleichmäßig. In ein paar Monaten kehrt der natürliche Farbton Ihrer Mähne zurück.

Henna eignet sich für alle Haarfarben und Haartypen

Alles über Henna Haarfarbe – das Wundermittel aus der Antike rote haarfarbe blond

Alles über Henna Haarfarbe – das Wundermittel aus der Antike afro haare

What's Hot

90 schöne Henna Tattoo Ideen – neueste Trends und wunderschöne Motive

Die geeignete Henna Haarfarbe wählen

Es gibt verschiedene Arten von Henna Produkten auf dem Markt, von denen viele irreführend oder sogar gefährlich sein können. Hier sind die Unterschiede:

Natürliches Henna: Wenn Sie die Zutatenliste für dieses Produkt lesen, sollte die einzige Zutat Lawsonia inermis sein. Natürliches Henna enthält keine Zusatzstoffe wie Konservierungsstoffe, Farben oder Aromen. Das Pulver besitzt einen krautigen Duft und erdig grüne Farbe. Die Paste hat dann einen braunen Farbton, der auf Ihrer Haut oder Haare zu Rot wird.

Neutrales Henna: Trotz des Namens enthält dieses Produkt kein Henna. In Wirklichkeit sind es die pulverisierten Blätter der Senna italica. Obwohl auch dieses Pulver das Haar nährt, erzeugt es nur eine schwache gelbliche Farbe. Diese ist auf Haaren, die dunkler als hellblond sind, nicht sichtbar.

Echtes Henna sollte als Pulver und Paste diese Farben haben

Alles über Henna Haarfarbe – das Wundermittel aus der Antike henna paste pulver

Werbung

Dunkles Henna: Dieses Produkt ist eine Mischung aus natürlichem Henna und natürlichem Amla Pulver (Phyllanthus emblica). Diese Kombination führt zu einer dunkleren brünetten Farbe anstelle des typischen Rots von reinem Henna.

Schwarzes Henna: Dieses Produkt ist in der Regel eine Mischung aus natürlichem Henna und natürlichem Indigopulver (Indigofera tinctoria). Je nach Proportionen kann das Endergebnis ein dunkles Braun oder glänzendes Schwarz sein.

Lesen Sie die Zutatenliste jedoch sehr sorgfältig durch und vermeiden Sie unter allen Umständen Produkte, die p-Phenylendiamin (PPD) enthalten. Diese Chemikalie kann zu extremen allergischen Reaktionen führen, die sofortige medizinische Hilfe erfordern, dauerhafte Narben und chemische Empfindlichkeiten verursachen.

Natürliches Henna ist die perfekte Haarfarbe für den Herbst

Alles über Henna Haarfarbe – das Wundermittel aus der Antike henna rote haare herbst

What's Hot

Wie können Sie graue Haare natürlich färben? – Diese 7 Hausmittel helfen Ihnen dabei!

Henna richtig zubereiten und anwenden

Henna erfordert viel Geduld, um Ihnen sowohl farbenfrohe als auch pflegende Ergebnisse zu bringen. Das Henna Pulver kann mit einer Vielzahl natürlicher Zutaten gemischt werden, um unterschiedliche Ergebnisse zu erzielen. Amla und Indigo können dunklere Haarfarben erzielen. Anstelle von Wasser können Sie Milch oder Joghurt verwenden, um das Haar noch zusätzlich zu pflegen. Menschen mit sehr trockenem Haar können auch davon profitieren, der Paste ein wenig Kokosöl hinzuzufügen.

Seien Sie bei der Anwendung vorsichtig, denn Henna kann auch Ihre Haut färben

Alles über Henna Haarfarbe – das Wundermittel aus der Antike richtig anwenden

Um traditionelle Henna Haarfarbe zuzubereiten, benötigen Sie nur Hennapulver, heißes Wasser und eine Keramik- oder Glasschüssel. Fügen Sie dem Pulver ein wenig Wasser hinzu und rühren Sie, bis Sie eine glatte und dicke Paste erhalten. Schüssel abdecken und 12 Stunden einwirken lassen. Bereiten Sie die Paste am besten abends vor und tragen Sie sie morgens auf Ihre Haare auf. Diese müssen trocken und sauber sein.

Ziehen Sie nun Latexhandschuhe an und legen Sie ein Tuch über Ihre Schultern. Tragen Sie die Henna Paste in Partien auf Ihr gesamtes Haar auf, drehen Sie es dann zu einem lockeren Dutt und bedecken Sie es mit einer Duschhaube. Am besten tun Sie dies im Badezimmer, da Tropfen von Henna Paste Ihr Boden verfärben können.

Tragen Sie ein wenig Öl auf Ihren Haaransatz auf, um Verfärbungen zu vermeiden

Alles über Henna Haarfarbe – das Wundermittel aus der Antike schritt für schritt anleitung

What's Hot

6 Hausmittel gegen Haarausfall, die Sie leicht und einfach anwenden können

Je länger Sie warten, desto intensiver wird die Farbe dann sein

Alles über Henna Haarfarbe – das Wundermittel aus der Antike duschaube anleitung

Die Wartezeit hängt nun von Ihrer natürlichen Haarfarbe und dem gewünschten Rotton ab. Blondinen müssen etwa nur 1-2 Stunden warten, bis ihre Haare ein schönes Kupferrot annehmen. Brünetten müssen möglicherweise bis zu 6 Stunden warten, um ein tiefes Rotbraun zu erreichen. Waschen Sie die Paste nur mit etwas Conditioner und ohne Shampoo ab. Beachten Sie, dass Ihre Haarfarbe in den nächsten Tagen leicht verdunkelt.

Die Henna Haarfarbe ist ein Wundermittel aus der Antike, die keinesfalls vergessen oder unterschätzt werden darf. Wenn Sie Ihren Haaren einen hübschen Rotton verleihen möchten, verzichten Sie lieber auf Chemie und wählen Sie Henna.

Alles über Henna Haarfarbe – das Wundermittel aus der Antike dunkle haare braun

What's Hot

Die richtige Haarpflege im Sommer- 5 schnelle Tipps

Werbung

Alles über Henna Haarfarbe – das Wundermittel aus der Antike rote haare kupfer

Alles über Henna Haarfarbe – das Wundermittel aus der Antike rote haare mit henna

What's Hot

Indische Hochzeit: Welche Rituale werden dabei durchgeführt?

Verwandte Artikel
neue Artikel