Rihanna ist in Konflikt mit ihrem eigenen Vater geraten

Julia Steinhof / Januar 16 2019

Die Musik-Ikone Rihanna ist weltweit bekannt. Sie ist erst mal 30 Jahre alt (geb.am 20.Feb 1988), blickt aber schon auf eine steile Karriere als Pop-Sängerin und Schauspielerin zurück. Sie hat bisher mehr als 250 Millionen Tonträger verkauft und bereits neun Grammys für ihre Musik erhalten. Wie es aber oft vorkommt, wird der Erfolg auf der Bühne von Streit und Skandalen begleitet. Berichten in der US-Presse zufolge ist nun Rihanna in einen tiefen Konflikt mit ihrem eigenen Vater geraten. Worum es dabei geht, verraten wir gleich.

Eine starke Dose Extravaganz schadet der berühmten Pop-Sängerin nicht.

Rihanna eine starke Dose Extravaganz schadet der Pop-Sängerin nicht

Werbung
  • Rihanna verklagt ihren Vater

Berichten zufolge verklagt die Sängerin ihren eigenen Vater, weil er ihr Markenzeichen „Fenty“ verwendet hat, obwohl auch sein Nachname so lautet. Ihr richtiger Name ist Robyn Rihanna Fenty und der Name ihres Vaters ist Ronald Fenty.  Trotzdem verklagt ihn die Sängerin wegen der Verwendung der Marke „Fenty“, die sie laut „The Blast“ als Warenzeichen bezeichnet. Sie ist die Gründerin des Kosmetikunternehmens Fenty Beauty. Rihanna beschuldigt ihren Vater, sich selbst als einen ihrer Vertreter falsch dargestellt zu haben. Weiterhin soll er versucht haben, Geld zwischen Konten umzubuchen und in ihrem Namen Millionen Dollar an gefälschte Konzerte zu überweisen. So die Klage.

 „Fenty Beauty“ ist das Markenzeichen von Pop-Sängerin.

Rihanna Fenty Beauty ihre Kosmetikmarke ihr Markenzeichen

  • Der Konflikt zwischen Rihanna und ihrem Vater verschärft sich

Laut der Klage sagte Rihanna, ihr Vater Ronald Fenty habe eine Firma namens „Fenty Entertainment“ gegründet, von der sie behauptet, sie profitiere zu Unrecht von dem Ruf, den sie mit ihrer Marke „Fenty Beauty“ aufgebaut habe. Aus diesem Grund verklagt sie nun Fenty Entertainment, ihren Vater und noch den Mitbegründer von Fenty Entertainment, einen Mann namens Moses Perkins.

Sie sagte auch, dass ihr Vater mit Fenty Entertainment als ihr Manager auftrat und versuchte, 15 nicht autorisierte Shows in Lateinamerika für 15 Millionen US-Dollar sowie zwei Konzerte in Los Angeles und Las Vegas für weitere 400.000 US-Dollar zu organisieren.

Der Konflikt zwischen Rihanna und ihrem Vater droht zu eskalieren.

Rihanna in Konflikt mit ihrem eigenen Vater

Die Klage verlangt ein Gerichtsverfahren, mit dem Ronald Fenty gezwungen wird, den Namen „Fenty“ nicht weiter zu verwenden, sowie die bereits entstandenen Schäden für Rihanna zu begleichen. Die Summe muss vom Gericht bestimmt werden.

Rihanna hatte immer komplizierte Beziehungen zu ihrem Vater. 2009 sprach sie offen darüber vor ABCs „Good Morning America“. Damals sagte sie, dass er ihre Mutter geschlagen habe. Sie hat diese häusliche Gewalt im eigenen Zuhause miterlebt und kämpft jetzt dagegen. Sie will mit keinem Mann wie ihrem Vater ausgehen. Mit so einem kommt gar kein Date in Frage, sagt die Musik-Ikone.

Die Kosmetikmarle „Fenty Beauty“ von Rihanna ist sehr populär und viel gefragt.

Kosmetikmarke Fenty Beauty von Rihanna sehr populär und viel gefragt

Die Sängerin ist immer provokativ, kreativ, trendy und modisch.

Rihanna immer provokativ kreativ trendy und modisch

 

Verwandte Artikel
neue Artikel