Jean-Paul Gaultier macht Schluss mit Haute Couture!

Julia Steinhof / Januar 27 2020

Adieu, Jean-Paul Gaultier! Der französische Top-Designer zeigte am Mittwochabend, dem 22.Januar, seine allerletzte Modenschau in Paris und verabschiedete sich auf eine spektakuläre Art und Weise endgültig vom Laufsteg. Im prachtvollen Théatre de Châtelet präsentierte der Modeschöpfer über 100 Looks seiner berühmtesten Kollektionen von den letzten 50 Jahren. Auf dem Catwalk konnte das zahlreiche Publikum noch mal seine lachsfarbenen Korsagen sehen. Selbstverständlich aber auch seine Matrosen-Looks, Mieder, Strapse sowie seine legendären blau-weißen Streifen. Die letzte Modenschau von Jean-Paul Gaultier wurde von der Presse als „das Ende einer Ära“ und „ein einmaliges Mode-Spektakel“ bezeichnet. Der 67-jährige Franzose stellte bereits Ende 2014 seine Prêt-à-Porter-Linie ein. Am vergangenen Mittwochabend erlaubte er dem Publikum und den prominenten Gästen einen Blick auf seine langjährige Karriere in der Modebranche. Dabei drückte er eindeutig seinen Wunsch aus, der Haute Couture den Rücken zu kehren und keine Modenschauen mehr zu veranstalten.

Die allerletzte Modenschau von Jean-Paul Gaultier in Paris war eine Furore!

Jean-Paul Gaultier allerletzte Modenschau in Paris viel Prominenz bekannte Topmodels eine Furore

Werbung
  • Jean-Paul Gaultier ist einer der größten Modeschöpfer seiner Zeit

Die letzte Haute-Couture-Show vom Star-Designer Jean-Paul Gaultier wurde anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums in der Modebranche veranstaltet und rief logischerweise Erinnerungen hervor. Seit 1970 ist er als Modeschöpfer tätig. 1978 gründete der damals 26-jährige Designer sein eigenes Label, das heute weltberühmt ist. Jean-Paul Gaultier ist ein Meister darin, die Grenzen zwischen männlicher und weiblicher Mode verwischen zu lassen. Oft steckte er Männer in Kleider und Frauen in grobe Jacketts. Damit brach er die Gendernormen und galt als Visionär, als furchtloser Provokateur. Er wurde noch „Enfant terrible“ genannt. Heute gehört er zusammen mit Karl Lagerfeld zu den letzten großen Mode-Ikonen der 80er und 90er Jahre, die den Weg der Mode zu den Herzen der Leute bahnten.

Die Show erlaubte einen Blick auf die 50-jährige Karriere des Designers.

Jean-Paul Gaultier allerletzte Modenschau in Paris ein Blick auf die 50-jährige Karriere des Designers

Obwohl Jean-Paul Gaultier mit seinem letzten Mode-Spektakel in Paris endgültig Schluss mit der Haute Couture machen wollte, ließ er uns jedoch ein Türchen offen. Nach der Show sagte der beliebte Top-Designer Folgendes: “Die Marke Gaultier wird es weiterhin geben, aber ohne mich. Ich mache etwas anders… aber auf jeden Fall etwas, das mit Mode zu tun hat, etwas anderes kann ich auch gar nicht“. Er verabschiedete sich vom Laufsteg mit den Worten: „Und es wird mit neuen Abenteuern weitergehen, das Beste liegt vor uns“. Was der große Designer wirklich vorhat, ist immer noch unklar.

 Jean-Paul Gaultier ist und bleibt ein Visionär, furchtloser Provokateur in der Modebranche.

Jean-Paul Gaultier allerletzte Modenschau in Paris ein Visionär furchtloser Provokateur in der Modebranche

  • Wer war bei der letzten Modenschau von Jean-Paul Gaultier mit dabei?

Bei der allerletzten Modenschau von Jean-Paul Gaultier wimmelte es vor Prominenz nicht nur auf dem Laufsteg, sondern auch im Publikum. Seine bekanntesten Outfits der vergangenen 50 Jahre wurden von einer Menge Topmodels präsentiert. Über den Catwalk liefen Gigi Hadid , Bella Hadid  Karlie Kloss, Irina Shayk, Winnie Harlow, Jourdan Dunn und Paris Jackson. Das folgende Video zeigt die Eleganz der Models und die Anmut der Outfits von Jean-Paul Gaultier. So können Sie ebenfalls die einmalige Atmosphäre dieses Festes der Mode hautnah spüren.

Anwesend waren auch die Gaultier-Musen Yasmin Le Bon und Dita von Teese , Fanny Ardant, Estelle Lefebure und Rossy de Palma. Die Sängerinnen Amanda Lear und Mylène Farmer konnten ja auf keinen Fall fehlen. Der Modedesigner entwarf früher ihre Outfits für die Bühne. Unter den Gästen sahen wir ebenfalls bekannte Gesichter wie Carla Bruni-Sarkozy, Eva Herzigova und Laetitia Casta. Vor der Modenschau wurde viel darüber spekuliert, ob die Pop-Queen Madonna daran teilnehme oder nicht. Der Star-Designer hatte für die Sängerin einst den legendären Spitzen-BH entworfen. Die Amerikanerin erschien doch nicht, stattdessen war der britische Sänger Boy George mit dabei. Die von ihm performte Musik ergänzte die glanzvolle Haute-Cauture-Show von Jean-Paul Gaultier. Ob und wie die Karriere des Designers weitergeht, muss man jedoch abwarten. Nun können wir nur eins sagen: Adieu, Jean-Paul Gaultier!

 Auf dem Catwalk war es spannend!

Jean-Paul Gaultier allerletzte Modenschau in Paris Topmodel auf dem Catwalk

 Bella Hadid präsentierte einige der berühmtesten Outfits des Top-Designers.

Jean-Paul Gaultier allerletzte Modenschau in Paris berühmtes Outfit des Designers Bella Hadid auf dem Laufsteg

Boy George hatte auch eine gute Performance und unterhielt das Publikum.

Jean-Paul Gaultier allerletzte Modenschau in Paris Boy George gute Performance unterhielt das Publikum

Werbung
Verwandte Artikel
neue Artikel