Clearstamps für Osterkarten – das perfekte Accessoire für festliche und liebevolle Ideen

Liana Dahdouh / März 13 2017

Der Frühling ist eine unglaublich inspirierende Jahreszeit. Endlich ziehen sich die vergleichsweise niedrigen Temperaturen zurück und machen Platz für das, was wir uns so sehr wünschen: Sonne, Blumen und eines der fröhlichsten Feste des Jahres: Ostern! Nicht nur für Kinder stellt dieses Ereignis ein besonderes Event dar. Auch Erwachsene werden hier gern kreativ und überraschen Freunde, Familie und Kollegen mit stilvollen Osterkarten in den unterschiedlichsten Designs.

Wer keine Lust mehr auf „nur Falten“ oder das Aufkleben von Stickern hat, kommt mit den trendigen Clearstamps voll auf seine Kosten. Noch nie gehört? Dann wird es Zeit. Der Stempelshop www.stempelservice.de beweist, dass es sich hierbei um einen zeitlosen und kreativen Trend für jede Altersklasse handelt.

Mit Clearstamps die Osterkarten aufpeppen – einfacher als gedacht!

Clearstempel eignen sich ideal, um Ihre Osterkarten auf ein neues Level zu heben. Die kleinen Accessoires sehen nicht nur gut aus, sondern beeindrucken auch durch eine unglaubliche Vielfalt und ein einfaches Handling. So machen Sie sich nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder zu einem unersetzlichen Bastelbegleiter.

Wer die Clearstamps in seinen Osterkarten nutzen möchte, braucht nicht viel. So gehören lediglich die Stamps selbst, ein Acrylblock und ein Stempelkissen zur Grundausstattung.

Am besten suchen Sie sich für Ihre Osterkarten Motive mit frühlingshaften Motiven aus. Neben den einschlägigen Hasen und Eiern erfreuen sich hier vor allem Blumenstrukturen in allen Varianten einer ungebrochenen Beliebtheit. Diese kommen im Allgemeinen ein wenig neutraler daher und eignen sich damit unter anderem hervorragend für Geschenke unter Erwachsenen.

clearstempel zum osterkarten selber basteln

Nun gehen Sie Schritt-für-Schritt, genau betrachtet jedoch ähnlich wie beim klassischen Stempel vor.

  1. Lösen Sie den gewünschten Clearstamp von der Folie ab.
  2. Kleben Sie das Motiv mittig auf den Acrylblock.
  3. Drücken Sie das gesamte Konstrukt auf das Stempelkissen und beginnen Sie, zu stempeln
  4. Verzieren Sie die Stempel gegebenenfalls noch weiter, indem Sie einzelne Stellen -oder das komplette Motiv- farbig ausmalen.

Klingt einfach? Ist es auch. Für die perfekte Osterkarte ist es jedoch auch wichtig, den passenden Mix aus aussagekräftig und dekorativ zu finden. Oder anders: sorgen Sie dafür, dass weder zu viele noch zu wenige Clearstamps Ihre Osterkarte zieren.

So schaffen Sie das passende Design – Clearstamps für Osterkarten kunstvoll eingesetzt

Keine Frage: das Stempeln macht, besonders im Zusammenhang mit den handlichen und trendigen Clearstamps besonders viel Spaß. Dennoch ist es wichtig, nicht zu übertreiben und die betreffende Osterkarte nicht mit Motiven zu überladen.

Wie viele Clearstamps also letztendlich ihren Platz auf Ihrer Osterkarte finden sollten, ist unter anderem abhängig von…:

  • der Größe der Karte
  • dem allgemeinen Design
  • dem Adressaten.

Wer die Gestaltung seiner Karte jedoch im Laufe des Schaffensprozesses immer wieder kontrolliert, geht auf Nummer Sicher. Oftmals gilt hier das Motto „Weniger ist mehr!“

Bunte Vielfalt – Clearstempel auf Osterkarten als willkommene Abwechslung

osterkarten-selber-basteln-mit-clearstempel

Bei Clearstamps handelt es sich um eine besonders kreative Alternative zum klassischen Stempel. Hier spricht damit auch beispielsweise nichts dagegen, sich gegen ein typisches Schwarz zu entscheiden und die Stempelfarbe entsprechend zu wechseln. Auf einer Osterkarte kommt unter anderem beispielsweise auch Grün sehr gut zur Geltung. Je nachdem, wie detailreich die Stempel ausgearbeitet sind, bietet es sich eventuell auch an, diese mit Filz- und Buntstiften im Nachhinein auszumalen und damit noch weiter zu individualisieren. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Egal, ob im Inneren oder außen auf der Osterkarte: wer seine „Werke“ mit Clearstamps verziert   zeigt, dass er sich wirklich Gedanken und Mühe gemacht hat.

Die Pflege und Aufbewahrung

Sie haben Ihre Bastelsession beendet und fragen sich nun, wo und wie Sie Ihre Clearstamps am besten aufbewahren? Keine Sorge! So unkompliziert wie das Handling gestaltet sich auch die Aufbewahrung der Stempel.

Noch frische Stempelfarbe entfernen Sie am besten einfach mit Hilfe von lauwarmem Wasser und ein wenig Spüli. Trocknen Sie die Stempel ab und lagern Sie diese bis zum nächsten Gebrauch. Clearstamps, die Sie noch nicht auf dem Acrylblock aufgeklebt haben, können Sie auch extrem platzsparend in Klarsichthüllen aufbewahren.

Eine große Auswahl und nützliche Tipps

Keine Frage: die Auswahl mit Hinblick auf Clearstamps für Osterkarten ist groß. Umso wichtiger ist es, hier den Überblick zu behalten und selbstverständlich auch zu wissen, wie die einzelnen Produkte am besten gepflegt werden. Auf stempel.wiki finden sich viele Tipps und Tricks, die nicht nur dafür sorgen, dass Sie Ihre Osterkarten noch individueller gestalten können, sondern auch, dass Sie darüber informiert werden, wie Stempel jeglicher Art Ihren Alltag erleichtern können. Wer sich hier informiert kann nicht nur schnell genau die Stempel finden, die ideal zum eigenen Anspruch passen, sondern auch dafür sorgen, dass die hochwertigen Produkte auf der Basis einer geeigneten Pflege noch länger halten.

dav

 selbstgebasteltes für ostern osterkarten mit clearstempel

ideen für clearstempel für die osterkarten

Verwandte Artikel
neue Artikel