5 Tipps für eine kindergerechte Küche – Integrierung von Kindern in die Küche

Augustine Schatzenberger / Dezember 18 2019

Gemeinsam mit Kindern kochen kann großen Spaß machen, doch manchmal steht man als Eltern vor der Frage, wie man die Kinder in den Prozess des Kochens am besten gefahrlos mit einbinden kann. Mit den folgenden fünf Tipps wird das Kochen mit Kindern zu einem großen Erfolg. Wichtig ist es, zu den Kindern Vertrauen aufzubauen, sie zu unterstützen, zu bestärken und zu helfen. Lasst die kleinen Nachwuchsköche ruhig kreativ werden! Folgende und weitere Tipps im E-Book „Kindergerechte Küche“

E-Book Cover (2)

Spielerisch einkaufen

Schon bei der Essensplanung könnt ihr gemeinsam mit den Kindern das Menü besprechen und auf die Wünsche der Kleinen eingehen. Ist euer Kind im Grundschulalter, kann es bereits den Einkaufszettel schreiben. Ist der Nachwuchskoch noch zu klein, könnt ihr hinter jedem Lebensmittel das passende Bild malen, damit auch die Kleinen im Supermarkt den Zettel lesen können. So macht das gemeinsame Einkaufen gleich viel mehr Spaß! Lasst die Kinder dabei nach und nach einzelne Lebensmittel holen: in der Molkereiabteilung die Milch, in der Gemüseabteilung die Tomaten etc.. Dabei könnt ihr erklären, woher ein Produkt stammt, was gesund und was ungesund ist. Zugleich lernen die Kinder die Vielfalt der Lebensmittel kennen. An der Frischetheke könnt ihr gemeinsam den Käse oder beim Bäcker die Brötchen bestellen, so erlangen die Kinder gleichzeitig Selbstvertrauen.

kindgerechte küche mit papa kochen

Beim Kochen assistieren

Nach dem Einkaufen können die Kinder helfen, die Lebensmittel einzuräumen. Beim Vorbereiten des Essens können die kleinen Gourmets Obst und Gemüse waschen oder mit einem kindgerechten Messer/Schäler die Zutaten schneiden. Wichtig dabei ist natürlich, dass ihr die Kinder nicht aus den Augen lasst und gegebenenfalls eingreift, um zu helfen. Lasst die Kinder beim Kochen die Suppe umrühren oder die Sanduhr für den Auflauf stellen. Passt aber immer auf, dass die Kleinen sicher am Herd stehen und nicht in einem Moment den heißen Topf vom Herd ziehen. Wertvolle Tipps zur Gefahrenvermeidung könnt ihr auch in unserem kostenlosen E-Book Kindergerechte Küche nachlesen.

kindgerechte küche passende gerichte zubereiten

Den Tisch decken und schmücken

Selbstgekocht schmeckt das Essen doch am besten. Aber zuvor muss der Tisch gedeckt werden, wobei die Kleinen helfen können. Heute tragen sie das Besteck, morgen den leeren Teller und nächste Woche den gefüllten Wasserbecher. Auch Serviettenfalten macht Kindern meist großen Spaß. Lasst die Kleinen die Tischdeko selbst wählen, so können sie beim kreativ werden und schönen Schmuck basteln. Beim Essen könnt ihr die Kinder fragen, was ihnen besonders gut schmeckt und schon gemeinsam Ideen für das nächste Kochvergnügen sammeln.

Aufkleber zur Mülltrennung basteln

Nach dem Essen muss aufgeräumt werden. Die Kleinen können helfen, die Teller vom Tisch in die Spülmaschine zu räumen und sie anzustellen. Achtet aber darauf, dass die Spülmaschinentabs außer Reichweite der Kinder gelagert werden. Gemeinsam könnt ihr die Tischabfälle entsorgen und den Kindern die Mülltrennung erklären. Bastelt zusammen verschiedene Aufkleber mit Bildern oder Farben für die jeweiligen Mülltonnen, um den Kindern so spielerisch die Entsorgung beizubringen: die gelbe Ente für die gelbe Tonne/den gelben Sack, der blaue Papierflieger für die Papiermülltonne, der schwarze Rabe für den Restmüll und der braune Baum für die Bioabfälle.

kindgerechte küche ideen

In der Spielküche experimentieren

Sind die kleinen Gourmets noch zu klein, um mit scharfen Messern und zerbrechlichen Materialien zu hantieren, bietet sich eine Spielküche an. Ist diese in der Küche platziert, können die Kinder zeitgleich mit Mama und Papa kochen und ein tolles Menü zaubern – ganz ohne Verletzungsrisiko. Eine Spielküche bietet die perfekte Gelegenheit, Erfahrungen zu sammeln. Spielerisch lernen die Kinder, was in der Küche an Aufgaben anfallen und wie die Abläufe funktionieren. Mit Spielutensilien können die Kinder gefahrlos kochen und backen. Die Kleinen lernen, ihre eigene Küche einzurichten und aufzuräumen und können dies, wenn sie älter sind, in den richtigen Küchenalltag übertragen. Auch die elektrischen Helfer gibt es im Kleinformat, sodass die kleinen Köche euch sicherlich gerne mal einen Kaffee oder ein Brot zaubern werden.

kindgerechte küche kinderspielküche

Ihr entscheidet, was euren Kindern zuzutrauen ist. Sie wachsen an ihren Aufgaben und können von Mal zu Mal weitere Arbeiten selbstständig übernehmen. Fördert die Kinder dabei, so wird das gemeinsame Kochen zu einem schönen Familienereignis.

 

 kinderspielküche kindgerechte küche

Verwandte Artikel
neue Artikel