Ginkgobaum: überraschende Fakten über einen der ältesten Bäume der Welt

Mareike Brenner / Juni 03 2019

Ginkgo Biloba ist ein anmutiger, langlebiger Baum. Der Ginkgobaum, den wir heute kennen, ist der letzte noch existente Vertreter der Ordnung der Ginkgoales in der Familie der Ginkgobaumgewächse. Da alle anderen Arten ausgestorben sind, ist der Ginkgobaum eine absolut einzigartige Pflanze. Sind Sie bereit, alle möglichen interessanten Fakten über den Ginkgobaum zu erfahren?

Der Ginkgo Biloba Baum zählt weder zu den Nadelgehölzen noch zu den bedecktsamigen Blütenpflanzen

Ginkgo Baum Ginkgo Blatt Form Fächerbaum Frauenhaarfarn ähnlich

Werbung

Der Ginkgobaum passt perfekt zu urbanen Landschaften, zum Beispiel in Parkanlagen und Stadtgärten ist er ein richtiger Hingucker. Außerdem ist Ginkgo Biloba als Gedächtnisverstärker und natürliches Heilmittel bekannt. Aber eigentlich kann Ginkgo viel mehr als nur, das Gedächtnis zu verbessern und Stadtlandschaften zu verschönern.

Werfen wir einen Blick auf diesen mysteriösen und schönen Baum und lernen wir einige seiner ungewöhnlicheren Geheimnisse kennen.

In Ostasien wurde der Ginkgobaum als Tempelbaum kultiviert

Ginko Biloba Baum Ginkgo Baum Bedeutung und Anwendung

Allgemeines über den Ginkgobaum

Ginkgo Biloba ist im Volksmund als Frauenhaarbaum und Fächerbaum bekannt. Da seine Blätter ähnlich wie der gewöhnliche Frauenhaarfarn aussehen, ist das ein Grund für seinen Spitznamen.

Wegen seiner einzigartigen Blätter ist der Ginkgobaum bei Landschaftsarchitekten sehr beliebt. Ginkgobäume neigen dazu, auf einmal Gold zu werden, was zu einem absolut atemberaubenden Ausblick führt.

Ginkgo Biloba Bäume schaffen eine märchenhafte Atmosphäre im Park

Ginkgo Baum Ginkgo Blätter Park

Goldfarbene Blätter

Ginkgo Baum Ginkgo Blätter schöne Naturbilder

Der Ginkgobaum stammt aus China, wo er Yin und Yang symbolisiert und in der traditionellen Chinesischen Medizin eine bedeutende Rolle spielt.

Der Ginkgo Biloba ist der Nationalbaum Chinas

Ginkgo Baum Ginkgo Blätter Ginkgo goldene Landschaft

What's Hot

Schnellwachsende Bäume für den Garten – Zierbäume für mehr Schatten

Ein Symbol für Langlebigkeit

Da diese Bäume über tausend Jahre alt werden können, gelten sie noch als Symbole für Langlebigkeit und gute Gesundheit.

Schenken Sie einem älteren Verwandten einen Ginkgo-Bonsai zum Geburtstag und wünschen Sie ihm „100 Jahre“ Glück!

Ginkgo Baum Ginkgo Blätter

Werbung

Männliche und weibliche Ginkgobäume

Einer der interessantesten Fakten über Ginkobäume ist, dass Stadtplaner nur männliche Ginkgobäume für Zierpflanzen und Landschaftsbau verwenden. Denn weibliche Bäume produzieren übel riechende Samen (Früchte), die nach ranziger Butter stinken. Im Gegensatz dazu erzeugen männliche Bäume nur Pollen und deswegen stinken sie nicht. Ohne weibliche Bäume haben aber Ginkgos nie die Chance, sich wirklich in einem neuen Gebiet niederzulassen.

Männliche Ginkgobäume dienen als Zierpflanzen in Parkanlagen und Stadtgärten

Ginkgo Baum Ginkgo Blätter gelb männliche Ginkgo Biloba Bäume

Weibliche Bäume produzieren übel riechende Samen (Früchte)

Ginkgo Baum Ginkgo Blätter Ginkgo Früchte weiblicher Ginkgo Biloba Baum

Wie einzigartig ist ein Ginkgobaum?

Ginkgos sind die widerstandsfähigsten Bäume der modernen Welt. Tatsächlich leben einige Stadtbäume über 100 Jahren. Ginkgobäume waren die ersten Bäume, die nach dem Atomangriff auf Hiroshima wieder zu wachsen begannen! Sechs Ginkgobäume haben die Explosion überlebt und gedeihen auch heute noch.

Das sind wirklich erstaunliche Pflanzen. Diese Bäume sind sogar gegen viele Insekten resistent. Sie sind für die meisten Insekten eigentlich extrem unattraktiv. Käfer zum Beispiel vermeiden Ginkgos, da der Ginkgobaum ein Gift ausscheidet, das sie abstößt.

Ginkgos zählen zu den widerstandsfähigsten Bäumen der Welt

Ginkgo Baum Ginkgo Blatt Form Fächerbaum goldene Farbe

Da Ginkgobäume Insekten abstoßen, ziehen sie auch Vögel nicht wirklich an. Vögel sind gerne in Bäumen, um sich auszuruhen und zu essen. Aber Ginkgo-Samen gefallen Vögeln nicht, und die Bäume sind frei von Käfern. Daher halten sich viele Vögel nur kurz in Ginkgobäumen an.

Ginkgobäume sind auch schadstoffresistent. Sie können mit Bedingungen umgehen, die einen weniger widerstandsfähigen Baum in Schwierigkeiten bringen würden. Die durchschnittliche Lebenserwartung von Stadtbäumen liegt bei etwa 10 Jahren, wegen der Verschmutzung und des Stresses des Stadtlebens. Ginkgobäume überleben jedoch viel länger.

Ginkgo Biloba als kleiner Bonsai Baum

Ginkgo Baum Ginkgo Biloba im Topf Bonsai Baum

Ginkgos können über 40 Meter hoch werden. Wenn sie sorgfältig beschnitten und gepflegt werden, können sie auch im Kleinformat schön wachsen. Deswegen sind sie auch beliebte Boinsai Bäume, die nur in sorgfältig ausgewählten Töpfen etwa einen Meter hoch wachsen dürfen.

Ginkgobäume sind lebende Fossilien. Sie existieren seit über 200 Millionen Jahren unverändert. Ginkgo-Fossilien aus der frühen Jurazeit wurden auf der ganzen Welt entdeckt. Irgendwann zwischen dem Jura und dem Pliozän ging der Ginkgobaum in seiner Vielfalt zurück und letztendlich war er nur noch in einigen wenigen Gebieten Chinas präsent. Der Ginkgobaum gilt eigentlich als der Nationalbaum Chinas, obwohl er 1690 erstmals in Japan von Westlern entdeckt wurde.

Der Ginkgobaum breitet sich bis nach Korea und Japan aus

Ginkgo Baum buddhistischer Tempel Wasserquelle Landschaft

Werbung

Ginkgo ist am häufigsten in buddhistischen Klöstern zu finden. Tatsächlich werden diese Bäume seit Jahrhunderten von buddhistischen Mönchen gepflegt.

Ginkgobaum im Hinterhof eines buddhistischen Tempels

Ginkgo Baum buddhistischer Tempel goldene Ginkgo Blätter

In vielen taoistischen Tempeln gedeiht auch ein alter Ginkgobaum im Innenhof. Als der Taoismus neu war, schnitzten die Schamanen Zaubersprüche auf die Ginkobäume, um die Geisterwelt zu kontaktieren. Es wird angenommen, dass ein großer Baum in der chinesischen Provinz Shanxi von Lao Tzu, dem Gründer des Taoismus, gepflanzt wurde.

Ginkos werden seit Jahrhunderten von buddhistischen Mönchen gepflegt

Ginkgo Baum buddhistischer Tempel Hinterhof goldene Ginkgo Blätter

Ginkgo Blätter, deren Form und Symbolik

Das Ginkgo Blatt wird als „der Fingernagel des Buddha“ bezeichnet. Dies liegt sowohl an der fächerförmigen Blätterform als auch an der Hingabe der buddhistischen Mönche an die Pflege und Vermehrung dieser alten Bäume. Der Anbau von Ginkgobäumen von buddhistischen Mönchen ist ein wichtiger Faktor für das Überleben dieser Bäume. Darüber hinaus verwenden Mönche oft Ginkgo Holz, um Klöster und Möbel zu bauen.

Buddhistische Mönche spielen eine bedeutende Rolle für das Überleben der Ginkgobäume durch die Jahrhunderte

Ginkgo Baum buddhistischer Monch Ginkgo Biloba Bedeutung

Das Ginkgo Blatt steht für Glück. Die fächerförmigen Blätter sollen zeigen, dass sich die Zukunft vor uns immer weiter ausbreitet.

Das Ginkgo Blatt wird als „der Fingernagel des Buddha“ bezeichnet

Ginkgo Baum Ginkgo Blatt Form Fächerbaum

Ginkgo Biloba ist ein uraltes Heilmittel

In letzter Zeit hat sich Ginkgo Biloba als Gedächtnisverstärker einen Namen gemacht. Neue Studien zufolge verliert aber dieser Ruf an Boden. Dennoch hat Ginkgo eine beachtliche Erfolgsbilanz bei der Unterstützung von Alzheimer-Patienten. Ginkgo hat sich als ungefähr so wirksam erwiesen wie das führende Alzheimer-Medikament. Das sind tolle Neuigkeiten für die Patienten, da Ginkgo Biloba auch weniger als die Hälfte der Nebenwirkungen anderer Behandlungen hat.

Seit Jahrtausenden verwendet die traditionelle chinesische Medizin Ginkgo, um die Durchblutung zu erhöhen und die Gerinnung zu verringern.

Ginkgo Biloba hat einen unsicheren Zusammenhang mit einem erhöhten Krebsrisiko.Es ist nicht sicher, ob durch den konsequenten Ginkgo Konsum tatsächlich ein Krebsrisiko besteht, aber es ist am besten, die alten Kräuterkenner nachzuahmen und es nicht langfristig zu verwenden. Die traditionelle Chinesische Medizin verwendet Ginkgo Biloba vor allem als Kurzzeitmittel bei bestimmten Beschwerden. Also der Verzehr von diesem Heilungsmittel ist nur für kurze Zeiträume empfehlenswert.

Ginkgo Biloba wird in der traditionellen chinesischen Medizin seit Jahrtausenden verwendet 

Ginkgo Baum Ginkgo Blätter grüner Zweig

Werbung

Interessanterweise verwendet die traditionelle Chinesische Medizin Ginkgo überhaupt nicht bei Gedächtnisproblemen. In der chinesischen Medizin ist dies vor allem ein Kraut für den Kreislauf und die Durchblutung.

Die chinesische Medizin verwendet Ginkgo nie kontinuierlich und man konsumiert ihn immer gekocht – am besten zu einer Mahlzeit. Moderne Wissenschaftler neigen dazu, sich auf  die Ginkgo Blätter zu konzentrieren, aber traditionelle Kräuterkenner haben sich immer auf die Samen konzentriert.

Die Ginkgo Pflanze enthält eine Substanz namens Ginkgolid. Das ist es eigentlich, was Ginkgo zu einem so kraftvollen Heilkraut macht. Es ist das Ginkgolid, das die Durchblutung und die Gehirnfunktion erhöht, freie Radikale bekämpft und die Gerinnungsrisiken reduziert. Ginkgolidestände sind am höchsten in den Blättern im Herbst, was auch der Fall ist, wenn die Frucht am weiblichen Baum erscheint.

Traditionelle Kräuterkenner verwenden die Ginkgo Samen (Früchte) als Heilmittel

Ginkgo Baum Ginkgo Blätter Ginkgo Früchte und Samen

Ginkgo kann Depressionen behandeln. Er stärkt die entzündungshemmende Funktion des Körpers, die uns hilft, mit Stresshormonen und den damit verbundenen emotionalen Schäden umzugehen.

Studien mit Asthmapatienten zeigen, dass die entzündungshemmende Wirkung von Ginkgo hervorragend geeignet ist, die Lungenkapazität zu erhöhen und Asthmaerkrankungen zu reduzieren. Diese Forschung ist sehr neu, aber die Ergebnisse sind ermutigend.

Tatsächlich wird Ginkgo Biloba seit Jahrhunderten als Aphrodisiakum verwendet, auch weil es die Durchblutung erhöht und Ängste reduziert.

Der Ginkgo ist ein Baum gegen schlechtes Gedächtnis und das ist noch lange nicht alles, was er kann

Ginkgo Baum Ginkgo Blatt Form

Ginkgobaum im eigenen Garten

Ginkgos wachsen leicht in warmen Klimazonen und sind tolerant gegenüber gelegentlichen Kälteeinbrüchen und Dürreperioden. Man kann einen Ginkgobaum fast überall pflanzen und erwarten, dass er gut gedeihen wird.

Man kann einen Ginkgobaum fast überall pflanzen

Ginkgo Baum Ginkgo Bäume Straßenverkehr

Es gibt keine bekannten wilden Ginkgobäume. Jeder heute wachsende Ginkgobaum wurde vom Menschen gepflanzt oder anderweitig gepflegt. Wir sind uns nicht ganz sicher, warum er nicht mehr Teil der wilden Landschaft ist, aber dieser alte Baum zieht es vor, in die moderne Welt eingeladen zu werden.

Sie können aber auch einen Ginkgobaum in Ihrem eigenen Garten begrüßen. Diese Bäume sind stille, sanfte Freunde in einer ansonsten hektischen Welt.

Ginkgo Biloba Bäume sind nicht mehr ein Teil der wilden Landschaft

Ginkgo Baum Ginkgo Blätter Ginkgo Früchte

 

Verwandte Artikel
neue Artikel