Der Slow Gardening Trend – viele unerwartete Vorteile für Umwelt und Gesundheit

Shishkova / August 31 2021

Sind Sie etwas Hippie in Ihrem Garten? Liegen Sie entspannt während des Abschneidens einiger Sträucher und Hecken zurück? Genießen Sie jeden neuen Tag das Wachstum Ihres organischen Gemüses? Sind Sie also ein Fan des Trends „Slow Gardening“? Diese Tendenz wurde durch die Carlo Petrinis Bewegung Slow Food inspiriert.

der slow gardening trend ausgefallene laternen

Werbung

Der Amerikanische Gartenunternehmer Felder Rushing hatte die Idee für diese Initiative. Genauer gesehen handelt es sich hier nicht besonders viel um praktische Gartenarbeit. Es geht um Selbstkenntnis, persönliche Verantwortung und Umweltbewusstsein.

Es handelt sich um die richtige Einstellung und nicht um eine Check-Liste! Eigentlich haben die meisten modernen Gärtner ein „Slow gardening“ Einstellung.

Farbenfrohe, üppige Vegetation

der slow gardening trend üppige blumen tolle vegetation

Sehnen Sie sich nach Entspannung, nach den alten Zeiten, in denen man sich die Zeit für alles nehmen konnte? Man fühlt den Rhythmus der Zeit und den Wechsel der Saisons und arbeitet in „Kooperation“ mit diesen. Heute geht es also nicht so viel um die Regel, sondern um die Prinzipien. Sie können diese dann selber in Einsatz bringen.

der slow gardening trend blattgemüse und ringelblumen

Hauptziel des „Slow gardenings“ ist die Bearbeitung der eigenen Pflanzen, Auswahl für die Mikroklima  passender Sorten, sparsame Benutzung des Wassers, Kompostieren.  Anstatt der künstlichen Dekoration gestaltet man die pflanzlichen Details auf einer dekorativen Art und Weise.

Wir tragen somit aktiv für die Verbesserung der Umweltbedingungen, für das Erhalten einiger Tierarten und für eine gesündere Luft in unserem Viertel bei.

1.  Ein genussvoller Prozess.

Kennen Sie das: Sie haben ein Bild Ihres Lieblingsgartens im Sinne und Sie können kaum abwarten, dieses zu realisieren? Man kann mit Geld viele Solitäpflanzen kaufen und somit schnell einen schönen Garten erreichen. Das ist aber nicht die Methode des „Slow Gardenings“. Im Falle der „langsamen“ Gartenarbeit genießt man den Prozess genau so viel wie das Ergebnis. Es ist gar nicht so schwierig, Gras und ganzjährige Pflanzen zu pflegen. Für diese braucht man einfach die entsprechenden Samen oder Abschnitte. Der Traumgarten wird dann viel Zeit brauchen, doch es wird sich lohnen. Sie werden dabei auch einen wertvollen Lernprozess für die Besonderheiten und der Natur der Pflanzen erleben. Sie werden einen Teil Ihres Lebens!

Büsche kann man viel schwieriger allein aus Samen kultivieren. Sie können stattdessen kleine Pflanzen einkaufen und sie mit der Zeit dann wachsen lassen. Der echte Genuss besteht im Warten und dem Beobachten der verschiedenen Etappen des Prozesses.

2. Suchen Sie Pflanzen mit Blüten für Ihren Garten aus.

Bei der Gestaltung nach den Regeln des „Slow Gardening“ spielen der Ort und die Art des Einpflanzens eine wesentliche Rolle. Für die Mikroklima passenden Pflanzen werden dank der natürlichen Sorge der Natur wachsen und Sie müssen viel weniger Arbeit in deren Rekultivierung investieren.

Die Pflanzen entwickeln sich gut, wenn sie für ein passe des Habitus gedacht worden sind

der slow gardening trend zarte lila blümchen und farn

3. Das Konservieren des Wassers kann durchaus auf einem stilvollen Weg geschehen.

Auf Grund des Klimawechsels ist die Konservierung des Wassers eine immer wichtigere Angelegenheit. Das gilt für die Gartenpflege besonders stark. Der sparsame Umgang mit dem Wasser ist das dritte Prinzip der Arbeit hier. Regentonnen und Lager für Regenwasser ist eine integrale Eigenschaft des Ansammelns des Wassers in den unterschiedlichen Saisons.

Dabei gibt es heute viel schönere Lösungen als die grünen Fässer

der slow gardening trend futuristisches design

What's Hot

Abnehmen ohne Diät – Grundprinzipien, die immer funktionieren!

4.  Investieren Sie in selbst gemachte Düngemittel für den Garten.

Ganz wichtig für Ihren Erfolg im Garten ist die Fähigkeit der Erde für Feuchtigkeitsaufbewahrung. Man kann dies durch die Benutzung organischer Materialien wie etwa Stahlmist, Schimmel oder Kompost erreichen. Das letztere wird durch Slow Gardening Spezialisten besonders heiß empfohlen.

Tolle Aufbewahrungsboxen aus groben Holzplatten

der slow gardening trend grobe aufbewahrungsboxen aus holz platten

Werbung

Kompost zu schaffen ist keine mysteriöse Angelegenheit. Man braucht jedoch Zeit und viel Wissen, um die Sachen genau zu durchdringen. Nur durch tiefe Kenntnis wird man die besten Ergebnisse erreichen. Man lernt am Besten durch die Beobachtung.

Natürlich kann man einfach aus dem Geschäft nebenan ein paar chemische Düngemittel holen. Lohnt es sich jedoch? Ist es nicht schöner, etwas Geduld zu haben und dann auch eine reine Natur zu genießen.

5.  Kultivieren Sie die „Slow“ Alternative zu Fast Food.

Sie müssen kein Grundstück haben, um eigene Produkte zu produzieren. Auch ein paar Flecken können ausreichend sein. Sie können wortwörtlich bebauen: also kleine Bereiche für das Kultivieren der Pflanze gestalten.

Sie können viele Arten Salate und Gewürze produzieren. Sie werden abgeschnitten und wachsen nach.

Eine Küchenkräuterausstellung

der slow gardening trend ganz viele küchenkräuter

What's Hot

Ernährung bei Gicht: Diese Hauptregeln sollte man kennen!

6.  Nehmen Sie den Rasenscherer aus dem Einsatz.

Die üppige smaragdgrüne Wiese war ein Teil vieler Landwirtschaften aus der Vergangenheit. In vielen zeitgenössischen Gärten wird diese Tradition durch künstliche, hohe Plastikbüsche fortgesetzt.

Kleine Terrasse mit Steinplatten zum Entspannen

der slow gardening trend bequeme liegen frische luft

Warum ist das nötig? Denn die Alternative erfordert sehr viel Zeit. Doch wenn Sie die Zeit investieren, werden die notwendigen Bedingungen für einen blühenden Garten, wie etwa nützliche Insekten, von sich selber kommen. Auf die Dauer wird die Gartenpflege viel leichter sein.

Sichtschutz und robuste Pflanzen Design von Lynn Gaffney Architect, PLLC

der slow gardening trend sichtschutz aus holz

What's Hot

Urban Gardening – der letzte Trend in der Gärtnerei

7.  Schaffen Sie eine natürliche Atmosphäre für Ihr Wildleben.

Wenn Sie sich für kleine, einheimische Büsche entscheiden, wird der Garten sicherlich ein Zufluchtsort werden. Außerdem werden Sie der Umwelt durch die Verbreitung natürlicher Flora sehr viel weiter helfen können.

Fühlen Sie sich wie im Wald

der slow gardening trend wilde wiese üppiges gras

Zum Schluss haben wir ein harmonisches Bild, das dank des „Slow Gardenings zustande kam“. Doch Sie können Ihren Garten so schön den Regeln Ihres Lebens anpassen. Sie brauchen nur die Prinzipien zu verinnerlichen und an deren Sinn glauben.

Ihre eigene Gesundheit – geistig und physisch wird sich dadurch stark verbessern.

Wunderschöne Pfingstrosen zum Bewundern

der slow gardening trend wunderschöne pfingstrosen

Werbung
Verwandte Artikel
neue Artikel