Der Bambuszaun – nachhaltiger Sichtschutz mit fernöstlichem Flair

Augustine Schatzenberger / Oktober 07 2021

Selbst wenn man kommunikativ und offen zu Menschen ist, sehnt man sich vor allem in der Privatsphäre nach etwas mehr Ruhe und Geborgenheit. So legen die meisten Garten- und Balkonbesitzer hohen Wert auf einen guten Sichtschutz. Dieser soll aber nicht nur neugierige Blicke von Passanten und Nachbarn abhalten, sondern auch stilvoll aussehen. Wenn dazu noch der Faktor Nachhaltigkeit ins Spiel kommt, dann ist eine der besten Lösungen der Bambuszaun. Dieser kann durchgängig sein oder dank Bambuswände und -matten nur teilweise aufgestellt werden. Außerdem lässt sich ein Bambuszaun auch mit zusätzlichen Elementen abrunden. Warum Bambus bei Sichtschutzlösungen so beliebt ist und was man bei der Gestaltung und der Kaufentscheidung generell zu beachten hat, erfahren Sie in den nachfolgenden Zeilen.

 

bambuszaun sichtschutz vorteile

Bambus – die Wunderpflanze aus dem Fernen Osten

Obwohl Bambus grasartig wächst, ist er eigentlich eine harte Holzart, dazu noch, eine ziemlich nachhaltige. Denn Bambus ist ein sehr schnell nachwachsender Rohstoff. Die Pflanze kann oft bis zu einem Meter pro Tag wachsen. Das heißt, in etwa drei bis fünf Jahren ist eine junge Bambuspflanze zum Abholzen schon völlig reif. Im Vergleich brauchen andere Tropenhölzer sowie auch herkömmliche Baumarten mehr als 50-60 Jahren dafür. Bambusholz ist ein bemerkenswertes Material, denn es ist hart und extrem widerstandsfähig. Zu gleicher Zeit weist es aber auch eine ziemlich hohe Elastizität und Reißfestigkeit, die mit diesen von Stahl verglichen werden können. Sein Härtegrad entspricht gleichzeitig diesem vom Eichenholz.

Wenn man all das bedenkt sowie auch die Tatsache, dass Bambus leicht recycelt werden kann und biologisch abbaubar ist, darf man sich nicht wundern, wie vielseitig einsetzbar diese Naturfaser ist. Nicht umsonst ist sie schon seit Jahrtausenden in den meisten fernöstlichen Ländern wie China, Japan sowie auch auf Bali ein unabdingbares Baumaterial für Häuser, Brücken, Zäunen und Tempeln.

Bambuszaun Element KohSamui Klassik

Sichtschutz aus Bambus

Hierzulande steckt Bambusholz als Baumaterial noch in den Kinderschuhen. Allerdings hat es sich als Sichtschutz und stilvolle Dekoration im Außen- und Innenbereich schon längst etabliert und gewinnt immer mehr an Popularität und Beliebtheit. Seine fernöstliche Ausstrahlung, gute Witterungsbeständigkeit und hohe Flexibilität überzeugen immer mehr Garten- und Balkonbesitzer, die auf Privatsphäre mit Stil stehen und eine Schwäche für Exotik haben. Naturzäune, wie dieser Bambus Sichtschutz zum Beispiel, liegen vielleicht deshalb schon voll im Trend. Es ist auch kein Wunder, denn Natürlichkeit und Nachhaltigkeit gehören in unseren Zeiten definitiv zu den wichtigsten Eigenschaften, die Materialien und Gegenstände generell haben sollten.

sichtschutz baumbuszaun gartengestaltung

Wenn es auf Design und Abwechslung kommt, macht sich Bambus ebenso perfekt. Ganz gleich ob ein ganzer Bambuszaun oder nur einzelne Sichtschutzwände, hier und da aufgestellt, man kann sich zwischen unterschiedlichen Farbgebungen, Größen und Durchmessern entscheiden. Die Bambusrohren werden in den meisten Fällen mit Querriegeln aus Holz oder Bambus aneinander gereiht sowie mit reißfesten Drahten oder Schnüren verstärkt. Die optimale Standfestigkeit eines solchen Sichtschutzes wird wie bei herkömmlichen Zäunen durch stabile Pfosten gesichert. Bambuszäune mit Rahmen aus Corten- oder Edelstahl sind ebenso sehr beliebt und punkten mit einem raffinierten, modernen Look.

Bambuszaun Phuket Bambus

Auf die richtige Pflege kommt es an

Obwohl Baumbus zu den witterungsbeständigsten Materialien gehört, braucht dieses vor allem im Außenbereich auf jeden Fall die richtige Pflege. Ein Bambuszaun verlangt allerdings, verglichen mit solchen aus Holzbrettern zum Beispiel, einen viel niedrigeren Pflegeaufwand. Normalerweise bildet sich auf der Oberfläche des Materials mit der Zeit eine natürliche silbergraue Patina. Wem diese nicht gefällt, kann er ganz einfach mit einem festen Schwamm drüber gehen oder diese mit dem Hochdruckreiniger behandeln. Es ist empfehlenswert, dies im Sommer oder an trockenen Frühlingstagen zu tun. Nachdem der Bambus völlig ausgetrocknet hat, kann man ihn mit einem speziellen Holzentgrauer oder je nach Bedarf mit einem Bambus-Reiniger zusätzlich bearbeiten.

Fazit:

Mit Ihrer Entscheidung für einen hochwertigen Bambuszaun setzen Sie auf ein einzigartiges Baumaterial mit extrem hohen konstruktiven Eigenschaften. Es wirkt außerdem sehr dekorativ und bringt eine extra exotische Note in Ihren Garten oder auf Ihren Balkon. Bambus ist ein bemerkenswertes, uraltes Material, das bei uns in Europa gerade neu entdeckt wird. Es hat eine hervorragende Energiebilanz, verhindert Bodenerosion, kann Wasservorkommen verdoppeln und Sauerstoffkonzentration verdreifachen. Da darf kaum noch Zweifel bestehen, dass man in Zeiten von globaler Erwärmung und starker Luftverschmutzung nachhaltige Materialien wie Bambus beim Bauen und Einrichten bevorzugen sollte.

bambuszaun nachhaltige gartengestaltung

Verwandte Artikel
neue Artikel