Die nächsten Smartphones werden uns am Gang erkennen

Emma Wolf / Januar 24 2019

Wie oft passiert es uns, einen Mitmenschen noch von der Ferne am individuellen Gang zu erkennen? Für unseren treuen Vierbeinern gehört sich das dem Alltag an. Sie erkennen uns noch während wir den Treppen zur Tür hinaufgehen und kommen uns schnell begrüßen. Nun wird dieses individuelle Gangmuster auch von unseren Smartphones wahrgenommen, sodass er für biometrische Authentifizierung verwendet werden kann. Bisher war Geschichts-, Stimm- und Fingerabdruckerkennung Norm. Dieses neue System klingt mehr nach Science Fiction.

Forscherteams der Universität von Pretoria und City University of Hong Kong haben ein Smartphone-Authentifizierungssystem entwickelt, das auf Ganganalyse basiert. Das neue System wurde anhand eines Berichts und Präsentation bereits auf der 44. Jahreskonferenz der IEEE Industrial Electronics Society am 21. Oktober 2018 vorgestellt.

Das neue System wurde 2018 vorgestellt und wird bald zur Realität

Die nächsten Smartphones werden uns am Gang erkennen die präsentation des neuen softwares

Werbung

Smartphones mit Gang-Authentifizierungssystem? Realität oder Science Fiction?

Derzeit lassen sich biometrische Gang-Authentifizierungs-Tools in drei Hauptkategorien einteilen: Bildverarbeitung anhand Kameras; Bodensensoren, die die Geschwindigkeit und Kraft eines Schrittes messen und Tragbare Sensoren wie Gyroskope, Kraftsensoren, Beschleunigungssensoren usw.

Die meisten modernen Smartphones verfügen heute bereits über integrierte Beschleunigungssensoren, die Gangdaten erkennen können. Einige Fitness Apps nutzen diese Daten in der Form von einem Schrittzähler, um uns dabei helfen fit zu bleiben. Das neue Gang-Authentifizierungssystem erfordert daher keine zusätzliche Hardware und Kosten für die Aktualisierung vorhandener Smartphones.

Schon vorhandene Hardware in unseren Handys wird nun einfach reprogrammiert

Die nächsten Smartphones werden uns am Gang erkennen ständig am handy

Das neue Programm analysiert kontinuierlich die durch den integrierten Beschleunigungssensor des Smartphones gesammelten Gangdaten und „lernt“ das individuelle Gangmuster des Besitzers. Bei Feststellung ungewöhnlicher Änderungen am Gang werden Sie zusätzlich per E-Mail benachrichtigt, Standort des Geräts inklusive. Dies geschieht normalerweise innerhalb einer Minute und kann Taschendiebstahl verhindern.

Viele von uns nutzen bereits ein ähnliches System durch zahlreichen Fitness Apps

Die nächsten Smartphones werden uns am Gang erkennen software und hardware die unsere schritte messen

Nach vorläufigen Tests hat dieses neue Authentifizierungssystem eine Empfindlichkeit von 0,74 und eine Spezifität von 0,78 erreicht, was laut Wissenschaftlern „ermutigend“ ist. Sie erkennen jedoch an, dass sie das System noch weiter entwickeln müssen, bevor sie es unter realen Bedingungen erfolgreich implementieren können.

Gang-Authentifizierung wird wohl alle anderen Erkennungssysteme ersetzen

Die nächsten Smartphones werden uns am Gang erkennen achtung menschen mit handys in hand

Verwandte Artikel
neue Artikel