Smart Home Systeme garantieren Wohnkomfort auf Knopfdruck

Mareike Brenner / Dezember 09 2015

Smart Home Systeme Gadgets Geräte neue Technologien

Werbung

Smart Home Systeme

 

Die Jalousien gehen bei Sonnenuntergang automatisch runter, das Fenster öffnet sich dank Gassensor bei zu hohem Kohlenstoffdioxidgehalt in der Luft. Zukunftsmelodien? Nein.Moderne Smart-Home-Konzepte machen es möglich und verwandeln das Eigenheim in eine voll automatisierte Komfortzone.

In Zukunft können wir mit dem Smartphone unsere elektronischen Geräte steuern

Smart Home Systeme Gadgets Smart Phone

Wie funktioniert das?

Hinter dem Begriff Smart Home steckt eine simple Erklärung: Intelligentes Wohnen durch die technische Vernetzung elektronischer Geräte in Wohnräumen. Neben einer gesteigerten Lebensqualität soll das Konzept eine effizientere Energienutzung und mehr Sicherheit gewähren. In der Praxis sieht das dann so aus: Durch eine zentrale Steuerungskomponente lassen sich Beleuchtung, Heizung oder Jalousien steuern und automatisieren.Der Verbraucher kann so beispielsweise eine bestimmte Uhrzeit bestimmen, wenn Licht im Haus an- oder ausgehen soll. Besonders praktisch ist dabei die Fernsteuerung der vernetzten Komponenten. Hierbei ist es möglich, Heizung, Lampen, Trockner oder Kaffeemaschine mittels einer App vom Smartphone zu steuern. Welche Voraussetzungen Ihr Eigenheim dafür haben muss und wie sich die verschiedenen Smart Home-Standards voneinander unterscheiden, lesen Sie hier.

Sicherheit: Die App zeigt an, dass alle Türen im Haus verschlossen sind

Smart Home Systeme Gadgets Geräte

Energie sparen

Doch nicht nur neu geschaffener Wohnkomfort spricht für die Installation eines Smart Home-Systems in Haus oder Wohnung. Umfragen haben ergeben, dass die Automatisierung der elektrischen Geräte den Energieverbrauch um bis zu 30 Prozent senken kann. Dazu braucht es allerdings auch die modernste Technik.Die ermöglicht es dann z. B., dass ein Gassensor den Kohlenstoffdioxidgehalt der Luft misst und ab einem bestimmten Wert, Fenster automatisch öffnet und die Heizung abschaltet. Auf der IFA wurden im September diesen Jahres viele Neuheiten im Smart Home-Bereich vorgestellt. Mehr dazu, lesen Sie hier. Das können die hoch-technisierten Systeme jetzt schon:

  • Via Smartphone von unterwegs die Heizung auf eine vordefinierte Temperatur schalten.
  • Die günstigste Tageszeit beim Stromanbieter ermitteln und dann Geräte einschalten.
  • Bewegungsmelder schickt eine Nachricht aufs Smartphone, wenn sich zu Hause etwas tut.
  • Wassermelder reagieren auf Wassereintritt und senden eine Mitteilung ans Handy.

Per Tablet oder Smartphone kontrollieren und steuern Sie Ihren Energieverbrauch

Smart Home Systeme Gadgets neue Technologien

Was für den ein oder anderen momentan noch etwas fremd und unwirklich klingt, soll laut Experten in den nächsten zehn Jahren zur Standardausrüstung eines fast jeden Haushalts gehören. Sowohl IT-Größen als auch Start-Ups arbeiten kontinuierlich an neuen „smarten“ Systemen, die zukünftig kompatibler und leichter zu bedienen sein sollen. Eine Studie zum Thema Entwicklungsprognosen beim Smart Home finden Sie hier.

Beim Smart Home ersetzt das Smartphone den Schlüssel

Smart Home Systeme garantieren Wohnkomfort auf Knopfdruck

In naher Zukunft soll das Smart Home fester Bestandteil jedes Haushalts sein

Smart Home Systeme Gadgets Haushaltsgeräte per Knopfdruck einstellen

Werbung

Bildrechte:

Bild 1: ©AA+W_de.fotolia.com

Bild 2: ©Fantasista_de.fotolia.com

Bild 3: ©exclusive-design_de.fotolia.com

Bild 4: ©AA+W_de.fotolia.com

Bild 5: ©Gstudio Group_de.fotolia.com

Verwandte Artikel
neue Artikel