Intelligente Saugroboter: Tipps für eine gelungene Kaufentscheidung

Augustine Schatzenberger / Juni 03 2019

Es besteht schon kein Zweifel mehr: Haushaltsroboter sind auch hierzulande auf dem Vormarsch. Das zeigt am besten die rasante Steigerung ihres Absatzes in den letzten zwei Jahren. Vor allem autonome Reinigungskräfte wie die kleinen, runden Saugroboter haben sich schon in mehr als 15 % der deutschen Haushalten etabliert, Tendenz steigend. Die cleveren Haushaltshelfer lassen sich nicht nur per Smartphone und App, sondern auch schon mithilfe vom Sprachassistenten Alexa noch schneller und bequemer steuern. Als ein wichtiger Teil des innovativen Smart Home punkten die intelligenten Sauger an erster Stelle mit dem Faktor Zeitersparnis. Denn was gibt es Schöneres, als nach Hause zu kommen und alles schön sauber zu finden, und zwar ohne selbst das lästige Staubsaugen erledigt zu haben. Wie funktioniert eigentlich ein Staubsaugroboter und was man beim Kauf beachten sollte, erfahren Sie in den folgenden Zeilen.

saugroboter roborock e20

Die allgemeine Funktionsweise der Saugroboter

Die smarten Putzfeen sind in den meisten Ausführungen rund und verfügen über Antriebsräder, die sie überall bringen. Um selbständig zu fahren und Hindernisse zu umgehen, sind Saugroboter mit Sensoren ausgerüstet. Viele Modelle haben auch schon eine Kamera, die auf der oberen Seite des Gerätes positioniert ist. So kann der Roboter Ihnen sogar Fotos aufs Handy verschicken, wie und wo er gerade geputzt hat. Spezielle Absturzsensoren schützen ihn zusätzlich vor Abstürzen, wenn er gerade an der Treppen- oder Tischkante steht.

Der Staubsaugvorgang selbst ist relativ einfach. Die Rollbürsten auf der unteren Seite des Robots wirbeln den Staub auf und dank der Saugvorrichtungen gelangt alles in den Auffangbehälter. Diesen sollte man allerdings dann selbst per Hand wieder ausleeren. Diese Funktion beherrscht leider noch keiner der Roboter, was sich in der nahen Zukunft bestimmt noch ändern wird.

saugroboter irobot roomba 890

Welche Funktionen sind beim Kauf zu bevorzugen?

Staubsaugroboter sind vor allem bei Hartböden und kleinflorigen Teppichen anzuwenden. Bei einem Hochflorteppich oder zu hohen Türschwellen (über 2 cm hoch) erreichen sie oft ihre Grenzen. Beim Kauf des richtigen Saugroboters sollten Sie so etwas auf jeden Fall beachten. Auch eine Menge weiterer Kriterien spielen dabei eine entscheidende Rolle, wie zum Beispiel ob Sie Haustiere haben oder sich eine zusätzliche Wischfunktion wünschen. Überlegen Sie sich deswegen schon im Voraus, was Ihnen wichtig ist und welche Besonderheiten Ihr Zuhause aufweist. Auf hochwertigen, fachkundigen Portalen im Netz wie beispielsweise, der Home&Smart Seite,  finden Sie eine breite Auswahl an passenden Geräten, samt wichtigen Tipps und Hinweisen. Gleichzeitig können Sie dabei auch Geld sparen, indem Sie zahlreiche Rabatte und attraktive Deals in allen Bereichen Ihres Smart Home nutzen.

saugroboter haustiere haare absaugen

Ganz entscheidend für einen guten Saugroboter sind:

  • leistungsfähige Akkus  – besonders für großflächige Wohnungen sind die starken Lithium-Ionen-Akkus zu empfehlen
  • HEPA-Filter – diese zusätzlichen Filtersysteme ziehen fast alle Allergene aus der Luft und sind vor allem für Allergiker ein Muss
  • seitliche Bürsten – dadurch werden alle Ecken und Kanten optimal gereinigt
  • spezielle Rollenbürsten – diese sammeln erfolgreich jegliche Tierhaare auf
  • Wischfunktion – obwohl etwas teurer, erspart Ihnen diese Funktion noch mehr Zeit und Kraft
  • Selbständiges Fahren zur Ladestation – d. h. Ihr Roboter ist smart genug, den Weg zur Basis zu finden und seine Akkus selbst aufzuladen

saugroboter parkett absaugen

Die wichtigsten Vor- und Nachteile der Saugroboter auf einen Blick

Autonome Saugroboter sind ohne Zweifel eine ganz tolle, praktische Sache. Unter den Hauptvorteilen sollte man auf jeden Fall folgende Aspekte nennen:

  • tagtägliche Zeitersparnis bei guter Sauberkeit
  • ungesunde Bewegungen bei Rückenbeschwerden werden vermieden
  • Tierhaare und Allergene werden optimal aus dem Raum entfernt
  • kinderleichte Bedienung und Instandhaltung
  • per Handy, Fernbedienung oder Alexa extrem bequem gesteuert

saugroboter teppichboden

Obwohl die Vorteile dieser bemerkenswerten Smart Home Geräte viel mehr als die Nachteile sind, möchten wir Ihnen die letzteren nicht verschweigen. Und hier sind sie:

  • eine relativ niedrige Saugleistung im Vergleich mit herkömmlichen Staubsaugern
  • ein geringeres Fassungsvermögen des Auffangbehälters
  • Hochflorteppiche können damit nicht gesaugt werden
  • Auffangbehälter muss per Hand ausgeleert werden
  • Apps sind nicht immer optimal bezüglich des Datenschutzes

saugroboter teppichschwelle überwinden

 

Verwandte Artikel
neue Artikel