Smartphone übersteht ultimativen Falltest aus erstaunlichen 31.540 Metern

Emma Wolf / Juni 12 2019

Das Gefühl, wenn Ihr Smartphone aus Ihrer Hand fliegt und Sekunden später auf dem Boden prallt und zersplittert, ist eine schockierende Erfahrung, die fast jeder von uns mindestens einmal erlebt hat. Hätten Sie allerdings ein iQOO Handy von Vivo in der Hand, würde das Fallenlassen nicht einmal einen Kratzer hinterlassen. Um dies zu beweisen, hat der chinesische Hersteller Vivo das im März dieses Jahres erschienene neue Gaming Smartphone iQOO von der Stratosphäre fallen gelassen. Selbst nach diesem ultimativen Falltest war das Gerät fast vollständig in Ordnung. Ein Muss für tollpatschige Telefonbenutzer also.

iQOO steht für poetischen Satz „I Quest On and On“

Smartphone übersteht ultimativen Falltest aus erstaunlichen 31.540 Metern gaming smartphone iqoo

Werbung

Smartphone iQOO überlebt Falltest aus der Stratosphäre fast makellos

Ein Video des Stunts zeigt, was genau passiert ist. Ein mit Helium gefüllter Wetterballon transportierte iQOO in den Himmel. Während des größten Teils der Reise war das Handy an einer eigenen Plattform befestigt und spielte ein fünfeinhalb Stunden langes Video ab. Dies sollte helfen, die Batterielebensdauer und Bildqualität selbst unter extremen Bedingungen zu demonstrieren. Abgesehen von der schwindelerregenden Höhe und den damit verbundenen Luftdruckänderungen überlebte das Gerät schließlich Temperaturen von -56 Grad Celsius!

Wetterballons können alles Mögliche im Weltall tragen, platzen aber in 38 km Höhe

Smartphone übersteht ultimativen Falltest aus erstaunlichen 31.540 Metern wetterballon im weltall freilassen

Unglaublicher Blick auf die Erde von 31 km Höhe

Smartphone übersteht ultimativen Falltest aus erstaunlichen 31.540 Metern iQOO von vivo im weltall

Bei Erreichen der Zielhöhe von 31.540 Metern beginnt iQOO die Erde darunter aufzunehmen. Die Plattform lässt das Handy fallen und der Sturz ist im Video beschleunigt angezeigt. Es ist nicht klar, wo genau das Gerät hingefallen ist. Man kann aber davon ausgehen, dass es irgendwo in China ist. Das für das Wiederauffinden des Telefons zuständige Team musste zwei Mitsubishi Pajero 4×4 Wagen und Drohnen einsetzen, um es zu lokalisieren. Bei näher Betrachtung konnte man sehen, dass die Kamera immer noch aufzeichnete und der Displayschutz nur geringfügige Schäden erlitten hatte. Ansonsten war alles in Ordnung.

iQOO von Vivo überlebt fast makellos

Smartphone übersteht ultimativen Falltest aus erstaunlichen 31.540 Metern iqoo von vivo gerinder schaden

Ein historischer Falltest, aber noch kein Weltrekord

Der Akku im Gaming Smartphone hat eine Kapazität von 4.000 mAh und ein gewaltiges 44 Watt Schnellladesystem, das ihn innerhalb 45 Minuten wieder vollständig auflanden kann. iQOO beherbergt außerdem einen Snapdragon 855-Prozessor. Der AMOLED Bildschirm misst 6.41 Zoll.

Das Smartphone scheint tollpatschigen Gamern gerecht zu werden

Smartphone übersteht ultimativen Falltest aus erstaunlichen 31.540 Metern gaming smartphone für tollpatschige gamer

Im Laufe der Jahre gab es viele Smartphone Falltests, dieser aber ist der eindeutige Sieger. Im Jahr 2011 trat Sonim in das Guinness Weltrekordbuch ein, nachdem sein XP3300 Force einen Sturz von bescheidenen 25 Metern überstanden hatte. Honor 8 erlangte die Krone dann im Jahr 2016, als das Gerät 18.421 Meter erreichte und abstürzte. Es ist noch nicht klar, ob Vivo einen offiziellen Rekordversuch unternommen hat. Um dies in den richtigen Kontext zu stellen: Der Weltrekord von Dr. Alan Eustace für den längsten freien Fall mit einem Bremsschirm fand auf 41.420 Metern statt. Mount Everest ist nur 8.848 Meter hoch.

Zwei stilvolle Farben und drei Kameras

Smartphone übersteht ultimativen Falltest aus erstaunlichen 31.540 Metern farben vom iqoo von vivo

Werbung

Smartphone übersteht ultimativen Falltest aus erstaunlichen 31.540 Metern iqoo handy unglaubliche leistung

Verwandte Artikel
neue Artikel