Essbare Wasserkugeln können bald Kunststoffflaschen ersetzen

Mareike Brenner / Juli 04 2019

Kunststoffflaschen und überhaupt Verpackungen aus Kunststoff verursachen eine Riesenmenge Plastikmüll weltweit. Allein die Amerikaner werfen jährlich rund 35 Milliarden Plastikflaschen weg. Das kann aber bald anders sein. Umweltfreundliche Verpackungen werden schon entwickelt, getestet und auch im Alltag umgesetzt. Und tatsächlich können Kunststoffflaschen bald der Vergangenheit angehören. Dafür sorgt das in London ansässige Verpackungsunternehmen Skipping Rocks Lab, das ein innovatives und nachhaltiges Konzept entwickelt hat, und nämlich essbare Wasserkugeln Ooho!.

Essbare Wasserkugeln können die Kunststoffflaschen ein für allemal ersetzen

Skipping Rocks Lab ooho Wasserkugeln

Werbung

Ooho! Wasserkugeln – ein innovativer und umweltfreundlicher Ersatz von Wasserflaschen

Die Wasserkugeln, genannt Ooho!, entstehen, indem Trinkwasser in eine essbare Membran aus einem natürlichen Algenextrakt eingeschlossen wird. Nichts geht verloren. Auf diese Weise werden die essbaren Wasserkugeln in 4-6 Wochen vollständig biologisch abgebaut, wenn sie ungenutzt bleiben. Die Membran kann aromatisiert und gefärbt werden und auch für andere Flüssigkeiten wie Softdrinks, Spirituosen und Kosmetika verwendet werden.

Ooho! sind essbare Wasserkugeln

Skipping Rocks Lab ooho essbare Wasserkugeln umweltfreundliche Trends

Erfahren Sie mehr über die innovativen Wasserkugeln

Das Team hinter dieser brillanten Idee von Wasserkugeln besteht aus Ingenieursabsolventen von RCA und Imperial College London, die ihr bahnbrechendes Konzept erstmals 2013 vorgestellt haben. Seitdem haben sie hart daran gearbeitet, ihren Traum von essbaren Wasserkugeln zu verwirklichen. Sie haben eine Crowdfunding-Seite eingerichtet und bereits in wenigen Tagen über 600.000 GBP (750.000 USD) gesammelt. Die Hälfte des Geldes wird für die Entwicklung von Skipping Rocks Lab Maschinen verwendet. Die andere Hälfte wird für Forschung und Entwicklung zur Herstellung des Materials gebraucht.

Seit der Gründung des Unternehmens hat sich das Team außerdem darum bemüht, die Technologie hinter ihrem Design zu perfektionieren und einen innovativen Herstellungsprozess zu entwickeln. Dadurch können nun Ooho! Wasserkugeln zu niedrigeren Kosten als Plastikflaschen produziert werden.

Wie kann Flaschenwasser in der Zukunft aussehen

Skipping Rocks Lab ooho Wasserkugeln innovative Wasserflaschen

Skipping Rocks Lab beabsichtigt, die essbaren Wasserkugeln bei britischen Veranstaltungen wie dem London-Marathon und Glastonbury, dem berühmtesten Festival Großbritanniens, zu testen. Da allein beim Marathon 750.000 Wasserflaschen verteilt werden, ist es leicht zu erkennen, welche Auswirkungen die biologisch abbaubare Wasserkugeln auf Kunststoffabfälle haben werden. Das Team  leistet weiterhin Pionierarbeit bei der Verwendung von Seetang in anderen Verpackungsanwendungen und hat sich zum Ziel gesetzt, der weltweit führende Hersteller von Verpackungen auf Seetangbasis zu werden.

Eine Ooho!-Membrankapsel kann kostengünstiger hergestellt werden als eine Kunststoffflasche

Skipping Rocks Lab ooho Wasserkugeln innovative essbare Wasserkugeln

Können die neuen Wasserflaschen allerdings Kunststoffverpackungen ersetzen?

Skipping Rocks Lab ooho Wasserkugeln Plastikflaschen ersetzen

Wasserkugeln selber machen – Rezept und Anleitung

Essbare Wasserkugeln können Sie auch bei Ihnen zu Hause selber machen. Diese werden relativ einfach aus Wasser, Natriumalginat und Kalziumlaktat hergestellt.

Zutaten:

  • 1 Gramm Natriumalginat
  • 5 Gramm lebensmitteltaugliches Kalciumlaktat
  • 5 Tassen (ca. 1,2 L) Wasser, geteilt

Wasser trinken mal anders

Skipping Rocks Lab ooho essbare Wasserkugeln Plastikflaschen ersetzen

Werbung

Anleitung:

1. Schritt – Ein Gramm Natriumalginat in eine Tasse (240 mL) Wasser geben und mischen.

  • eine Küchen- oder Digitalwaage verwenden, um 1 Gramm Natriumalginat zu messen.
  • Natriumalginat in eine Schüssel geben und 1 Tasse (240 mL) Wasser hinzufügen.
  • Beide Zutaten mit einem Handmixer zusammenmischen, bis sich das Natriumalginat auflöst.

Tipps: Sie können Natriumalginat online kaufen. Es ist ein natürlicher Bestandteil, der aus braunen Algen gewonnen wird.
Wenn Sie keinen Handmixer haben, können Sie einen Schneebesen benutzen.
Machen Sie sich keine Sorgen, wenn sich Luftblasen ergeben. Diese werden verschwinden, wenn Sie die anderen Zutaten zugeben.

Die essbaren Verpackungen Ooho! können auch andere Flüssigkeiten wie Softdrinks und Säfte beinhalten

Skipping Rocks Lab ooho essbare Wasserkugeln

2. Schritt – 5 Gramm Kalciumlaktat mit 4 Tassen (950 mL) Wasser mischen.

  • 4 Tassen (950 mL) Wasser in eine andere große Schüssel geben.
  • 5 Gramm Kalciumlaktat hinzugeben.
  • Beide Zutaten mit einem Löffel verrühren, bis sich das Calciumlaktat auflöst.

Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie lebensmitteltaugliches Calciumlaktat verwenden. Es ist eine Art Salz, das man für die Zubereitung von Käse verwendet. Sie können es online kaufen.

Die neue Art von Verpackung wird getestet

3. Schritt – Einen Löffel Natriumalginat-Wasser in das Calciumlaktat-Wasser geben.

  • Mit einem großen Löffel, wie z.B. einer Soßenkelle etwas von der Natriumalginat-Mischung aufnehmen.
  • Den Löffel gerade über die Calciumlaktat-Mischung halten und vorsichtig hineingeben.
  • Dies noch ein paar Mal wiederholen, bis die Schale gefüllt ist.
  • Die Schale doch nicht mit Natriumalginat-Wasser überfüllen.

4. Schritt – Die Mischung 3 Minuten lang umrühren.

  • Mit einem Löffel den Inhalt in einer großen Schüssel vorsichtig umrühren.
  • Die Mischung 3 Minuten lang aufrecht rühren.
  • Dies hilft bei der Aktivierung der Inhaltsstoffe und das Natriumalginat formt sich zu „Blasen“

Wie praktisch sind die Wasserkugeln eigentlich?

Skipping Rocks Lab ooho innovative essbare Wasserkugeln

5. Schritt – Die „Blasen“ mit einem Schaumlöffel in eine Schüssel mit Wasser übertragen.

  • Eine große Schüssel mit klarem Wasser füllen. die genaue Menge spielt keine Rolle, solange sie gefüllt ist.
  • Mit einem Schaumlöffel die Natriumalginatblasen nach und nach ins Wasser geben.

6. Schritt – die entstandenen Wasserkugeln mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser herausholen.

  • Die Blasen mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser ausschöpfen.
  • Die Wasserkugeln in einen Teller oder in eine Schüssel hinstellen.

An diesem Punkt können Sie die Wasserkugeln essen, trinken oder schlürfen. Sie können sie auch Kleinkindern zum Spielen als sensorische Aktivität geben!

Wie kann man Wasserkugeln selber machen – Videoanleitung

Umweltschädliche Plastikverpackungen kann man jedoch vermeiden

Skipping Rocks Lab ooho essbare Wasserkugeln Wasser trinken Flaschenwasser

Genießen Sie einen frischen Schluck Wasser!

Skipping Rocks Lab ooho Wasserkugeln essbar

 

 

Verwandte Artikel
neue Artikel