LED-Lichterketten: So bringen Sie sich zu Hause in Stimmung

Liana Dahdouh / Januar 13 2017

Wer seine vier Wände mit stimmungsvollen Licht verschönern möchte, greift am besten zu LEDs. Sie verbrauchen sehr wenig Energie, leuchten angenehm hell und haben eine Lebensdauer zwischen 30.000 und 50.000 Stunden. Bei vier Stunden Betrieb pro Tag hält eine LED-Leuchte somit theoretisch bis zu 30 Jahre durch. Da die Leuchtdioden sehr klein sind, lassen sie sich sehr gut für Lichtschläuche und Lichterketten verwenden. Tipp: Mehr Informationen über LED-Lichterketten für den Innen- und Außenbereich finden Sie hier.

wohnzimmer einrichten led lichterketten

Wohlfühl-Atmosphäre im Wohnzimmer

Ob mit Freunden bei einer Tasse Tee oder bei einem gemeinsamen Heimkinoabend mit der Familie: Im Wohnzimmer soll es gemütlich sein. Für ein behagliches Raumgefühl sorgen Sie mit einer Kombination aus direkten und indirekten Lichtquellen. Dimmbare LED-Spots an der Decke erhellen den Raum nach Bedarf, eine Stehleuchte in der Sofaecke liefert Licht zum Lesen oder Musikhören. Beim Fernsehgucken sorgen dezent eingesetzte LED-Lichtschläuche, die beispielsweise hinter dem Fernseher oder unter einem Bücheregal installiert sind, für eine angenehme Hintergrundbeleuchtung. Viele Lichterketten lassen sich per Fernbedienung oder mittels Smartphone-App bedienen – wechselnde Lichteffekte inklusive. Ein erster Schritt in Richtung Smart Home, dem clever vernetzten Haus, in dem sich die Beleuchtung und vieles mehr bequem fernsteuern lässt.

Tipp: Mit beweglichen LED-Strahlern an den Wänden können Sie gezielt dunkle Ecken ausleuchten und Möbel, Bilder oder Kunstwerke raffiniert in Szene setzen. Wenn Sie für das ganze Haus oder die komplette Wohnung ein in sich stimmiges Lichtkonzept entwickeln möchten, kann die Unterstützung eines professionellen Lichtplaners hilfreich sein.

Lichtakzente im Esszimmer

Eine Hängeleuchte über dem Tisch zählt zum Standard in fast jedem Esszimmer. Idealerweise lässt sie sich dimmen, um bei Bedarf eine sanftere Beleuchtung zu erzielen. Wenn Sie das Sideboard oder den Schrank im Esszimmer mit LED-Lichterketten versehen, können Sie zusätzliche Lichtakzente setzen und bei den Mahlzeiten eine gemütliche Wohlfühlstimmung erzeugen.

schlafzimmerbeleuchtung led lichterketten dekotipps

LEDs in Küche und Badezimmer

Eine zentrale Deckenleuchte – die reicht in der Küche nicht aus. Die Arbeitsbereiche müssen sich ausreichend und gezielt beleuchten lassen. LED-Strahler, etwa an der Unterseite der Oberschränke, sorgen beim Kochen und Schnippeln von Gemüse für helles Licht auf den Arbeitsflächen.

Das Bad ist ein Ort, an dem man sich wohlfühlen möchte. Grelles Neonlicht am Morgen – das mag wach machen, schön ist es nicht. Angenehmes warmes Licht bieten zum Beispiel Badezimmerspiegel mit umlaufenden LED-Leisten. Und für Romantik im Home-Spa sorgen LEDs an der Badewanne oder in der Duschkabine.

badgestaltung led lichterketten badbeleuchtung

  led lichterketten dekotipps küche dekorieren

dekotipps wohnungsbeleuchtung led lichterketten

Verwandte Artikel
neue Artikel