Gartenarbeit im März – was Sie darüber wissen müssen

Julia Steinhof / März 02 2022

Bald verabschieden wir uns endgültig vom langen und kalten Winter und begrüßen den alles erneuernden Frühling, zuerst im Garten und dann auch in unseren Innenräumen. Die wärmere Jahreszeit kommt mit besserem Wetter, wenn man den Wetterfröschen glaubt. Aber auch aus eigener Erfahrung wissen wir, ganz bald können wir auf mehr Sonne hoffen! Der Frühlingsanfang erweckt die Natur von ihrem langen Winterschlaf und nun grünt und blüht  es draußen. Nun heißt es für Sie aber: entschieden handeln und nicht länger abwarten, damit es nicht  zu spät wird! Falls Sie sich in den kommenden Wochen über einen schönen Garten freuen wollen, dann müssen Sie jetzt noch die Ärmel hochkrempeln und loslegen! Eine Menge Gartenarbeit wartet auf Sie, deshalb wollen wir heute allen Hobbygärtnern  praktische Tipps geben. Hier ist unsere Liste mit ein paar Dingen, die Sie wissen müssen, bevor Sie mit der Gartenarbeit im Frühling beginnen!

Inhaltsverzeichnis

 Hurra, der Frühling lässt sich blicken!

Gartenarbeit im März

Werbung

Die von uns erstellte To-Do-Liste für die Gartenarbeit im März kann Ihnen viel dabei helfen, alles in Ihrem Outdoor-Bereich besser zu organisieren und leichter zu erledigen. Nach dem kalten Winter schaut nun die Sonne immer öfter hervor und lädt uns zu längerem Verweilen im Freien ein. Ihre warmen Strahlen werden bald die ersten Frühlingsblumen zum Blühen bringen und neue Farben in den Garten einführen. Zweifelslos ist der Frühling im Vormarsch und wir wollen uns möglichst gut darauf vorbereiten, nicht wahr? Für einige von Ihnen bedeutet dies, die ultimative Frühjahrsputzliste zu erstellen. Für diejenigen, die einen grünen Daumen haben, bedeutet es, die notwendigen Gartenwerkzeuge wie zum Beispiel Spaten, Schaufeln, Harken, Gartenschere und Handschuhe aus dem Gartenhaus oder Keller herauszuholen und sich an die Gartenarbeit zu machen. Denn vieles muss nun gemacht werden, eben bevor das Wetter wärmer wird und die Sonne immer stärker scheint.

Holen Sie kleine und größere Gartengeräte und Werkzeuge heraus, diese brauchen Sie im März für Ihre Gartenarbeit im Freien!

Gartenarbeit im März Gartengeräte

Räumen Sie zuerst Ihren Garten auf und bereiten Sie ihn auf die Aussaat vor!

Gartenarbeit im März den Garten

Gartenarbeit im März: zuerst den Garten aufräumen und vorbereiten

Zuerst sollten Sie Ihre „Arbeitsfläche“ im Garten vorbereiten. Nutzen Sie deshalb jede Stunde, in der die Sonne wieder mal scheint und es angenehm ist, draußen zu arbeiten. Gehen Sie zuerst zu Ihren Gartenbäumen und Sträuchern. Verwelkte oder abgestorbene Pflanzenteile müssen nun entfernt werden. Dann kommen die Beete an die Reihe, diese soll man harken und wieder schön formen. Bearbeiten Sie die Blumen-, aber auch die Gemüsebeete, denn bald werden Sie dort die ersten Setzlinge pflanzen. Überprüfen Sie ebenfalls den Zustand Ihrer Blumentöpfe auf der Terrasse oder vor dem Haus und ersetzen Sie die gebrochenen oder beschädigten durch neue. Na, sieht jetzt Ihr Garten richtig ordentlich aus? Wenn ja, dann können Sie zum nächsten Schritt übergehen!

Blumenbeete schön formen – das steht auf Ihrer To-Do-Liste für die Gartenarbeit im März

Gartenarbeit im März Blumenbeete schön formen ordentlicher Garten

Beginnen Sie im März mit der Aussaat!

Der Frühlingsbeginn ist der richtige Zeitpunkt, um mit der Aussaat anzufangen. Während es vielen Hobbygärtnern wie eine entmutigende Aufgabe scheint, ist das Säen von Samen überraschend leicht machbar! Mit unserer praktischen Anleitung können Sie im Handumdrehen grüne Sprossen sehen. Behalten Sie es unbedingt im Kopf, frostempfindliches Gemüse (wie Tomaten, Gurken und Auberginen) wird in Töpfen oder Saatkasten gesät und in einem warmen und hellen Raum geordnet. Die grünen Sprossen wachsen zuerst im Haus, erst im April werden Sie ins Freie gesetzt. Setzlinge brauchen genug Feuchtigkeit zum Keimen, deshalb muss der Saatkasten notfalls mit einer Frischhaltefolie bedeckt werden. Hier besteht jedoch die Gefahr, dass das Saatgut zu feucht steht. Vorsicht, im solchen Fall könnte sich schnell Schimmel bilden, der die Keimlinge zerstört. Und das ist höchst unerwünscht, oder?

 Nun heißt es: mit der Aussaat beginnen!

Gartenarbeit im März mit der Aussaat beginnen

What's Hot

Torffreie Erde und warum diese für Ihre Pflanzen sinnvoller ist

 

Es hängt von den Klimabedingungen in Ihrer Region ab, aber im Prinzip können Sie die ersten Pflanzen auch draußen im Frühbeet ziehen. Das Frühbeet ist eine Art Mini-Gewächshaus. Es stellt gewöhnlich einen Kasten aus Holz in rechteckiger Form dar und wird mit Folie bespannt. Dort können Sie Setzlinge von Salat, Radieschen, Kohlrabi und Rettich ziehen.

 Im März sollte man die Rosen im Garten zurückschneiden, damit diese später kräftig austreiben.

Gartenarbeit im März Rosen

Werbung

Gartenarbeit im März: Rosen zurückschneiden

Die Königin der Blumen braucht nun Ihre Pflege, dafür wird sie sich etwas später mit wunderschönen und zart duftenden Blüten bedanken. Hier können Sie alles Notwendige über die Klassifizierung der Rosen lesen und wichtige Pflegetipps erhalten. Im Garten benötigen Ihre Rosen einen Schnitt im März, dieser erfolgt in den meisten Fällen erst dann, wenn die Forsythien blühen. Die Schönheiten muss man noch sorgfältig auf Pilzbefall überprüfen und beschädigte bzw. befallene Pflanzenteile sofort entfernen. Sommerblühende Clematis, Hortensien und Lavendel müssen jetzt ebenfalls zurückgeschnitten werden, damit sie im Sommer prächtig blühen.  Außerdem müssen noch die Obstbäume beschnitten werden, damit sie sich weiter richtig entwickeln.

Nicht winterharte Zwiebel-und Knollenblumen soll man im März draußen im Garten pflanzen

Gartenarbeit im März nicht winterharte Zwiebel

What's Hot

Welche Blumen im März pflanzen?- pfiffige Gartentipps zum Saisonbeginn

Gartenarbeit im März: nicht winterharte Zwiebel-und Knollenblumen werden jetzt gepflanzt

 Noch im März können Sie mehr Farbe und Drama in Ihren Garten bringen! Haben Sie schon die bescheiden guckenden Stiefmütterchen im Blumenladen bemerkt? Bevor Rosen, Tulpen oder Lilien im Rampenlicht stehen, füllen bunte Stiefmütterchen die Blumenbeete draußen und ziehen sofort alle Blicke an. Gladiolen, Dahlien und Knollenbegonien müssen nun draußen eingepflanzt werden. Diese herrlichen Hingucker gedeihen gut auch bei kaltem Wetter, daher ist der Frühling die perfekte Pflanzzeit für sie! Pflanzen Sie diese zusammen mit Ihren Kindern ein und bringen Sie dabei den Kleinen die ersten Grundregeln der Gartenarbeit bei!

Befolgen Sie unsere praktischen Tipps und bald haben Sie einen prächtigen und gut geordneten Garten! Wir wünschen Ihnen viele angenehme Stunden Gartenarbeit im Frühling und ein gutes Gelingen!

Pflanzen Sie bunte Frühlingsblumen mit Ihren Kindern im Garten ein und die Kleinen können dabei viel Neues lernen.

Gartenarbeit im März Blumen pflanzen mit den Kindern im Garten

 Zuerst müssen Sie Ihren Garten im März gründlich aufräumen, deshalb holen Sie die Harke heraus!

Gartenarbeit im März harken den Garten aufräumen vorbereiten

Hyazinthen sind typische und sehr beliebte Frühlingsblumen, die draußen prächtig blühen und schön duften

Gartenarbeit im Frühling Hyazinthen prächtig blühen schön duften

Nun können Sie Ihre Lieblingsblumen draußen einpflanzen

Frühlingsblumen draußen einpflanzen Gartenarbeit im März

Werbung

Bunte Stiefmütterchen sind ein Muss in jedem gut gepflegten Garten

Gartenarbeit schöne Stiefmütterchen

Die Setzlinge kommen im März ins Gemüsebeet!

Gartenarbeit im März Setzlinge kommen ins Gemüsebeet

Im Frühling muss man das Gemüsebeet ordnen und einige Wochen später frisches Gemüse  haben

 Gartenarbeit im März das Gemüsebeet ordnen frisches Gemüse haben

Haben Sie Krokusse draußen im Garten? Diese sind die ersten Vorboten des Frühlings!

Krokusse im Garten

Alle Gartenblumen sind schön und werden Ihre Augen und Seele lange Zeit erfreuen!

Gartenarbeit im März schöne Gartenblumen

Werbung
Verwandte Artikel
neue Artikel