Die schönsten Weihnachtsbräuche aus aller Welt

Posted on Dezember 13, 2016 von Angela Mercati   Updated on Mai 25, 2022

Auf Weihnachten wertet  Groß und Klein das ganze Jahr über, um  sich zu freuen, zu besinnen oder aber auch,  um die allgemeine Unzufriedenheit und Frust auslassen zu können. Man darf sagen, was man will, es ist aber nicht zu übersehen, dass die Zeit  zwischen dem 06. 12 und dem 06.01…

Mehr

Die skandinavischen Länder verzaubern mit ihren mystischen Legenden und Märchenfiguren. Die heilige Lucia, die das Licht den Menschen nach der langen  und dunklen Zeit wieder bringt ist das Highlight der Feiertage.

Wer in England mit einem netten Anderen unter einem Mistelzweig steht, dann sollten  sich beide sofort küssen. Früher hat man 12 Nächte nach Weihnachten diese Mistelzweige verbrannt und auch geglaubt, dass die Liebe zwischen den beiden ewig sein wird.

Weihnachten ist in Russland das zweitgrößte religiöse Fest nach Ostern und wird traditionell am 07.01 gefeiert. Das Fest beginnt am 06.01 mit einer festlichen Weihnachtsmesse in der orthodoxen Kirche. Zum Fest singt man in jedem Haus Weihnachtslieder und diesen Brauch kennt man unter dem Namen "Koljada"

In Griechenland dauern die  Weihnachtstage bis zum 06.01. Am Heiligen Abend gibt es Weihnachtsmesse und die Bescherung findet am 01.01 statt. Um die boshaften Kobolde abzuschrecken, zünden die Griechen 12 Tage lang große Weihnachtsfeuer und die Kinder singen Lobgesänge.

In Tschechien feiert man Weihnachten wie bei uns am 25.12, aber es gibt  Geschenke noch am 24.12, die allerdings erst nach dem festlichen Essen aufgemacht werden dürfen. Man macht an dem Abend eine Orakel-Stunde und sagt an Äpfeln oder Knoblauch  die Zukunft voraus.

Es gibt wohl keine größere Feinschmecker als die Franzosen. Wie fast auf der ganzen Erdkugel feiern diese auch die Weihnachten am 25.12 und bereiten traditionell Truthahn oder Gans mit Maronen und Gemüse zu.

Wie überall endet die Fastenzeit auch auf der Balkanhalbinsel  am Heiligen Abend. In vielen Balkan Ländern fastet man an diesem Abend zum letzten Mal im Jahr mit einer ungeraden Zahl (7 oder 9) an Speisen. Am 25.12 singen junge Männer Lobgesänge, wodurch Haus und Familie im ganzen Jahr geschützt werden.

Die Weihnachtstage, namens Posadas werden in Mexiko ab dem 16.12 jedes Jahr gefeiert und geben die Geburt Christi wider.

Laut der italienischen Folklore fliegt Befana in der Nacht vom 05.01 auf den 06.01 vom Haus zu Haus  und überprüft die Güte der kleinen Kindern. Sie bringt Geschenke und Süßigkeiten mit.

Die größte Freude für die Kinder ist die Erwartung von Sinterklaas und seinen Begleiter - den zwarten Piet.  Siterklaas bringt nicht nur Geschenke für alle Kinder mit, sondern gilt auch als Schutzpatron für alle Seefahrer. Die Bescherung findet am 05.12 und am 06.12 in Holland und Belgien statt, wann er auf seinem weißen Schimmel traditionell erscheint.

Die 12 Rauhnächte werden noch heilige Abende genannt und beginnen genau um Mitternacht am Heilgen Abend. Jede Nacht entspricht einem Monat im kommendem Jahr und man liest an diversen Merkmalen die Zukunft ab. 12 Tage und Nächte lang darf man nicht arbeiten und sich möglichst viel der Familie und dem Haushalt widmen.

Die schönsten Weihnachtsbräuche aus aller Welt

  Name Price Von
1 Die 12 Rauhnächte keltischer Brauch
2 Sinterklaas Niedelande
3 La Befana Italien
4 Posadas Mexiko
5 Ungerade Zahl der Speisen und Lobgesang Balkan
6 Dinde aux marons Frankreich
7 Orakelbräuche Tschechien
8 Zwölf Nächte lang Weihnachtsfeuer Griechenland
9 Koljada, Russland
10 Küssen unter dem Mistelzweig und Plumpudding Großbrithanien
11 Kobold Tomte, Rentiere, Lichterkönigin Skandinavien

Auf Weihnachten wertet  Groß und Klein das ganze Jahr über, um  sich zu freuen, zu besinnen oder aber auch,  um die allgemeine Unzufriedenheit und Frust auslassen zu können. Man darf sagen, was man will, es ist aber nicht zu übersehen, dass die Zeit  zwischen dem 06. 12 und dem 06.01 für alle Menschen auf diesem Planeten sehr besonders ist. Man kann es religiös oder auch heidnisch betrachten, man kann es auch rein wirtschaftlich wahrnehmen oder man kann sich einfach  vom herrlichen, festlichen Gefühl  treiben lassen.

Das schönste  Fest im Winter, das alle verehren  ist Weihnachten. Die Kirchen empfangen die gläubigen Menschen mit festlichen Weihnachtsmessen und die Häuser werden beschmückt. Überall auf der Erde verteilt man Süßigkeiten und Geschenke, worauf sich die Kinder besonders freuen.

Die Christen  feiern die Geburt Christi und die Naturvölker  loben die Wiedergeburt des Lichts, die in Verbindung mit  der Wintersonnenwende und mit dem kürzesten Tag des Jahres gebracht wird. Jedes Volk und jede Kultur pflegen ihre eigenen Rituale, die alle das alte Jahr beenden und hoffnungsvoll ins Neue starten.

Wir geben ehrlich zu, dass dieses Thema nicht  einfach war und hoffen sehr dass unsere Bemühungen,  eine  Sammlung der schönsten Weihnachtsbräuche aus aller Welt zu bekommen,   einigermaßen gelungen ist.

In Betracht haben wir die skandinavischen und englischen Traditionen gezogen, aber auch keltische und französische Bräuche blieben nicht unbemerkt. Uns hat es auch interessiert, was für Sitten Italiener, Griechen oder Balkanvölker  pflegen oder woran sie glauben und woher deren Traditionen stammen. Auch in Mexiko wird das Krippenspiel 12 Tage lang veranstaltet. 12 Nächte lang verabschiedet man im Norden die bösen Geister des alten Jahres und in Italien sucht die Hexe Befana immer nach der Quelle des Guten.

Würden alle die Ursprünge des Fests erkennen, wäre es vielleicht möglich, dass die Menschen besser zueinander werden und dass auf der Erde Frieden und Liebe für immer herrschen.

Ein besinnliches Fest!

 

AHNLICHE POSTS

unsere Leseempfehlungen